Herzlich willkommen!

Aktuelles

Liebe Interessenten, sollte auf der Übersichtsseite unter dem Foto eines Hundes für den Sie sich interessieren ein grünes "Reserviert"-Schildchen stehen, brauchen Sie sich für diesen Hund NICHT MEHR BEWERBEN! Dieser Hund ist bereits definitiv vergeben. Eine positive Vorkontrolle, viele Gespräche und ein unterschriebener Vertrag liegen vor und der Hund wartet im Tierheim nur noch auf die Reise in sein neues Zuhause.

 

Finden Sie unter dem Foto Ihres favorisierten Hundes ein "hat Interessenten"-Schild, ist auch hier das Bewerbungsverfahren weit fortgeschritten.

Schauen Sie sich in beiden Fällen bitte nach einem anderen Hund auf unserer Homepage um. Jeder Einzelne hat es mehr als verdient!

 

 ***

 

Aufgrund der Corona-Problematik konnten wir bisher keinen Transport starten lassen. Nun ist es uns aber endlich wieder möglich! Leider kann jedoch niemand vorhersehen, wie sich die Situation in den nächsten Wochen weiter entwickeln wird, daher bitten wir um Ihr Verständnis sollten sich kurzfristige Änderungen ergeben.

 

Da wir derzeit eine Vielzahl von Anfragen für unsere Hunde erhalten, bitten wir Sie zudem um Geduld. Wir melden uns bei Ihnen sobald es uns möglich ist, es kann aber etwas dauern.

 

***

 

 

 

26. Mai 2020

Update (Video und Fotos) von Thalia (Foto)

Grüße von Lia (ehem. Olivia)

 

25. Mai 2020

Gesa und Pino sind reserviert

Grüße von Flori, Marie, Dillie, Loni, Cassie und Calla

 

Bitte helfen Sie uns - Yaras Pin im Bein wird am Montag entfernt!

 

Viele von Ihnen erinnern sich bestimmt noch an unsere kleine, tapfere Yara, die im November 2019 auf eine Pflegestelle nach Deutschland kam und aufgrund ihrer schlimmen Fraktur Dauerpatientin beim Tierarzt war. Elle und Speiche waren komplett durchgebrochen. Operativ mussten Platte und Pin eingesetzt werden, damit die Knochen zusammengehalten wurden. Wir wussten nicht, ob Yara ihr Beinchen würde behalten können, da nicht ausreichend Knochenmasse vorhanden war, um das Bein zu stabilisieren. Jetzt nach einem halben Jahr und mehrmaligem Stütz-Verbandswechsel pro Woche sind Yaras Knochen so weit, dass der Tierarzt es wagen kann, wenigstens den Pin zu entfernen, auf den Yara immer wieder reagiert. 

 

Am Montag steht die Operation an, bitte drücken Sie Yara die Daumen!

 

Die liebenswerte Hündin hat in ihrem jungen Leben schon so viel mitgemacht und ist dabei immer noch fröhlich und zu jedermann freundlich.

 

Der Eingriff wird zwischen 200-300 Euro kosten und wir bitten Sie um finanzielle Unterstützung.

 

Stichwort: OP Yara

 

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN: DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypalinfo@grund-zur-hoffnung.org

 

 

 

Bitte helfen Sie uns - Basil steht eine Augen-OP bevor!

 

Unsere kleine, dreibeinige Basil ist mit dem letzten Transport von Bulgarien nach Deutschland gekommen, da sie hier am Auge operiert werden muss.

Wie man auf dem Foto sehen kann, ist das dritte Augenlid vorgefallen und das Auge tränt dauerhaft. Warum es vorgefallen ist, können wir noch nicht sagen, das wird der Tierarzt bei der Operation feststellen. Wir hoffen, dass die Operation erfolgreich verläuft und Basil nach der Operation keine Probleme mehr haben wird.

 

Die Operation wird Kosten in Höhe von 500-600 Euro verursachen und wir wären über Spenden für die OP sehr dankbar. Wir wünschen Basil, die durch ihr fehlendes Beinchen ohnehin schon genug Baustellen hat, dass sie nach der Operation auch endlich ihr Zuhause findet, in dem sie für immer bleiben darf! 

 

Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende unter dem Stichwort: Basil Augen OP

 

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN: DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypalinfo@grund-zur-hoffnung.org

 

 

 

24. Mai 2020

 

25 Hunde und 3 Katzen haben es wieder geschafft!

2 Hunde sind auf Pflegestellen untergebracht: Mora und Thalia

 

Alle anderen sind vermittelt!

Somali kam im vergangenen Jahr extrem abgemagert ins Tierheim,

Velin und seine Schwester Vroni hatten beide Glück und konnten auf demselben Transport ausreisen,

Finja, unsere Sanftmut in Hundegestalt und die liebe Franka,

 

Coco, die schon dreieinhalb Jahre im Tierheim gewartet hat,

die niedliche Patches, die im kommenden Monat ihren ersten Geburtstag feiert,

unsere kleine Lena, die noch sehr schüchtern ist, aber bestimmt ganz bald auftauen wird,

unsere kleine, große Kaori, die als Welpe auf der Straße aufgelesen wurde,

Oakley, der mit hohem Fieber im vergangenen Jahr zur Behandlung ins Tierheim kam,

 

Dillie lief schon schwanzwedelnd durch ihr neues Heim,

der liebe Damian, der von Menschen bisher nicht zu viel Gutes erwarten durfte,

unser Sonnenscheinchen Flip, der nach der Kastration eigentlich wieder auf die Straße sollte,

und unsere ganz besondere Pebbles, die schon mindestens sechs lange Jahre, eher noch länger, im Tierheim saß und es ENDLICH geschafft hat!

Gitta, die nach einem schweren Unfall das zweite Mal ins Tierheim kam,

 

Klein-Jessi, die alle im Handumdrehen um ihre niedlichen Pfötchen wickelt,

Kia hat nach bald zwei Jahren im Tierheim auch endlich ihre Familie gefunden,

die kleine Senja mit ihren liebenswerten Vampirzähnchen,

die junge Henna, die nun Vertrauen fassen kann und ihre Jugend in einem Schönen Zuhause verbringen darf,

Marie, die eigentlich recht zufrieden an einem Wohnblock lebte, bis ein Anwohner sich an ihr störte,

 

unser so freundlicher Troy, der nach über dreieinhalb Jahren auch endlich das Glück hatte, entdeckt zu werden,

die zarte Calla, deren Freund Dexter schon beim letzten Transport dabei war,

und einer unserer Langzeitinsassen, unser Knotterköpfchen Opa Fips -

und last but not least die Katzen Daffi, Kimberley und Kitty!

 

 

 

 

24. Mai 2020

Update von Thalia, Mora und Kaia

Erste Grüße von Kaori, Oakley, Somali, Damian,

Flip, Fips und Senja

 

23. Mai 2020

Update von Ayla

Grüße von Colin

 

22. Mai 2020

Fotos (aus März) von Ella (Foto), Nera,

Pirona und Seppi (aus Febr.)

Grüße von Gil

21. Mai 2020

Videos und Fotos von Jette und Eleni

Fotos von Jali

Grüße von Luca, Tara, Susette, Tessa, Minifee und Emmie

Wir trauern um Katze Sheyla

 

20. Mai 2020

NEU - Percy

Videos und Fotos von Betti (Foto)

Fotos von Evi (aus Febr.)

Ebba ist vermittelt

Grüße von Iris und Lilly, Katze Mia (ehem. Aida) und Pippa

 

 

19. Mai 2020

NEU - Edita (Foto)

Fotos (aus Febr.) von Sanna, Shin und Severin

Bodhi ist reserviert

Grüße von Beethoven und Fredy

Ruby hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

18. Mai 2020

Update von Basil

Grüße von Tapsy

 

17. Mai 2020

NEU - Akita

Jali ist wieder in der Vermittlung

Update von Belia

Loni ist vermittelt

Grüße von Bobby (ehem. Talos) und Marlow

 

15. Mai 2020

NEU - Jolin, Lany (Foto)

Update (Videos) von Kaia

 

14. Mai 2020

Grüße von Yara und Pakuna

Tinka und Jonah haben eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

13. Mai 2020

Video und Fotos von Nanuk und Nazar (beide haben Interessenten)

Grüße von Gil

Brownie ist vermittelt

 

12. Mai 2020

Update von Basil (Foto)

Kastrationszahlen von April 2020

Grüße von Isy, Lottie und Drago (ehem. Pippin)

 

 

 

11. Mai 2020

Videos und Fotos von Ada

Fotos von Eleni (Foto), Ede aus Febr., Kaia

Newton und Falk

Fotogrüße von Marla (ehem. Metsa)

Videogrüße von Wum und Zenja

Rana und Randi sind vermittelt

Jordi, Caffe, Emily und Twix haben Paten gefunden. Vielen Dank dafür!

