Santosh (männl., geb. ca. April 2021) - bedeutet "der Glückliche" - und das soll er auch werden!

 

5. Mai 2024

 

Hi Leute,

 

da ich der Älteste und Schlaueste bin, berichte ich euch mal, was in den letzten Monaten los war.

 

Zweimal in der Woche kommt unser Hundetrainer. Momentan bin ich an der Reihe. Frauchen meint, ich sei noch zu wild und scheu.

Naja, den beiden zeig ich's dann schon ab und zu. 😉 Ich lass mich ja nicht dressieren! Aber das will Frauchen auch gar nicht. Nur z.B. für Tierarzt usw. soll ich handzahm werden und irgendetwas von Schwimmtraining reden die beiden manchmal.

 

Schlimm wird's, wenn Frauchen Zeit hat, dann putzt sie uns die Ohren, schneidet die Krallen - boa, das is soo doof...  Und wenn wir richtig nass sind, steckt sie uns in Bademäntel - meiner is rosa, ROSA?!! Echt...!! Menschen halt... 😉

 

Aber passt schon, hier isses prima und wir sind echt alle drei superglücklich. ❤

 

Janusz darf jetzt mit mir frei im Garten herum flitzen. Das finden wir super! Er liebt es, auf Kommando zu kommen und war bei seinem ersten Tierarztbesuch wohl auch toll. Und er genießt es, von Frauchen durchgeknuddelt zu werden, kommt dazu extra zu ihr. Also für mich is das Getüttel ja nix!

 

Im Dezember kam die kleine Felicity noch zu uns. Mit ihr und Janusz sind wir Vierbeiner also jetzt zu dritt. Die Kleine ist so zuckersüß! Janusz und ich finden sie echt zum Knutschen.

 

In den ersten Wochen hat sie immer Schutz bei uns gesucht. Mittlerweile hat sie in der Wohnung gar keine Angst mehr.

 

Lici ist die Entspannteste von uns, die pennt eigentlich den ganzen Tag im Bett von Frauchen. Aber nachts kuschelt sie sich immer noch zu uns. 😀

 

Und weil sie nicht mehr panisch ist, darf sie auch mit uns im Garten rennen. Da hat die Kleine ein Tempo drauf - alle Achtung! Das traut man ihr gar nicht zu. Wer im Weg steht, wird kurzerhand übersprungen - da kennt die nix!

 

Leider hat sie immer noch Angst, sobald sie laute Stimmen oder Geräusche hört. Aber Janusz oder ich sind dann für sie da und kümmern uns um sie.

 

Tschüssi, euer Santosh

 

 

23. November 2023

 

Hi Leute,

 

Ich hab schon mal für euch dekoriert 😀

 

Schöne Weihnachten!!

 

Muss gleich noch die Schlange im Garten erlegen.

Die ist echt hart im Nehmen. Frauchen sagt dazu Gartenschlauch - komischer Name...

 

Tschüssi

Euer Santosh

 

 

5. Oktober 2023

 

Hey Leute,

 

Hier mal wieder ein lieber Gruß von Santosh. Mir geht's richtig gut!

Ich stöbere den ganzen Tag im Garten herum. Hab auch schon `nen Igel kennengelernt. Der war aber doof und wollt so gar nicht mit mir spielen. ;-)

 

Heute bekam ich eine Hundehütte. Naja, weiß noch nicht so recht.

 

Mein Frauchen darf mich mittlerweile am Halsband anfassen, wenn sie mich abends ins Haus holt. Und da habe ich eine super Matratze. Extra orthopädisch wegen meinem Bein. Himmlisch!

 

Janusz bekam auch so eine. Um den kümmere ich mich ganz doll. Muntere ihn auf, damit er endlich regelmäßig frisst und hüpfe immer wie wild um die zwei herum, wenn sie in den Garten kommen. Manchmal belle ich auch übermütig.

 

Heute war der Gärtner da, weil für Janusz ein richtig hoher Zaun gezogen werden soll, damit wir endlich miteinander spielen können.

 

Da freu ich mich total drauf. Und Janusz darf dann nicht wieder davon laufen. Aber die Hundetrainerin meinte, dass er das wohl jetzt nicht mehr machen wird.

 

Ach, da kommen die zwei gerade.

Jippieh!

