Gitti (weibl., geb. ca. März 2016) - wurde nach dem Tod ihres Herrchens einfach von Familienangehörigen ausgesetzt

 

6. Mai 2023

 

 

23. September 2022

 

Herzliche Grüße aus der Schweiz. Amy liebt die kühlen Temperaturen. Es geht ihr sehr gut!

 

 

3. Juli 2022

 

Wir haben ein Ferienhaus auf der Lenzerheide und gönnen uns eine Woche Wanderferien.

 

Amy ist ein absolutes Energiebündel geworden und dank Abkühlung im Bergbach ist es ihr nicht zu warm 😊

 

 

24. Juni 2022

 

Und Lilly und Amy sind dicke Freunde geworden 😍

 

 

22. Mai 2022

 

Gitti (jetzt Amy) war beim Friseur und fängt langsam an, ihre Spielzeuge zu lieben 😊

 

 

18. April 2022

 

Amy ist sehr zufrieden und macht sich schon prima als Bürohund!

 

 

17. April 2022

 

Liebe Grüße an alle,

 

ich wollte Ihnen ein kurzes Update zu Amy geben.

 

Sie ist ein absoluter Goldschatz und bereichert seit 4.25 Uhr gestern in der Früh unser Leben.

Bisher kann ich nur Positives über die ältere Hundedame sagen.

Sie ist stubenrein, läuft problemlos und freudig an der Leine und hat ein absolut sonniges Gemüt.

Ein Golden Retriever wie er im Buche steht.

Noch ist ihr Körper deutlich gezeichnet von all den Strapazen der vergangenen Monate. Sie genoss es riesig gestern während Stunden gebürstet zu werden. Sie hat Unterwolle von gefühlten Jahren an sich.

Mit Baden warten wir noch ab, da ich dies zu stressig finde für sie.

 

Die Verdauung hat nun auch beschlossen, langsam wieder einzusetzen. Sie frisst mit super Appetit, aber erst heute Morgen setzte sie steinharten Kot ab.

Ich denke, die ganze Fahrt ect. hat alles ein bisschen aus dem Gleichgewicht gebracht.

 

Vielen Dank, dass Sie uns diese wunderbare Hündin anvertraut haben.

 

Herzliche Grüsse

 

Caroline G. mit Lilly und Amy

 

 

15. April 2022

 

Gitti hat ein trauriges Schicksal und wurde nach dem Tod ihres Herrchens von den Hinterbliebenen einfach ausgesetzt.

Umso mehr freuen wir uns, dass sie nun ihre Chance bekommt und ein super Plätzchen gefunden hat!

 

 

14. März 2022

 

Wenn wir unsere Gitti ansehen, macht uns ihre Geschichte traurig. Leider wiederholt sie sich in Bulgarien und die liebe Gitti ist kein Einzelfall. Gitti wurde nach dem Tod ihres Herrchens von Familienangehörigen in Everest, einem Stadtbezirk von Schumen, einfach ausgesetzt. So einfach ist es, sich eines ungeliebten, unnützen Hundes zu entledigen… Wir wissen dies, da Menschen die Aktion beobachtet und glücklicherweise das Tierheim in Schumen informiert haben.

 

Wir gehen davon aus, dass Gitti möglicherweise nur als Hofhund gehalten wurde, wissen es aber nicht mit Gewissheit. Insgesamt macht Gitti einen älteren, traurigen Eindruck auf uns. Sie hat schon graues Fell im Gesicht und zeigt sich im Tierheim als extrem ruhige Hündin, anhand ihrer Zähne schätzen wir sie jedoch auf etwa 6 Jahre (geb. ca. März 2016).

 

Sie hat eine Schulterhöhe von 52 cm und ist damit für einen Golden Retriever(-Mischling?) eher klein.

 

Wenn man Gitti laufen sieht, würde man denken, man sieht eine alte Hündin. Auch an der Leine geht sie sehr langsam. In ihrem Auslauf schläft sie viel, weshalb wir uns Gedanken gemacht und Gitti medizinisch ein wenig genauer angesehen haben. Der 4D-Schnelltest auf Ehrlichiose, Anaplasmose, Leishmaniose und Herzwurm war negativ, das Blut zeigt auch keine großen Veränderungen. Möglicherweise ist sie einfach unglücklich im Tierheim und wir glauben, dass es ihr zu laut und trubelig ist.

 

Umso dringender ist es für die liebe Hündin, dass sie das Tierheim bald verlassen und gegen ein liebevolles Zuhause eintauschen darf. Den anderen Hunden in ihrem Auslauf gegenüber verhält sie sich eher defensiv und hat keinerlei Probleme mit ihnen. Wir beobachten aber, dass Gitti gern ihre Ruhe hat und wünschen uns für sie einen ruhigen Haushalt.

 

Gitti ist gechipt, kastriert, geimpft und hätte ihre Habseligkeiten in Null-Komma-Nix gepackt, um die Reise nach Deutschland und in ein besseres Leben anzutreten.

 

 

7. März 2022

 

 

3. März 2022

 

 

1. März 2022

 

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Sonst muss er leider in eine Hundepension in einen Zwinger, was furchtbar für ihn wäre. Wir haben sogar eine Sponsorin, die die Futterkosten bei einer Pflegestelle übernehmen würde!

 

             * * * * *

 

Unser Handicap-Notfall Olsen wartet auf eine liebevolle Familie, ein ebenerdiges Zuhause mit einem Garten. :-)

 

Cupid wartet auf seiner Pflegestelle auf ein endgültiges Zuhause. Seine Schwester Claris hatte schon das Glück!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".