 

10. Mai 2020

Fotos von Bess 

 

9. Mai 2020

NEU - Simba (Foto)

Fotogrüße und Videogrüße von Ayla

Grüße von Matthes, Bobby (ehem. Talos), Makkuro, Taiki, Janno und Kater Alan und Arthur

 

8. Mai 2020

Videogrüße von Liska

 

 

 

7. Mai 2020

NEU - Elba und Bruny

Video und Fotos von Balkan und Ursel

Grüße von Maja

 

6. Mai 2020

NEU - Betti und Ed (Foto)

Fotos von Loki

Grüße von Sofie (ehem. Susette), Vito, Gil

Gabi, Lynn (ehem. Daisy)

5. Mai 2020

Update von Newton

Fotos von Quincy 

Video von Marla (ehem. Metsa)

Kaia ist wieder in der Vermittlung

Die Kater Alan und Arthur wurden vermittelt

Erste Grüße von Kater Monty

Caffe und Marie haben Paten gefunden. Vielen Dank dafür!

 

 

4. Mai 2020

NEU - Bess, Lijan (Foto)

Foto von Amal

Grüße von DesiMelanie und Birla

 

Wie ein strahlender Sonnenaufgang nach wochenlangem Regen - so hat es sich für uns angefühlt, als am Freitag endlich wieder unsere Fellnasen in ihre Transportboxen hüpfen durften und sich auf den Weg zu ihren Familien machen konnten. Es war der bislang größte Transport unserer Vereinsgeschichte. Unfassbare 29 Hunde und ein Kater sind mittlerweile, unter Einhaltung aller Schutzmaßnahmen, sicher in ihrem neuen Zuhause und auf ihren Pflegestellen angekommen. Für diese Seelchen startet nun ein besseres Leben:

 

* unsere Hundekinder Frederick, Nevada, Tara, Tapsy, Bo, Loni, Cassie und Dexter, die ihre Kindheit und Jugend nun nicht im tristen Tierheim verbringen müssen

* Susette, die vom Leben stark gezeichnet ist und nun die Zuwendung bekommt, die sie so sehr verdient

* Hundeopa und Notfall Lui kann nun endlich angemessen betreut und verwöhnt werden

* unsere sensiblen Jagdhunde(-Mixe) Emmie, Ebba, Lottie und Talos, denen der Stress im Tierheim sehr zugesetzt hat, dürfen nun entspannen

* Irmela, die trotz ihrer eindrucksvollen Größe im Tierheim jahrelang übersehen wurde

* unsere kleineren Wusel Desi, Birla, Gil und Makkuro, die nun auch mit kürzeren Beinchen begeistert ihre neue Welt entdecken werden

* die Handicap-Hunde Basil und Taiki, denen ein weiches Körbchen mehr als gut tun wird

* unser Brownie - ein Traumhund, der trozdem so lange keine Anfrage bekam

* unsere bewegungsfreudige Nordhündin Zenja, in deren Leben nun endlich Bewegung kommt

* die Hundemädels Maja, Melanie, Isy, Elin und Ayla, die nun ihr "bestes Hundealter" in vollen Zügen genießen können

* Kater Monty, der sich ganz bestimmt am meisten über die vielen streichelnden Hände freut

...Und Last but absolut not least!:

* unsere ängstliche Liska, die viele Jahre im Tierheim in einer Ecke des Zwingers lebte und nun das große Glück hat und in ihrem neuen Zuhause mit viel Erfahrung und Geduld lernen darf, dass das Leben auch ganz wundervolle Momente hat...mit Gras unter den Pfoten und Leckereien im Näpfchen

LEBT LOS!

 

Wir danken allen Adoptanten, Pflegestellen und Unterstützern, die an diesem Transport beteiligt waren und dieses große Glück ermöglicht haben.

Wir danken im Besonderen unseren Mitarbeitern vor Ort im Tierheim und den Fahrern dieses Transports, die trotz schwieriger Umstände für die Tiere da sind.

 

***

 

 

 

2. Mai 2020

Grüße von Frido (ehem. Kiran)

 

1. Mai 2020

Update von Pia

Fotos von Marielle, Neyo 

Grüße von Pippin

 

29. April 2020

Fotos von Gitta (Foto), Jordi und Alex

Grüße von Nuri (ehem. Myrie)

 

Es wird endlich Zeit für etwas Glück!!!

Heute möchten wir die Möglichkeit nutzen und Ihnen ein paar ganz besondere Hunde vorstellen. Sie warten seit 5 Jahren und mehr, oft schon seit sie Welpen waren, auf ihr großes Glück - Endlich das Tierheim verlassen. Endlich Ruhe. Endlich Liebe, streichelnde Hände und Geborgenheit. Endlich Wärme in kalten Winternächten. Und endlich Gras unter den Pfoten...

Alle von ihnen haben eins gemeinsam: Bisher waren sie viel zu genügsam oder ängstlich, um nach den Sternen zu greifen. Oft liefen sie vor uns davon, konnten Streicheleinheiten nicht genießen. Doch in den letzten Wochen, Monaten und Jahren haben sie nicht aufgegeben und sich weiterentwickelt. Für sie alle wünschen wir uns nichts mehr, als das ihr Mut und ihr Durchhaltevermögen nun endlich belohnt werden und sie ein liebevolles Zuhause bei erfahrenen Menschen finden...

Sadi

(geb. Jan.2015)

...fasst Vetrauen und entwickelt endlich Lebensfreude

 

Milan

(geb. Mai 2015)

...wird immer mutiger  und möchte ankommen

Sissi 3

(geb. ca.2013)

...braucht Zeit und sehr erfahrene Menschen

Pebbles

(geb. Sept.2012)

...so lieb und wartet vermutlich schon 8 lange Jahre im TH


 

28. April 2020

Fotos von Snoopy, Nevada, Marit und Milan

Grüße von Enya und Pixi

 

27. April 2020

Fotos von Sissi 3 

 

26. April 2020

NEU - Luci (Foto)

Yuna, Lupo und Annelie haben Paten gefunden. Vielen Dank dafür!

 

25. April 2020

Update von Martha

Fotos von JetteKimbaJonah

 

Vorbereitung im Heimatland - Krankheiten, Vorsorge und Aufklärung

 

Unsere Hunde werden kurz nach ihrer Ankunft im Tierheim in Schumen in Bulgarien kastriert und gechipt. Kranke Hunde bleiben zur Behandlung im Tierheim, ebenso die Alten, die zu schwach für das harte Leben auf der Straße sind und diejenigen, die sich extrem menschenbezogen zeigen. So bekommen sie die Chance auf eine Vermittlung! Dieanderen Hunde, die gesund, stark genug und wenig bis überhaupt nicht an einem engen Kontakt zum Menschen interessiert sind, werden wieder in ihr Revier zurückgebracht.

 

Die Hunde, die im Tierheim bleiben, werden entwurmt und mit Bravecto gegen Ektoparasiten (Flöhe, Zecken) behandelt. Diese Prävention ist ungeheuer wichtig, denn Zecken können gefährliche Krankheiten übertragen. Durch die Prävention verringern wir das Risiko, dass ein Hund mit diesen Krankheiten infiziert wird.Vor der Ausreise werden die Hunde mit einem Schnelltest auf vier sog. Reisekrankheiten getestet (Ehrlichiose und Anaplasmose, wird von Zecken übertragen; sowie auf Leishmaniose und Dirofilarien, wird durch Mücken übertragen)

 

Nach wenigen Tagen erhalten sie ihre erste Impfung, wenn sie keine Merkmale einer Infektion zeigen.

 

Wir vermitteln nicht nur junge, schöne, gesunde Hunde. Unser Herz schlägt ganz besonders auch für die, die es am Nötigsten haben, nämlich für die Schwachen, Alten und Hunde mit Behinderung.

 

Transparenz

 

Eine erste Einschätzung zu ihrem Charakter erfolgt, sobald wir vor Ort in Schumen sind (dreimal im Jahr für je mindestens zwei Wochen). Es ist uns ganz wichtig, dass wir offen, transparent und ehrlich sind sowohl was medizinische Vorerkrankungen oder Unfälle angeht als auch den Charakter oder die Vorgeschichte eines jeden einzelnen Tieres, soweit bekannt.

 

Ausführliche Vorgespräche werden mit Ihnen geführt um zu sehen, ob der Hund, für den Sie sich interessieren, wirklich zu Ihnen, Ihren Lebensumständen und zu vorhandenen Tieren im Haushalt passen könnte. Eine Garantie gibt es nie, aber unsere Erfahrung und gründliche Vorarbeit haben gezeigt, dass wir meist richtig liegen.

 

Legalität

 

Unsere Transporte laufen legal mit allen notwendigen Genehmigungen und Registrierungen. Unsere Tiere werden über TRACES (Trace Control and Expert System) registriert und reisen mit einem zertifizierten Transportunternehmen.Die Hunde haben mehr als die nach EU-Standard rechtlich geforderten Impfungen.