Tschüss Leute, ich muss losflitzen 😀

 

 

20. August 2023

 

Hallo ihr Lieben,

 

nun bin ich schon vier Wochen bei meinem neuen Frauchen. Sie hat mir beim Gassi gehen Kühe und Schafe und andere Hunde gezeigt.

Ich habe einige verschiedene Futtersorten zur Auswahl bekommen. Ich bin gebürstet und rieche nach Hund.

Seit einer Woche darf ich morgens nach einem lecker Frühstück alleine im Garten bleiben. Das ist super! Da hat es einen kleinen Teich, viel Schatten, Hecken, in die ich hinein kriechen kann und es gibt jede Menge zu beobachten.

 

Und wenn Frauchen kommt, machen wir ein feines Fangmichdoch-Spiel. Hihi, manchmal machen wir das eine halbe Stunde lang. Ich laufe dann irgendwann in den Keller, manchmal muss ich auch wieder raus, um zu schauen, wo sie bleibt. Und dann geht's ins Haus, wo ich mein ausgiebiges Mittagsschläfchen mache.

 

Samstag morgen ist sie viel früher los als sonst. Und als ich in die Wohnung geführt wurde (ja, logisch - Kellerversteckspiel), roch es anders als sonst.

Was ist das? Ein anderer Hund?! Das is voll unheimlich!

 

Aber das ist doch, der sieht doch aus wie...? Nein, das ist echt der Janusz! Ich kann's nicht glauben!

Mein bester Freund aus Schumen! Was bin ich glücklich!

 

Aber hoffentlich riecht der morgen wieder normal...

Der arme Kerl hat sich vollgepieselt.

 

Jetzt machen wir erst mal unser Mittagsschläfchen - gemeinsam.

 

Liebe Grüße

Gabi

 

 

23. Juli 2023

 

Hallo ihr Lieben, ich bin es, Santosh,

 

Mannomann war das ein Stress in diesem großen Auto. Wusste ja gar nicht, was passiert.

Und was hatte ich Angst, da wieder aus dem Käfig zu gehen.

Und schwups wurde ich einen Kofferraum geflogen.

Irgendwann traute ich mich mal, aus dem Fenster zu schauen. Voll interessant, volle Straßen mit Menschen und ganz viel Grün.

Ich musste wieder aussteigen und wurde in ein Haus geführt von dieser fremden Frau, die das Auto fuhr.

 

Also erst mal überall umgeschaut. Hey, da war noch einer - ach nee, schade, das war nur mein Spiegelbild.

Ich war so fix und fertig, dass ich kaum schlafen konnte und am verdursten war ich auch.

Sie stellte mir immer wieder frisches Wasser hin und auch feines Futter und so dunkle Kugeln. Die Kugeln mag ich nicht, das andere is lecker.

 

Am nächsten Morgen zwang sie mich sanft, aus meiner Ecke hochzukommen und nach draußen mitzugehen. Sie zeigte mir den Garten, lief mit mir hoch und runter. Und dann saß sie vor mir und hat mich vorsichtig gestreichelt. Und danach noch mit einem weichen Gummiteil ein wenig gebürstet. Ja, das tat gut!

Gestern konnte ich endlich schön lange schlafen - morgens und mittags den ganzen Tag lang

 

Heute liefen wir wieder im Garten hin und her, diesmal lief ich tapfer neben ihr. Dort hab ich jetzt auch mein festes Pinkelplätzchen. Ins Haus mache ich nicht (mehr).

Und als ich sie anstupste, wurde ich wieder mit dem weichen Gummiteil ewig durchgeknuddelt.

Herrlich! Die ist echt voll nett!

 

Aufgeregt bin ich noch immer und ab und zu erschrecke ich mich, aber nur kurz. Alles in allem geht es mir gut hier, aber ich vermisse meine Kumpels vor allem den Janusz... bin halt ganz allein...

 

Anmerkung von Frauchen: Santosh ist recht problemlos. Noch scheu, aber neugierig und total lieb. Ein toller Hund!

Und seit gestern steht fest: Nächsten Monat kommt Santoshs bester Kumpel Janusz noch zu uns. Das wird eine Riesenfreude!

 

 

 

 

 

21. Juli 2023

 

Santosh hatte keinen guten Start ins Leben. Er und seine Geschwister wurden auf der Straße geboren und kamen dann ins Tierheim nach Schumen. Seine Geschwister wurden schon vermittelt, heute wendet sich auch Santoshs Blatt und er darf endlich beginnen zu leben!