 

Nach der Adoption

 

Auch nach der Adoption stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir legen großen Wertauf eine enge Betreuung unserer Adoptanten. Sollte es Fragen oder Schwierigkeiten in irgendeiner Form geben, wir sind für Sie da! Wir sagen immer, lieber einmal zu viel anrufen als einmal zu wenig. Die meisten Fragen oder Zweifel lassen sich mit einem Telefonat klären oder ausräumen.

 

Nicht nur Tiervermittlung, wir leisten nachhaltige Arbeit vor Ort!

 

Last but not least: Wir unterscheiden uns in einem wesentlichen „Merkmal“ von vielen anderen Vereinen. Für uns ist nachhaltige Arbeit nicht nur ein Lippenbekenntnis, wir setzen sie auch um!

 

In Schumen in Bulgarien und den umliegenden Gemeinden führen wir unser Kastrationsprogramm ganzjährig im Tierheim durch. Straßenhunde und -katzen werden eingesammelt, zur Kastration mit ins Tierheim genommen und nach der Kastration wieder an ihre Plätze zurückgebracht. Wir können diese Arbeit durch Zahlen belegen, allein im Jahr 2019 haben wir 1.494 Hunde und Katzen kastriert!

 

Zudem besuchen wir seit Herbst 2019 eine Fremdsprachenschule in Schumen und halten Stunden zu diversen Tierschutzthemen, um die Jugendlichen aufzuklären und für einen bewussten und freundlichen Umgang mit Tieren zu sensibilisieren.

 

Wir vermissen bei vielen Tierschutzvereinen oder -organisationen die Bereitschaft zu flächendeckenden Kastrationen; das A und O, um langfristig Reproduktion und damit Tierleid zu verhindern.

Alleine dadurch, dass Vereine, Organisationen oder Privatpersonen Hunde und Katzen nach Deutschland holen und vermitteln ändert sich rein gar nichts vor Ort. Für jedes Tier, das nach Deutschland kommt, kommen unendlich viele nach, wenn im Heimatland der Straßentiere nicht kastriert wird.

Bitte achten Sie grundsätzlich darauf, dass der Verein, von dem Sie ein Tier aufnehmen, eben diese wichtige Arbeit vor Ort leistet. Schreiben „wir kastrieren“ kann jeder, schauen Sie hin, ob der Verein seine Worte auch mit Zahlen belegen kann.

 

Auch, wenn Sie bei uns keinen passenden Hund finden, schauen Sie bitte bei der Auswahl des Vereins sehr genau hin! Transparenz, Legalität und auch das medizinische „Paket“ (vollständige Impfungen,Kastration, Entwurmungen, Tests für Reisekrankheiten und bei Katzen auf FIV und FeLV!) sind unerlässlich! Darüber hinaus sollten die Mitarbeiter des Vereins in der Lage sein, Sie über die möglichen Krankheiten der Hunde und Katzen aufzuklären.

 

Wenn Sie Zweifel haben, lieber Finger weg!

 

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unserer Arbeit und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Bei Fragen melden Sie sich gerne jeder Zeit bei uns!

 

Ihr Grund zur Hoffnung Team

 

 

 

24. April 2020

Fotos von Kenny (aus Febr.)

Grüße von Hazel

 

23. April 2020

NEU - Ede (Foto)

Video und Fotos von Ed

Video von Sadi, Nelson (aus März)

Fotos von Felix

 

 

22. April 2020

NEU - Eleni

Fotos und Videos von Charlotte

Fotos von Piet

 

21. April 2020

NEU - Marit (Foto), Evi

Update von Alec

 

 

 

 

 

20. April 2020

NEU - Torben (Foto), Jada

Update von Aura

 

Fotos von Otto

Bo, Senta und Neyo haben Paten gefunden. Vielen Dank dafür!

 

Unser Ausnahmezustand - ihr Leben!

 

Geht es Ihnen gerade wie mir? Sehnen Sie sich nach einer festen Umarmung eines lieben Menschen? Vermissen Sie den wöchentlichen Spieleabend mit Freunden oder den Tratsch bei einer guten Tasse Kaffee? Trauern Sie Ihrem lange geplanten und hart ersparten Urlaub nach, der nun leider nicht stattfinden wird? Fühlen Sie sich einsam und isoliert und möchten manchmal verzweifeln?

 

Seit ein paar Wochen nun heißt es bei uns Zuhause mindestens einmal am Tag: "Ich bin dann mal los... Mama eine Runde ausführen!" Und dann ziehe ich los mit meinen Hunden und hole meine Mutter ab, um mit ihr mit 2 Meter Abstand einen Spaziergang durch den Park zu machen. Bitte nicht falsch verstehen (eigentlich hat sie das "nicht nötig") - ich bin Anfang 30 und meine Mutter noch nicht mal 60. Sie steht noch voll im Arbeitsleben... sonst! Und sie hat Freundinnen, die sie zum Kaffee besuchen... sonst! Und sie liebt es durch England zu reisen... sonst! Wenn wir auf unseren Spaziergängen reden, wird deutlich, wie hart diese Zeit für sie ist. Sie fühlt sich allein, ist traurig über all die Dinge, die ihr fehlen - die ihr Leben sonst so lebenswert machen.

 

Aber ich kann ihr dann immer wieder sagen: "Mama, halt durch! Es wird bestimmt bald wieder alles möglich sein. Bald hat die Isolation ein Ende."

 

Was wäre, wenn das nicht so ist? Wenn das nun unser Leben wäre? Wenn es noch schlimmer käme und man uns (zu unserem Schutz) in unseren Häusern, einem einzigen Zimmer einsperren würde - für Immer!?

 

Können Sie sich so ein Leben vorstellen? Ich nicht! Aber ich bekomme in den letzten Wochen immer mehr ein eigenes Gefühl dafür, wie es sich anfühlen muss... für Hühner, die zur Eiproduktion ihr Leben in einer einzigen Halle verbringen. Wie es sein muss für die Tiere, Tag aus Tag ein die immer gleichen Runden im Zookäfig oder Aquarium zu drehen... isoliert von Freunden und Familie. Einsam! Mehr denn je übersteigt es meine Vorstellungskraft, wie sich ein neugeborenes Kalb im Kälber-Iglu fühlen muss... direkt nach der Geburt getrennt von der Mutter und Artgenossen. Ohne Wärme und Geborgenheit... damit wir die Milch seiner Mutter trinken können. Mehr denn je leide ich mit jedem Hund, den ich an einer Kette oder im Zwinger sehe.

 

Für ein Schwein im Kastenstand gibt es folgende Anforderungen: "Nach § 24 Abs. 4 Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung (TierSchNutztV) müssen Kastenstände für Jungsauen und Sauen so beschaffen sein, dass die Schweine sich nicht verletzen können und jedes Schwein ungehindert aufstehen, sich hinlegen sowie den Kopf und in Seitenlage die Gliedmaßen ausstrecken kann..." Nicht einmal das Umdrehen wird diesen armen Tieren zugesprochen!

 

Ich könnte diese Aufzählung leider unendlich weiterführen, aber ich bin mir sicher, dass das nicht nötig ist. Denn jeder von uns erfährt derzeit am eigenen Leib, dass es so nicht geht.

 

All diese fühlenden Lebewesen leiden für unser Wohl - sei es als Gaumenschmaus oder Freizeitspaß.

 

Bitte lassen Sie uns alle diese Zeit des Stillstands nutzen um Anlauf zu nehmen. Ich wünsche mir einen Start in eine Welt, in der wir alle, Mensch und die anderen Tiere, frei und respektvoll miteinander leben und jeder sein eigenes Handeln hinterfragt. Jeder hat es selbst in der Hand! Jeder kann es ändern!

 

 

19. April 2020

Update von Nick, Alex

Fotos von Kuno

Grüße von Susi (ehem. Leslie)

 

18. April 2020

NEU - Pirona (Foto)

Update von Emily

Grüße von Hunter

Finja, Rocket und Romney haben eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

17. April 2020

NEU - Itachi
Update von Kalina

Fotos von Indira, Jenna und Leonie

Grüße von Pepe, Eri, Kayla und

Katze Bella

Gabi ist vermittelt

 

16. April 2020

NEU - Marie (Foto)

Update von Seppi 

Fotos von Ruby, Flint, Gesa (aus Febr.)

Grüße von Mirka (ehem. Gerdi) und Pedi

 

15. April 2020

NEU - Chessa

Update von Sissi 3 (sie ist jetzt in der Vermittlung!)

Fotos von Kalina und Hitoshi (aus Feb.)

Grüße von Leopold, Joey (ehem.Browny), Tessa und Yoyo

Jette hat einen Paten gefunden. Vielen Dank dafür!

 

Impressionen aus dem Tierheim in Schumen

 

14. April 2020

NEU - Pino

Update von Dusty (Foto)

Video und Fotos von Lupo

Fotos (aus Febr.) von Marielle 

Ella, Coco und Wilma haben eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

 

13. April 2020

NEU - Felix, Ruby

Update von Nelson

Fotos von Indira und Jenna

Grüße von Garet, Giselle und Lotti

 

12. April 2020

NEU - Timmy

Updates von Piet, Gesa (Foto)

Fotos von Morris und Nahla (aus Februar)

Grüße von Fina (ehem. Bruni), Mimmi,

Ayala und Raya

Auch wenn das Jahr 2020 noch gar nicht so weit fortgeschritten ist, gab es schon wieder eine Menge zu tun! Wir haben seit Jahresbeginn bereits 167 Hündinnen, 86 Rüden, 212 Katzen und 50 Kater kastriert, viele verletzte Hunde und mutterlose Welpen im Tierheim aufgenommen. Es sind viele kleine Schicksale, die unseren Alltag manchmal sehr aufregend und herausfordernd machen, uns aber auch sehr zufrieden stimmen, wenn dann doch alles gut ausgeht!

 

Neben diesen Aufgaben ist uns ein weiteres Thema ebenfalls besonders wichtig: die regelmäßigen Impfungen bei unseren Hunden im Tierheim! Denn Impfungen beugen zum Teil lebensgefährlichen Infektionskrankheiten wie Parvovirose, Staupe, Leptospirose oder Tollwut vor. Insbesondere in einem großen Tierheim wie in Schumen, in dem aktuell knapp 250 Hunde leben, ist die Infektionsgefahr bei den Hunden sehr groß. Vor allem Welpen aber auch ältere Hunde, die (noch) kein gutes Immunsystem haben, trifft es besonders hart.

 

Die Hunde im „Bestand“, die geimpft sind, sind gesund. Aber die Infektionsgefahr ist im Tierheim in Schumen massiv erhöht, da wir täglich Hunde von der Straße bekommen – aus Schumen und den umliegenden Dörfern. Diese werden ganzjährig von unserem Hundefänger zur Kastration eingefangen und dann wieder an ihre Plätze zurückgebracht. Durch diese extreme Fluktuation kommen leider auch Krankheiten ins Tierheim, da einige dieser Hunde Träger sind, die Krankheiten aber noch nicht ausgebrochen sind und wir keine Symptome erkennen können.

 

Deshalb sind die Impfungen des Bestandes unerlässlich! Allein in den letzten Wochen haben wir fast 90 neue Hundegeimpft, die nach 4 Wochen noch einmal nachgeimpft wurden, damit sie die erforderliche Grundimmunisierung erhalten. Insgesamt waren es also 180 Impfungen!

 

Impfungen sind leider auch in Bulgarien sehr kostenintensiv, aber für uns ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit, auf den wir nicht verzichten können. Deshalb möchten wir heute einen kleinen Spendenaufruf starten, um vielleicht einen Teil der Kosten für die erfolgten 180 Impfungen abdecken zu können.

 

Für 10 Euro ist ein Teil der Impfkosten abgedeckt, da wir sie im Tierheim durchführen können und keinen externen Tierarzt beauftragen müssen.

 

Für jede kleine Spende, mit der Sie die Gesundheit unserer Hunde unterstützen möchten, sind wir sehr dankbar! Denn impfen rettet Leben!

 

 

Spendenkonto Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN: DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypalinfo@grund-zur-hoffnung.org

 

 

11. April 2020

NEU - Karo

Update von Newton

Video von Jedda

Fotos von Woody

Grüße von GhanaHenry, Glory,

Marla (ehem. Metsa) und Hunter

FlintEmmieLijan und Susette haben Paten gefunden. Vielen Dank dafür!

Moya wurde vermittelt

 

10. April 2020

Update von Madison und Belia

Video von Jonah

Grüße von Alfi und Lomi (ehem. Liv) 

 

9. April 2020

NEU - Lilian

Update von Shin (Foto)

Frühlingsgruß von der lieben Yoyo 

Grüße von Hazel, Shari, Masha, den Katern Barney und Louis (ehem. Cap und Capper) und Katze Mia (ehem. Aida)

 

Ausschreibung - gute Nachrichten in schlechten Zeiten!

 

Die Bernd-Stephan-Tierschutz-Stiftung und Grund zur Hoffnung e.V. stellen 

6 x 500 Euro für Kastrationen zur Verfügung!

 

Da die Kastration von herrenlosen Tieren eine der wichtigsten Säulen im Tierschutz ist, stellen die Bernd-Stephan-Tierschutz-Stiftung und Grund zur Hoffnung e.V. gemeinsam für sechs Tierschutzvereine je 500 Euro für die Kastration von Straßenkatzen bereit!

 

Bewerben können sich eingetragene Vereine, die in Deutschland Straßenkatzen fangen und kastrieren lassen.

 

Schicken Sie uns Ihre Bewerbung – es ist ganz einfach!

 

Beschreiben Sie uns auf einer Seite die Arbeit Ihres Vereins und begründen, warum wir gerade Ihren Verein unterstützen sollen.

 

Der Text sollte u.a. Ihre Kastrationszahlen (Katze, Kater) aus 2019 und 2018 enthalten. Bitte geben Sie uns auch die Kosten für die Kastrationen von herrenlosen Katzen und Katern bei Ihrem Tierarzt an.

 

Einsendeschluss ist der 24. April 2020

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen unter info@bernd-stephan-tierschutz-stiftung.de!

 

 

 

8. April 2020

Videogruß von Sammi

 

7. April 2020

NEU - Franka, Tamino

 

6. April 2020

NEU - Amalia und Henna (Foto)

Foto aus Februar von Rocket und Pooh

Grüße von Bruno und Miro

 

 

Im März wurden in Schumen wieder

94 Hunde (62 Hündinnen und 32 Rüden) und

92 Katzen (76 Katzen und 16 Kater) kastriert. 

 

Bitte helft uns mit Eurer Spende, dass wir auch weiterhin so viele Tiere kastrieren können! Denn Kastrationen sind mittel- und langfristig der einzig richtige Weg, wie wir im Ausland etwas verändern können…

 

Für einzelne Hunde ist es natürlich schön, ein Zuhause zu finden, aber was passiert mit den unzähligen Welpen und Kitten, die nachkommen, weil vor Ort nichts unternommen wird? Sie werden auf der Straße geboren, die meisten infizieren sich mit Krankheiten, unter denen sie wahnsinnig leiden und daran elendig sterben. Dieses Leid muss nicht sein. Je mehr wir kastrieren, desto mehr Leid verhindern wir im Vorfeld! 

 

Auch wenn wir für einzelne Kastrationen extern sehr gute Preise ausgehandelt haben, kostet diese hohe Zahl an Kastrationen doch eine erhebliche Summe… Und auch im Tierheim müssen Personal sowie medizinische Produkte (von Medikamenten bis Nahtmaterial, Ohrmarken und Mikrochips) bezahlt werden.

 

Bitte helft uns mit Eurer Spende unter dem Stichwort: Kastrationen!

 

Vielen Dank!

 

 

Spendenkonto Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN: DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypalinfo@grund-zur-hoffnung.org

 

 

 

 

3. April 2020

Fotos von Sissi 3 (Foto), Greta und Hailey

Grüße von Mia

Unsere Kastrationszahlen aus März 2020

 

2. April 2020

Videos und Fotos von Laura

Grüße von Katze Mia (ehem. Aida), Quintus, Kobi, Labelle und Joleen

 

1. April 2020

Update von Morris - Notfall

Fotos aus Februar von Dusty (Foto)

Grüße von LuisaFay, Jeani (ehem. Flöckchen), Kaira, Katze Jazz und Kater Sir John

 

31. März 2020

Fotos von BeaNolanWilma 

Fotos aus Februar von Caffe und Choki

Grüße von Selina

 

30. März 2020

Fotos von Snoopy

 

 

Unsere drei Junghunde Frederick, Jonah und Severin sehnen sich nach nichts so sehr wie nach IHREM Menschen...

29. März 2020

NEU - Fibi und Lia

Videos und Fotos von Kenny

Fotos von Meliah 

Grüße von Vida und Lina

Amalia, Bess und Taiki haben Paten gefunden. Vielen Dank dafür!

 

28. März 2020

NEU - Twix

Fotos von Merja (Foto), YunaPauli und Ponti

Grüße von Fridolin (ehem. Kiran),  Carter, Rike (ehem. Zorah), Spark, Greta, Priska, Kitai, Marla (ehem. Metsa), und Minifee

27. März 2020

Update von Sadi

Fotos von RasputinRomney, Tjorven, Pavel, Alec und Amal

Grüße von Lotti und Elio

 

26. März 2020

Grüße von Nuri (ehem. Myrie), Lora,  CharlyPakuna und Paul

 

25. März 2020

NEU - Ferris (Foto), Caffe (Notfall!)