 

12. - 14. Juli 2023

 

 

9. Juli 2023

 

Santosh hat eine Schulterhöhe von ca. 68 cm.

 

 

18. - 21. März 2023

 

 

29. Oktober 2022

 

Santosh wartet geduldig. Sein Name, der „der Glückliche“ bedeutet, hat ihm bisher kein Glück gebracht. Seine ersten Lebensjahre hätten schöner sein können. Santosh (geb. ca. April 2021) kam mit seinen Geschwistern schon als Welpe ins Tierheim in Schumen und lebt seitdem dort. War er anfangs noch so aufgeschlossen und hat den Kontakt zu uns gesucht, legt er inzwischen eher den Rückwärtsgang ein. Seine Geschwister Stellan und Sada haben ihr Zuhause schon gefunden, nun hoffen wir, dass auch Santosh bald das große Los zieht. 

 

Trotz seiner eindrucksvollen ca. 67 cm (Stand Mai 2022) zeigte Santosh sich uns gegenüber nie als Draufgänger. Er ist eher ein ruhiger Vertreter seiner Art. Er kommt zwar neugierig an den Zaun, wenn wir uns nähern, befinden wir uns jedoch in seinem Auslauf (oh weh, der Zaun ist weg) ist er überraschend schüchtern. Was diese Entwicklung hervorgerufen hat, wissen wir nicht. Mit seinen Artgenossen versteht Santosh sich gut. Den Auslauf teilt er mit anderen jungen Hunden beiderlei Geschlechts. 

 

Das Laufen an Halsband und Leine hat er vor dem Tierheimgelände schon gelernt. Ein klein wenig Straßenverkehr kennt er dadurch, denn inzwischen hat sich rund ums Tierheim Industrie angesiedelt. In einer Stadt sehen wir Santosh jedoch nicht, da er außerhalb des Tierheims noch nicht viel kennengelernt hat und mit dem Trubel einer Großstadt absolut überfordert wäre. Auch aufgrund seines Handicaps, der Fehlstellung seines rechten Vorderfußes, wünschen wir uns für Santosh ein ebenerdiges Eigenheim mit Garten in einer ländlichen Region. Es muss kein riesiger Garten sein, aber ein Stück Grün, auf dem er sich im Frühling oder Sommer auch mal die Sonne auf das Fell scheinen lassen kann, wäre super.

 

Regelmäßige Spaziergänge sollten natürlich auch auf der Tagesordnung stehen, denn Bewegung ist wichtig für Santosh, um Muskeln aufzubauen und zu erhalten. Wir gehen davon aus, dass er früher als andere Hunde Schmerzmittel benötigen wird. Dessen sollte man sich bewusst sein.

 

Wir können nicht ausschließen, dass Santosh einen Anteil an Herdenschutzhund-Genen in sich trägt, weshalb auf jeden Fall Erfahrung mit großen Hunden vorhanden sein sollte. Eine souveräne Führung setzen wir voraus und stehen bei Fragen selbstverständlich immer zur Verfügung. Bisher zeigt er kein Revierverhalten und will auch niemanden beschützen. Wie er sich im neuen Zuhause und/oder in der neuen Familie nach einer Eingewöhnungszeit entwickeln wird, können wir nicht vorhersagen. Aus diesem Grund kommt unser Wunsch nach erfahrenen Menschen nicht von ungefähr, allein schon wegen seiner Größe. Seine Geschwister, die ja bereits vermittelt sind, zeigen in keiner Weise dieses für Herdenschutzhunde typische Verhalten.    

 

Nun hoffen wir, dass Santosh bald entdeckt wird und die Chance auf ein schönes, glückliches Leben erhält. Sein Handicap sollte kein Hinderungsgrund sein. Es soll doch tatsächlich Menschen geben, die nicht unbedingt zu den Wandervögeln gehören. Genau die suchen wir. 

 

Santosh ist gechipt, geimpft, kastriert und allzeit bereit, irgendwo in Deutschland ein großes kuscheliges Körbchen zu besetzen. Für immer.

 

 

2. - 7. Oktober 2022

 

 

24. - 29. September 2022

 

 

19. Mai 2022

 

 

15. - 18. Mai 2022

 

Santosh hat eine stattliche Schulterhöhe von 67 cm erreicht.