Fotos von Snickers, Alba und Alex

Grüße von Julienne, Katze Chanelle und Kater Charly

 

 

Liebe Interessenten, 
 
derzeit bearbeiten wir sehr viele Anfragen zu unseren Hunden. Wir bemühen uns um eine zeitnahe Kontaktaufnahme.  
 
Wir bitten um Ihr Verständnis, sollte es in den kommenden Tagen oder Wochen zu Verzögerungen in der Bearbeitung kommen. Wir geben unser Bestes und beantworten Ihnen Ihre Fragen zu unseren Tiere sehr gerne telefonisch. 
 
Kontakt: Gabi Flückiger
Tel.-Nr. 06039 - 938 938
Mobil 0175-8867881
 
Erreichbarkeit: von 10 - 14 Uhr oder ab 18 Uhr
 
Es kann auch bei unserer Vorgehensweise zu Verzögerungen kommen, denn wir organisieren vor jeder Vermittlung einen Vorbesuch. Viele der Kolleginnen möchten derzeit niemanden besuchen und auch dafür bitten wir um Verständnis. Wir können das in der derzeitigen kritischen Situation natürlich nachvollziehen. 
 
Wir reservieren unsere Tiere, nachdem alle Punkte abgearbeitet sind, natürlich sehr gerne, können aber aktuell auch keine Aussage zur Ankunft machen. Alle Transporte wurden auf unbestimmte Zeit verschoben, was wir natürlich gerade für unsere Tiere sehr bedauern.

24. März 2020

Grüße von Mori, Troja, JoschaQuintus und Joleen

 

23. März 2020

Fotos von Prada und Newton (Foto)

Grüße von Kater Pippin und Katze Mathilda

Chessa und Marie haben Paten gefunden. Vielen Dank dafür!

Yara wurde vermittelt

 

22. März 2020

Videogruß von Frido

Grüße von Ria (ehem. Chara),

Gretchen, Lizzy, Myrie, Shari, Ghana,

Daisy und Sunshine und Marla (ehem. Metsa)

 

21. März 2020

NEU - Leonie

Myrie wurde vermittelt

 

20. März 2020

NEU - Franzi (Foto)

Videos von Osana, Aura

Fotos von WilmaTinka 

 

 

***

Die Angst vor dem Corona-Virus hat die Welt im Griff. Auch im Tierschutz kommt es dadurch zu massiven Auswirkungen. In manchen Ländern haben die Maßnahmen bereits dazu geführt, dass tausende Haustiere in Tierheimen und Tötungsstationen abgegeben wurden. Tausendfach wurden Haustiere ihrem Schicksal überlassen, als es zu Massenevakuierungen kam.

 

Um Vorurteile aus dem Weg zu räumen und für sich und sein geliebtes Tier im Ernstfall gut vorbereitet zu sein, sind auch wir ständig bemüht, verlässliche Informationen zu finden, die wir besorgten Tierhaltern mit auf den Weg geben können. Die Welttierschutzgesellschaft hat die wichtigsten Fragen in ihrem Blog geklärt und informiert über aktuell wichtige Maßnahmen hier...

 

19. März 2020

Grüße von Tristan, Katze Lizi,

Greta (ehem. Michelle) und Kater Tobi

Kimba und Mora haben Paten gefunden. Vielen Dank dafür!

 

18. März 2020

Grüße von Alvin (ehem. Metcho),  Fanni und Fridolin (ehem. Kiran)

 

17. März 2020

Video und Fotos von Emily

Fotos von Nahla

Grüße von Conan, Jhonny und Katze Lotta (ehem. Kary)

 

16. März 2020

NEU - Rasputin (Foto)

Video von Greta

Grüße von Gunner und Roo

 

15. März 2020

NEU - Wilma

Fotos von Tibor

Grüße von Mimmi und Katze Angie

 

14. März 2020

NEU - Jordi

Fotos von Joel

Grüße von Sanni, Elli und Marla (ehem. Berry)

 

13. März 2020

NEU - Annelie (Foto)

Clio ist vermittelt

Grüße von den Katzen Luna und Achat,

Frida und Mystery, so wie den ehemaligen Bulgaren Quintus, Kobi, Labelle, Feli und Kitai

 

 

12. März 2020

Update von Sadi - sie hat sich so gut entwickelt, dass sie  jetzt zur Vermittlung steht!

Floh wurde vermittelt! 

 

11. März 2020

NEU - Laura 

 

10. März 2020

Update von Curi

Fotos von Madison (Foto) 

Grüße von Kater Verdi und Katze Gucci (ehem. Shira)

9. März 2020

NEU - Ella

Fotos von Osana und Seppi

Grüße von Luca und Zumi

Alec und Loki haben Paten gefunden. Vielen Dank dafür!

 

Wir trauern um unseren Nino

 

8. März 2020

NEU - Mora, Tinka (Foto)

Elio und Lora sind vermittelt

Grüße von Holly, Hayo, Heidi, Hanni

und Katzen Lilly und Iris

Grüße von Kanae und Buck

 

 

5. März 2020

NEU - Merja (Dringend!)

Grüße von Katze Saga, Kater Mitch, Enzo, Hedda und Yani

 

4. März 2020

Update von Pooh

Fotos von Willy (Foto), Alec, Jette

Grüße von Rona, Winnie und Katze Maite

3. März 2020

Katze Mystery ist vermittelt

Grüße von Fridolin (ehem. Kiran), Alana, Leopold und Carter

 

2. März 2020

Video und Fotos von Milan

Fotos von Nahla (Foto), Marielle, Jenna 

Johny, Jedda, Nolan, Lui und Basil haben Paten gefunden. Vielen Dank dafür!

 

Diese Hunde und Katzen durften das Tierheim in Bulgarien für immer verlassen und in ein neues Leben starten. Sie sind mittlerweile alle gut in iihren Familien und auf ihrer Pflegestelle angekommen. Vielen Dank an alle, die das möglich gemacht haben:

* die kleinen Wusel Charly und Alfi

* unsere Junghunde Kaia, Luca, Enya und Selma, die nun endlich neugierige Hundekinder sein dürfen

* Notfall Olivia, die dem Stress im Tierheim mit so vielen Hunden nicht gewachsen war

* Tabby und Sanni, die seit ihren Kindheit viel zu viele Jahre schon im Tierheim warten mussten und nun alles nachholen dürfen

* unsere lieben Hündinnen mit Handicap Mimmi und Amy

* die Kater Mikesh und Verdi, die dem unbeheizten Katzenzimmers des Tierheims nur zu gerne entfliehen

1. März 2020

Fotos von Ponti und Kimba

Carter ist vermittelt

 

29. Februar 2020

NEU - NolanJonah

Grüße von Katze Mia (ehem. Aida) und Chanelle

 

28. Februar 2020

Grüße von Luca (ehem. Dom)

Kiran ist vermittelt

 

26. Februar 2020

Update von Rocket

Fotos von Neyo (Foto)

Grüße von Katze Susana und Samanta

 

24. Februar 2020

NEU - Meliah

Grüße von Mea (ehem. Svea)

 

23. Februar 2020

Fotos von Susanna

Grüße von ChochoPaulMarla (ehem. Metsa) und Pippa

 

21. Februar 2020

Grüße von GiselleMirka (ehem. Gerdi), FeliFreddy (ehem. Hannes) und Simba (ehem. Isaiah), Ayala

Pavel hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

18. Februar 2020
Grüße von ZulaEri, Katze Saga und Miro

 

17. Februar 2020

Neues vom Maddi

Grüße von Nika

 

14. Februar 2020

NEU - Tjorven (Foto)

Grüße von Nani und Candy und von Katze Maite

 

Das Jahr 2020 fängt, was Kastrationen in unserer “Projektstadt” Schumen angeht, richtig gut an! Wir kastrieren nicht nur in unserem Tierheim, sondern finanzieren auch die Kastrationen bei einem weiteren Tierarzt in seiner Praxis. 

 

Im Januar 2020 wurden in Schumen und den umliegenden Dörfern 172 Tiere (87 Hunde und 85 Katzen) kastriert!!!

Davon 69 Hündinnen, 28 Rüden, 61 Katzen und 14 Kater.

 

An dieser Stelle auch noch mal ein Appell an alle, die ein Tier aus dem Ausland adoptieren möchten: Es ist grundsätzlich gut und richtig, Not leidende Tiere, die in ihrem Land keine Chance auf ein gutes Leben haben, nach Deutschland zu holen. ABER das macht nur Sinn, wenn der jeweilige Verein sich auch vor Ort einsetzt. Einsetzen bedeutet zuallererst Kastrationen von Straßenhunden und -katzen, es gehört aber auch eine Aufklärung der Bevölkerung dazu. Leider tut der Großteil der sog. “Auslandstierschutzvereine” nichts anderes, als Hunde herzuholen und zu “verkaufen”.

Das ändert zwar das Leben des einzelnen Tieres, aber es kommen Tausende nach, wenn vor Ort nicht kastriert wird. Und den unzähligen Nachkommen kann KEIN Verein helfen, wenn er das Übel nicht an der Wurzel anpackt.

 

Daher eine Bitte: Sprecht auch diese Vereine, die nichts vor Ort unternehmen, um das Elend der Straßentiere wirklich zu bekämpfen und die nicht kastrieren immer wieder darauf an, dass das wichtig ist!

Wenn es Fragen in der Planung, Durchführung und ggf. Verhandlung mit Gemeinden, Tierärzten usw. von Seiten eines Vereins gibt, stehen wir sehr gerne beratend zur Verfügung.

 

 

12. Februar 2020

NEU - Lupo

Grüße von Eddie, Luci und Ayala

 

11. Februar 2020

Grüße von Pebbles (ehem. Inka) und Clara

 

10. Februar 2020

NEU - Indira (Foto) und Willy

Nika, Iris, Lilly und Maite wurden vermittelt

 

 

Ein besonderer Buch-Tipp... und unser Sammi nun eine Berühmtheit

 

Als unsere liebe Kollegin Verena den ängstlichen Jimbo, nun Sammi, aus unserem Tierheim adoptierte, stand die Welt für beide Kopf - alles war neu, alles war aufregend - für beide! Um diese große Aufgabe zu meistern und dem lieben Rüden gerecht zu werden, holte sich Verena Unterstützung bei der erfahrenen Hundetrainerin Jeanette Przygoda.

Mit viel Einfühlungsvermögen und kreativen Ideen zur Beschäftigung und Erziehung stand sie beim gemeinsamen Start unserer Kollegin zur Seite. Die Tipps und Ratschläge - Gold wert! Sammi entwickelte sich zu einem fröhlichen und anhänglichen Familienmitglied, das niemand mehr missen möchte. Um ihre Tipps, Tricks und Beschäftigungsideen einer Vielzahl von Interessierten und Hundebesitzern zur Verfügung stellen zu können, fasste die Hundetrainerin Jeanette Przygoda all ihre Ideen in dem Buch "Gemeinsam unterwegs - Gassi-Spaß für alle Hundetypen" zusammen. Bei Interesse, schauen Sie gerne hier...

 

9. Februar 2020

Videos und Fotos von Loki

MorrisTjorven und Kater Verdi haben Paten gefunden. Vielen Dank dafür!

 

8. Februar 2020

Update von Jette

Grüße von Nell und Matthes

 

7. Februar 2020

Ayala ist vermittelt

Update von Pelle

 

6. Februar 2020

NEU - Pavel

Grüße von Katze Mia (ehem. Aida)

Marielle hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

5. Februar 2020

Fotos und Videos von Emily (Foto) 

Grüße von Lotta, Willi (ehem. Sefko) und Pauline

 

4. Februar 2020

Bereit für die Vermittlung - Seppi

Grüße von Luna (ehem.Angel), VidaEriDeena und Kater Pippin

 

2. Februar 2020

Grüße von Yola, Kater Clooney

 

31. Januar 2020

Grüße von Roo, Mara (ehem. Medea) Moses (ehem. Wum), Grace, Tessa und Madlin

 

30. Januar 2020

Fotos und Videos von Pelle (Foto) und Bea

Grüße von Kater Archie (ehem.Qarim)

Katze Pebbles (ehem. Jamila), Katzen Beba und Lia

 

28. Januar 2020

Grüße von Freddy (ehem. Hannes), Colin, Grazia, Jamie und Yoyo

 

 

Wir sind mächtig stolz Ihnen unsere Kastrationszahlen für 2019 mitzuteilen. Auch dank der Hilfe Ihrer Spenden und der Hilfe der Bernd-Stephan-Tierschutz-Stiftung ist es uns gelungen, in Schumen 1.494 Hunde und Katzen zu kastrieren!

 

Davon sind

463 Hündinnen

355 Rüden

524 Katzen und

152 Kater

 

Für so viele Kastrationen fallen nicht unerhebliche Ausgaben an, aber es steht für uns außer Frage, gerade unser ganzjähriges Kastrationsprogramm unverändert fortzuführen, denn Kastrationen (Menge und Kontinuität!!!) sind der EINZIGE Weg, wie wir dem Elend vor Ort entgegenwirken können. Deswegen wären wir wahnsinnig dankbar, wenn Sie uns mit Spenden unter dem Stichwort „Kastrationen“ weiterhin unterstützen würden.

 

An dieser Stelle daher auch ein Appell an alle, die Tiere aus dem Ausland adoptieren. Bitte schauen Sie nach, ob der Verein auch Arbeit vor Ort leistet (Kastrationen, Aufklärungsarbeit), denn Vermittlungen allein helfen zwar dem einzelnen Tier, ändern aber NICHTS an der Situation vor Ort!

Wenn der Verein keine nachhaltige Arbeit vor Ort leistet, sprechen Sie ihn darauf an und erklären, wie wichtig das ist! 

 

Wir stehen auch gerne beratend zur Seite, wenn es Fragen gibt, wie sich bestimmte Programme einrichten oder umsetzen lassen oder auf was man achten sollte.

 

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle, die uns unterstützen und diese Arbeit überhaupt möglich machen!

 

 

 

Sie haben noch kein Weihnachtsgeschenk?    

 

Verschenken Sie doch eine Tierpatenschaft für einen Hund

oder eine Katze!

Dieser kleine Hund wurde so vor dem Tierheim ausgesetzt - und findet dort jetzt Zuflucht
Dieser kleine Hund wurde so vor dem Tierheim ausgesetzt - und findet dort jetzt Zuflucht

Im Tierheim in Schumen in Bulgarien leben 300 Hunde und etwa 10 Katzen. Die Versorgung der Tiere erfordert erhebliche Summen. Eine Patenschaft für einen unserer Schützlinge hilft uns sehr, damit wir weiterhin und noch mehr Tieren helfen können.

 

Wenn Sie eine Patenschaft für einen Hund oder eine Katze übernehmen oder verschenken möchten, suchen Sie sich “Ihr” Tier aus und füllen das Patenschaftsformular aus.

 

Sie erhalten eine Patenschaftsurkunde.

 

(Sie können die Patenschaftsspende sogar steuerlich geltend machen, da wir ein eingetragener Verein und als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt sind.)

 

 

Sie ALLE durften Heute das Tierheim verlassen :-)

Kater Charly, Zora, Leif, Medea, Filo, Grady, Brenda, Lyn, Lora, Jhonny, Rana, Randi, Bruni, Rudie, Gabi, Carter, Pakuna, Yara, Chocho, Hedda, Angie (bekam schon einen Rolli gespendet), Talu, Raya und Isaiah.

                              Wir wünschen Euch allen eine wunderbare Zukunft!

 

„Falscher Pelz aus echtem Fell“


Es ist wieder so weit! Es wird kühler, wir holen die Winterjacken wieder aus dem Schrank. Für die Umwelt - und für unseren Geldbeutel - ist es natürlich besser, wenn wir unsere Jacken aus dem vergangenen Jahr noch einmal tragen. Diejenigen, die sich jedoch eine neue Jacke, einen neuen Schal, eine neue Mütze oder neue Winterschuhe anschaffen, bitten wir um Achtsamkeit bei der Auswahl.

 

Denn damit können Sie persönlich einen enormen Beitrag leisten und Tierleid verhindern!

Denn jetzt ist die Zeit, in der „alle Jahre wieder“ die Mäntel und Mützen mit (Kunst-)Pelzkragen und -bommeln in vielen Läden zu kaufen sind. Doch ist es wirklich Kunstpelz und somit tierleidfrei? Meistens leider nicht!

 

Und dass es sich um Kunstfell handelt, weil es ja "so günstig" ist, ist ein Irrglaube. Denn, wider aller Erwartungen, ist echtes Fell sogar günstiger als künstlich hergestellter Pelz und so geht es (Marder-)Hunden, Katzen und Kaninchen an den Kragen.