 

 

März 2022

 

Santosh wurde inzwischen kastriert. Er hat eine Schulterhöhe von stolzen 64 cm.

 

 

4. - 5. März 2022

 

 

17. Februar 2022

 

 

12. Oktober 2021

 

 

23. September 2021

 

Santosh bedeutet „der Glückliche“ – und das ist der liebe Kerl auch, der sich hinter diesem Glücksnamen verbirgt! Obwohl sein Leben alles andere als gut anfing…

 

Geboren wurden er und seine Geschwister Sada und Stellan etwa im April 2021 auf der Straße in einem Dorf in der Nähe von Schumen. Ein Mann fütterte zwei Hündinnen, die beide trächtig wurden und jeweils drei Welpen zur Welt brachten: Santosh mit seinen Geschwistern sowie Janusz, Jelka und Jordan. Es wurde dem Herrn zu viel und so bat er das Tierheim um Hilfe. Die Mütter wurden kastriert und an ihren Platz zurückgebracht, die Junghunde sollen nun die Chance auf ein liebevolles Zuhause bekommen.

 

Mittlerweile misst Santosh schon 52 cm und dabei wird es nicht bleiben… Er ist ein sehr fröhlicher Hund, der immer am Zaun seines kleinen Auslaufs stand und auf uns gewartet hat, wenn er uns sah. Nach der Impfung wurden die fünf Junghunde, die sich den kleinen Auslauf teilten, in einen größeren Auslauf umgesetzt und in eine bestehende Hundegruppe integriert. Santosh zeigte sich auch mit seinen Artgenossen als sehr sozialer und freundlicher Junge.

 

Uns Menschen mag er sehr gern und sucht schon unsere Nähe, wenn wir ihn besuchen oder auch an Halsband und Leine mit nach draußen nehmen. Er ist sehr offen und lief angstfrei mit uns los. Am liebsten wäre er losgerannt und sprang auch hier und da unkontrolliert in die Leine, da er so voller Energie und Junghundeelan ist! Aber auch die Zuwendung darf nicht zu knapp kommen, dann klammert Santosh sich mit seinen Vorderpfoten um unser Bein und möchte nicht mehr loslassen. Besonders niedlich ist auch, dass er Pfötchen gibt und so um Aufmerksamkeit bettelt. Er ist einfach nur liebenswert.

 

Was uns Sorgen bereitet ist sein rechter Vorderfuß, der massiv fehlgestellt ist sowie der andere Fuß mit geringerer Fehlstellung. Wir haben in Bulgarien Röntgenbilder anfertigen lassen und sie mit einem Chirurgen in Deutschland besprochen. Die Diagnose ist Radius Curvus. Leider sieht der Chirurg wenig Chancen auf Besserung – selbst nach mehreren Operationen sind die Erfolgsaussichten gering, weshalb der Tierarzt davon abrät. Santosh wird damit leben müssen und kein Hochleistungssportler werden. Gegen regelmäßige Spaziergänge in gemäßigtem Tempo, kein Jogging, spricht nichts, denn die Muskeln müssen trainiert werden. Santosh wird jedoch früher als gesunde Hunde Schmerzmittel benötigen. Umso besser, dass er nun in unserer Obhut ist und sein Leben nicht auf der Straße fristen muss. Wir hoffen sehr, dass er bald ein tolles Zuhause findet bei Menschen, die sich an seinem Handicap nicht stören und seine liebenswerte Art sehen. Santosh wird ganz viel zurückgeben!

 

Der süße Kerl ist gechipt und hat seine erste Impfung. Wer gibt ihm eine Chance und zeigt ihm, wie toll das Leben sein kann?

 

 

16. September 2021

 

 

14. September 2021

 

 

10. September 2021

 

 

4. - 6. September 2021

 

 

1. September 2021

 

 

28. August 2021

 

 

27. August 2021

 

 

24. August 2021

 

 

Notfelle der Woche

 

Der kleine Taju wartet im Tierheim, leider nicht im Bälle-Spieleparadies, darauf, von seinen Adoptanten entdeckt und nach Deutschland geholt zu werden!

 

Mao lebt nun schon eine ganze Weile auf ihrer Pflegestelle und hat wunderbare Fortschritte gemacht. Mao ist absolut bereit, in ihre Endstelle zu ziehen!

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".