 

Leider ist auch die Kennzeichnung oft nicht korrekt (siehe hierzu die Auswertung von Vier Pfoten und dem Deutschen Tierschutzbund e.V. https://www.tierschutzbund.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Hintergrundinformationen/Artenschutz/Pelz_Kennzeichnungsrecherche_2019.pdf)

 

Ein interessanter Artikel zu diesem Thema wurde 2017 im Stern veröffentlicht und ist leider jedes Jahr aufs Neue aktuell. Unter anderem heißt es: „Doch was im Geschäft oder online noch als ziemlich hochpreisige Pelz-Imitation daherkommt, stellt sich mitunter als echtes Fell heraus. Die grausige Logik dahinter: Echter Pelz ist in den heruntergekommenen Tierfabriken Chinas billiger herzustellen als teurer Kunstpelz.“

 

„China hat sich in den vergangenen Jahren zum größten Pelz-Hersteller weltweit entwickelt. 50 Prozent aller Pelzprodukte stammen aus dem Land. Während es in Deutschland Tierschutzgesetze zur Haltung und Tötung von Tieren gibt, sind solche Bestimmungen in China unbekannt.“

„Schon 2014 macht der NDR den Test, kaufte verschiedene Kleidungsstücke mit Fellbesatz, die verdächtig erschienen. Im Etikett gab es keinen Hinweis darauf, dass es echter Pelz sein könnte. Das Ergebnis: Statt Polyester handelte es sich in allen Fällen um echtes Fell von Kaninchen und „hundeähnliche“ Pelze. Ein Fabrikbesitzer erzählt dem NDR, dass deutsche Firmen und Auftraggeber bei dem Fell zugreifen. Ein Drittel der verarbeiteten Felle aus China kommt zu uns.“

Den kompletten Beitrag könnt ihr hier lesen.

 

In asiatischen Ländern wird auch vor geliebten Haustieren kein Halt gemacht. Nicht selten werden Hunde und Katzen gestohlen und ermordet und ihr Fell landet am Ende als Schlüsselbund-Accessoire im Laden bei euch um die Ecke.

 

Zeigt ein wahres Herz für Tiere und verzichtet komplett auf Pelz - auch auf den Unechten. Selbst wenn es sich tatsächlich um Kunstpelz handeln sollte, lauft ihr Werbung für ein grausames und blutiges Geschäft.

 

Hier gibt es weitere, traurige Informationen über die Pelzindustrie:

 

https://www.tierschutzbund.de/information/hintergrund/artenschutz/pelz/

https://www.vier-pfoten.de/kampagnen-themen/themen/pelz-industrie

https://www.peta.de/hintergrundwissen-pelz

https://www.vier-pfoten.de/kampagnen-themen/themen/pelz-industrie/die-wahrheit-ueber-pelz

 

auch die Kennzeichnung ist nicht immer korrekt

 

https://www.tierschutzbund.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Hintergrundinformationen/Artenschutz/Pelz_Kennzeichnungsrecherche_2019.pdf

 

Dieses traurige Bild haben wir diesen Monat in einem Kaufhaus in Rumänien gemacht.

 

7. November 2019

NEU - KennyHailey

BlackyNick und Yara haben Paten gefunden. Vielen Dank dafür!

 

6. November 2019

NEU - Ursel

 

31. Oktober 2019

NEU - Johny 

 

18. Oktober 2019

NEU - Susanna (Foto)

 

15. Oktober 2019

NEU - KimbaNahla 

 

9. Oktober 2019

NEU - Marielle (Foto)

 

8. Oktober 2019

Enni und Chestnut wurden vermittelt

Grüße von Katze Shirin und Kater Kian (ehem. Devon), NepomukMerle (ehem. Belka) und Ole

 

6. Oktober 2019

Grüße von Judy

Jette hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

 

20. Januar 2019

 

31. Dezember 2018

 

Ein kleiner Rückblick auf einige Vermittlungen in 2018... Wir möchten von Herzen DANKE sagen an alle Adoptanten, Pflegestellen, Unterstützer und Förderer!

Danke, dass Sie unseren Schützlingen den Start in ein wunderbares Leben ermöglicht haben!

 

Wir hoffen, dass wir auch im Neuen Jahr auf Sie zählen können und dass wir gemeinsam wieder viel erreichen werden!

 

Ein riesiges Dankeschön an alle Spender und Adoptanten, die für die Menschen und Tiere in unserem Tierheim gesammelt haben!

 Ein paar Worte von dem Team aus Schumen:

 

"Wir sind unendlich dankbar für die Spenden aus Deutschland - so viel Futter für die Tiere und warme Kleidung für die Arbeiter im Winter.
Wir danken den Menschen, die dies für unsere Tiere und für uns getan haben, von Herzen."

 

Wir fahren jetzt Werbung!
Daniel und Iliana, die alle vier Wochen unsere Hunde wohlbehalten und gut betreut von Bulgarien nach Deutschland bringen, haben ihre Erlaubnis erteilt, unser Logo auf ihrem Sprinter anzubringen. 
Super in die Tat umgesetzt und gespendet hat das dann Matthias Forstmann. Es ist toll geworden. Danke, Matthias.

 Und weil das noch nicht genug war, machen wir jetzt auch privat mit unserem Flohtaxi Werbung für den Verein.

Am 11. August 2018, ausgerechnet am Tag unseres Transportes, der immer stressig ist, bekamen wir einen Notruf aus Mainz. Ein Katerchen wurde in einem sehr schlechten Zustand gefunden. Die Lage war ernst. 

 

Durch eine, bis dato, unbehandelte Ohrentzündung hatten sich schon Maden im Ohr entwickelt. Hinzu kamen Verletzungen am Mäulchen des Kleinen. Ein sofort von den Findern konsultierter Tierarzt riet zur Euthanasie. Die Finder waren damit nicht einverstanden und fragten bei uns um Hilfe nach. 

 

Wir übernahmen das winzige Tierchen noch am Samstag und brachten es zu unserem Tierarzt Roger Wagner, der ohne Zögern alles Erforderliche unternahm, um es zu retten.  

 

Taro, so sollte er heißen, wurde sofort notversorgt und operiert. Er hatte einen Riss im Mundbereich, verursacht möglicherweise durch einen Biss, aber, schlimmer noch, waren die Maden im Ohr, die das Trommelfell bereits beschädigt hatten. Sein Zustand war kritisch und einige Tage war Zittern angesagt. Schafft er es oder nicht? Sein Leben hing an einem seidenen Faden.   

 

Und Taro hat es geschafft! Wir freuen uns riesig darüber. Wieder wurde ein junges Leben gerettet! Der Stress ist vergessen, der Aufwand hat sich gelohnt. 14 Tage lang war Taro stationär untergebracht, dann durfte er zu den Findern ziehen. Noch werden seine Öhrchen behandelt, aber ein Ende ist abzusehen. Taro lernte dort nun auch endlich Hände kennen, die ihn streichelten. Er wird jeden Tag zutraulicher und auch die bereits vorhandene Katze scheint sich an ihn zu gewöhnen.  

 

Noch ist er klein, mickrig, etwas zurückhaltend und muss gepäppelt werden, aber er beginnt schon zu spielen, wie sich das für ein Kätzchen seines Alters gehört. Wir hoffen, dass er auf seiner jetzigen Stelle bleiben kann und adoptiert wird. Katze Miko, die bisherige Einzelprinzessin, muss natürlich mitspielen, aber die Zeichen stehen gut. Wir werden in Kürze berichten, wie sich alles entwickelt. 

 

Wer mag, kann sich gerne mit einer Spende für die angefallenen Tierarztkosten mit dem Betreff "Spende Taro" beteiligen. Wir würden uns sehr darüber freuen.

 

 

An alle Veganer und die, die es werden wollen....

Unsere Kollegin Claudia Große hat gerade ein wunderbares Kochbuch herausgegeben. Die Rezepte sind auch für Ungeübte einfach nachzukochen und sehr lecker. In dem Buch erkennt man ihre Liebe für all die gequälten Nutztiere und sie hat viel Arbeit und Herzblut in ihr Erstlingswerk investiert. Es hat sich gelohnt!

Einen Teil des Erlöses spendet sie unserem Verein Grund zur Hoffnung e.V. und tierwork e.V.

Bitte helft mit, damit sich irgendwann die Welt für unsere Mitgeschöpfe zu einem Besseren wendet.

22,95 EUR, die sich lohnen, auch für Eure Gesundheit!

 

 

Prominente Gesichter unterstützen unsere große Kastrationsaktion!

 

Mit dabei sind Dunja Rajter, Barbara Rütting, Bernd Reisig, Sibylle Nicolai, Radost Bokel, Petra Zipp (Tasso e.V.) und Tierarzt Roger Wagner.

 

Für unseren kurzen Film und mehr Informationen klicken Sie bitte hier...

 

 

17. April 2018

 

Liebe GzH-Fans,

 

Ostern ist vorbei (nun schon seit zwei Wochen…). Nix war's mit bunten Eiern, aber immerhin war's Wetter schön.

 

Darf ich Euch heute um etwas bitten? Ihr könnt das gerne auch weitersagen.

 

Unsere Katrin, Zweitname Dabbes, sind beide Kameras in Schumen kaputt gegangen, haben quasi ihren Geist aufgegeben. Ganz kurz vor Torschluss, also ihrer Abreise. Und es waren nicht mal alle Fotos geschossen. 

 

Eine Kamera – und das war die große Spiegelreflexkamera – hat ein vierbeiniger Patient erwischt, der zur Rekonvaleszenz (ja, da staunt Ihr über meinen Wortschatz, was?) im Innenraum untergebracht war und die Gelegenheit nutzte..... Es lag etwas Essbares auf einer recht hohen Ablage im Aufenthaltsraum, Katrin hatte gerade eine Wunde im Behandlungsraum verarztet – und hörte plötzlich einen lauten Knall… Der große Hund, der sowohl an seinem Vorder- als auch Hinterbein angeschossen worden war und noch sehr humpelt, hatte es irgendwie auf den Schrank geschafft – eine Meisterleistung, hatte sich an dem Osterbrot gütlich getan und dabei die Kamera heruntergeworfen.

 

Auf dem Foto, das ist er, der Übeltäter!

 

Die zweite Kamera, das war aber nur die kleine, die schon älter war, wurde vermutlich mit Katrins Jacke in die Waschmaschine gesteckt und mitgewaschen. Und ist nun auch hinüber.

 

Und nun suchen wir gebrauchte Kameras für den nächsten Aufenthalt in Schumen, damit wir meine Kollegen schön vorstellen können. Der wird in der zweiten Junihälfte sein. Hat jemand vielleicht eine günstige, gebrauchte Spiegelreflexkamera zu verkaufen? Es kann gerne ein älteres Modell sein, aber funktionieren sollte es noch. Ideal wäre eine von Nikon, damit das alte Objektiv noch eingesetzt werden kann…

 

Wer ansonsten noch im Juni mit nach Schumen will, soll sich doch auch schon mal bei Katrin melden. Fleißige Heinzelmännchen brauchen wir dort immer.

 

Macht's gut und - ich setz noch einen drauf "carpe diem". 

 

Euer Maddi

 

WICHTIG - Hinweise zur Sicherung des Hundes für die ersten Tage und Wochen nach der Ankunft

 

 

 

Thema: Magendrehung

 

Immer wieder erfahren wir aus Gesprächen mit Interessenten, Freunden und Bekannten, dass Hunde nur einmal am Tag gefüttert werden. Das war vor vielen Jahrzehnten gängige Praxis, aber das ist längst überholt. Heute weiß man mehr über Hunde, deren Verhalten und auch über deren Bedarf, was Futter und Fütterungen generell betrifft. Natürlich ist nicht alles gut, was im Handel angeboten wird, denn das ist inzwischen ein Milliardengeschäft und es geht nur um "unser Bestes, nämlich unser Geld". Und auch um unsere Bequemlichkeit.   

 

Eine einmalige Fütterung pro Tag erhöht das Risiko der Magendrehung, da das Lig. hepatogastricum, welches den Magen in Position hält, gedehnt wird.

Eine reine Trockenfuttergabe, insbesondere mit hohem Fettanteil, erhöht das Risiko um 170%.

 

Für Interessierte hier der Link: 

 

Quelle: http://deutsch.tierklinik-hd.de/resources/Die+Magendrehung+des+Hundes.pdf

 

 

 

ACHTUNG!

 

Auch Katzen können Hautkrebs bekommen!

 

Der Frühling kommt mit den ersten Sonnenstrahlen.

Wenn Sie einen Freigänger haben, der sehr helles Fell oder wenig behaarte Öhrchen hat, denken Sie bitte unbedingt daran, Ihrer Katze die Ohren und ggf. die Nase mit Sonnenschutz einzucremen.

 

Uns wurde folgende Sonnencreme empfohlen, weil sie nicht schädlich sein soll, wenn Ihre Katze sie beim Putzen ableckt.

Avène (Eau Thermale), SPF 50+, sehr hoher Schutz für überempfindliche Haut.

 

 

 

S.O.S.  HILFERUF

 

Liebe Tierfreunde,

 

SOS, dies ist unser dringendster Hilferuf überhaupt und möglicherweise der letzte.

 

Wir suchen händeringend aktive Unterstützer mit Herz und Verstand. Finden wir diese nicht, müssen wir das Tierheim in Schumen und damit ca. 450 Hunde in absehbarer Zeit aufgeben.

 

Vor 2 Jahren haben wir das Tierheim in Schumen in einem ziemlich desolaten Zustand übernommen und in dieser kurzen Zeit schon sehr, sehr viel erreicht und zum Positiven verändert. Leider haben sich einige unserer Kolleginnen inzwischen der Verantwortung entzogen und der Kreis derer, die nicht einfach aufgeben und die Tiere im Stich lassen möchten, wurde entsprechend kleiner. 

 

Da dieser kleine Kreis nicht alle Aufgaben bewältigen kann, suchen wir Unterstützung in jeder Form, um weiterhin den Hunden helfen zu können.

 

Einige der Aufgaben, die wir innehaben: 

-       Website aktualisieren (inkl. Fotobearbeitung)

-       fehlerfreie Texte zu Hunden schreiben

-       Aufrufe schreiben (Spendenaufrufe, Vorstellung von Notfällen usw.)

-       Betreuung der Tierpaten

-       Spenden sammeln

-       Betreuung von Spendern

-       Facebook-Seite (Update von Hunden und Neuigkeiten, die man von der Homepage kopiert)

-      Teilen von zu vermittlenden Hunden in entsprechenden Gruppen auf Facebook

-       Einstellen von Hunden auf externen Plattformen (z.B. Shelta von TASSO usw.)

-       Betreuung der Pflegestellen und Erstellen von Updates der Pflegehunde 

-      Organisation von Vor- und ggf. Nachkontrollen

-       Zwei- bis dreimal jährlich Besuch des Tierheimes - vielleicht hat jemand Zeit und Lust, mit ins Tierheim nach Schumen zu reisen

-       Kontaktpflege zu Partnertierheimen

-       Hilfe bei Fahrten (Sachspenden oder ein Tier von A nach B bringen)

-       Organisation und Koordination mit der Tierheimleitung in Bulgarien (auf Englisch und Bulgarisch); Kontrolle von Impfprogrammen, Kontakt zu Behörden sowie Tierheimleitung, Koordination des Kastrationsprogramms außerhalb des Tierheims

-       Transportliste für das zuständige Veterinäramt mit allen Daten zu Hunden, Adoptanten und Treffpunkten vorbereiten

-       Betreuung der Adoptanten vor und nach dem Transport sowie vor und nach der Vermittlung

-       alle 2-4 Wochen Transporte telefonisch und per whatsapp begleiten, bis der letzte Hund übergeben ist (Zeitaufwand i.d.R. ein ganzer Tag); hierfür sind Englischkenntnisse erforderlich. 

 

Wir wünschen uns kompetente Kollegen/innen, die etwas Zeit und vor allen Dingen Spaß daran haben, uns aktiv zu unterstützen und dabei helfen, für einige der vielen Hunde ein neues Körbchen zu finden. 

 

Bitte meldet Euch, wenn Ihr den Hunden helfen möchtet, egal in welcher Form.

 

 

19. Januar 2017

 

Unser Projekt "Hundehütten", das von Verena, einer unserer treuen Unterstützerinnen, organisiert wurde, war ein großer Erfolg! Es kamen über 2000 Euro zusammen und wir konnten 30! Hundehütten anfertigen lassen!

 

Wir danken ganz besonders Verena und allen Spendern, die dieses für die Hunde gerade jetzt im Winter so wichtige Projekt unterstützt haben, von Herzen!

 

Stroh wurde auch schon angeliefert, damit es kuschelig warm in den Hütten ist!

 

Hier können Sie erste Bilder sehen.

 

 

Unser letzter Transport für dieses Jahr ist gestartet!

 

 

Endlich!


Für alle, die "Dr. Pet - die Tiersprechstunde" in der vergangenen Woche verpasst haben. Jetzt haben Sie die Möglichkeit, die Sendung auch online zu sehen.

 

Mit dabei: unser Katzenpärchen Lulu und Raschi!

 



Verfolgen Sie die Entstehung der Zeichnung von unserem Maltscho

von Gabi Richter-Krause

"Zwischenstand" vom 27. August 2015


 

Januar 2014

 

Der Verein Grund zur Hoffnung darf nun offiziell den Zusatz e.V. führen!

 

Bitte schauen Sie regelmäßig auf unserer Homepage vorbei.

 

Sie befindet sich derzeit im Aufbau und unser Logo wird noch kreiert. Weiterhin sind wir im Gespräch mit einigen Organisationen in Bezug auf Projekte, die wir gern fördern möchten.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Arbeit!

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Flint (geb.ca. 2008) ist einer unserer älteren Hunde im Tierheim und leider ein absoluter Notfall. Der liebe Rüde benötigt dringend regelmäßig Schmerzmittel und liebevolle, streichelnde Hände. Er hatte bisher kein Glück im Leben - Möchten Sie das ändern?

 

Nelson (geb.ca. 2013) ist ein ganz besonderer Hund. Der liebe, aber noch etwas schüchterne Rüde begeistert uns mit seinem durch und durch freundlichen Wesen und wir wünschen uns so sehr, dass er nach über 3 Jahren im Tierheim nun endlich entdeckt wird.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".