Vayana (weibl., geb. ca. März 2021) - ist bereit für eine rauschende Party zum ersten Geburtstag im März. :-) Mit einem Würstchen wäre sie aber auch schon zufrieden.

 

14. Dezember 2023

 

Wie kommen die Leckerlis aus diesem Ball raus?

 

 

12. Dezember 2023

 

Vayana ist gut zu Hause angekommen! Zu Beginn war alles ein bisschen ungewohnt für sie, aber jetzt klaut sie schon fleißig Kuschelsocken und kennt die anderen Hunde im Haus. Sie verhält sich wirklich absolut ruhig und brav! Wenn es ihr mal zu viel wird, verzieht sie sich in die Reisebox, findet aber auch Kuscheln auf dem Sofa gut!

 

Wir sind mega happy und zufrieden mit ihr, sie macht gefühlt stündlich Fortschritte!😊Suchspiele mit dem Handtuch findet sie auch super und sie ist völlig uninteressiert an unserem anderen "Haustier". 😂

 

Heute morgen hat sie Freudensprünge gemacht als sie gesehen hat, dass die lange Schleppleine mitkommt, sie ist wirklich ein Traumhund!

 

 

10. Dezember 2023

 

Vayana wurde im Tierheim so lange nicht gesehen. Kaum war sie auf ihrer Pflegestelle in Deutschland angekommen, wurde sie entdeckt und durfte heute in ihr neues Zuhause ziehen!

 

 

2. Dezember 2023

 

Vayana hat heute das Leben in einer Stadt kennengelernt und hat sich tapfer geschlagen!

 

 

23. November 2023

 

Liebes Team,  

 

hier bei uns hat sich ein bisschen was getan.   

 

Vayana ist nach wie vor sehr süß und lustig. Sie ist der Sonnenschein im dunklen Winter. Während ich verschlafen aus dem Bett komme, erwartet sie mich bereits vor Freude strahlend im Wohnzimmer. :- )

 

Bei Besuch ist sie sehr zurückhaltend und versteckt sich häufig unter der Eckbank. Dort nimmt sie auch ihr Futter zu sich, da sie ein ruhiges und geschütztes Umfeld beim Fressen bevorzugt. Für Leckerli und respektvolle Kontakte kommt sie gerne hervor. Vayana ist im Haus ein sehr vorsichtiger und sanfter Hund.

 

Deutlich anders gibt sie sich draußen beim Gassi. Sie ist unglaublich gerne draußen in der Natur, auch bei Regen. Sie jagt Mäuse (und sicher auch andere Bewegungen) und erkundet die Welt.

 

Dabei ist sie nie frech oder pöbelig, sie hängt sich aber gerne mal in die Schleppleine, um ihr Ziel außerhalb der Leinenreichweite zu erreichen. Hundebegegnungen sind kein Problem, weder bekannte noch fremde Hunde.

 

Gegen Grundkommandos ist sie eher resistent, während abrufen hervorragend funktioniert (an der Schleppleine)! Leider scheitern bisher alle Tricks ihr ein "Sitz" näher zu bringen. Dafür löst sie auf die Anweisung "andersrum" ihre Schleppleine von Pfosten, Schildern und Pfählen, wenn sie sich mit der Schleppleine verwickelt hat.

 

Ich denke Vayana kann als Einzelhund gut leben, aber auch ruhige, unaufgeregte Gesellschaft eines Hundes genießen. Sie kommt mit allen Hunden zurecht, Chihuahua bis Schäferhund. Da sie weder aufgeregt noch aufdringlich ist, würde sie in einem großen oder sehr aktiven Rudel eher untergehen.

Katzen sind kein Problem. Bellen tut sie sehr selten bis nie.  

 

Vayana hört gut und ist sehr menschenbezogen, dennoch ist anfangs Vorsicht geboten, sie ist mir bereits mehrfach - trotz erhöhter Aufmerksamkeit - durch Tür und Tor "geflutscht". An einer Hauptstraße oder ähnlichem wäre eine Schleuse hilfreich. Sie will eben immer gerne raus, mitkommen und dabei sein! 

 

Liebe Grüße aus Herschbroich

 

 

30. Oktober 2023

 

Glückliche Grüße von Vayana, die ihre täglichen Spaziergänge sehr liebt!

 

 

22. Oktober 2023

 

Liebes Team,

 

Vayana ist seit dem 15.10.2023 bei uns und war von Anfang an recht pflegeleicht.

 

Ich bin anfangs alle drei Stunden mit ihr nach draußen gegangen und eine Woche später hatte sie unseren Rhythmus gänzlich adaptiert. Es gab keine "Unfälle".

 

Beim Essen ist Vayana etwas mäkelig. Sie mag lieber Nassfutter als Trockenfutter und kennt verständlicherweise keine Kauartikel, wir tasten uns langsam vor.

 

An der Leine laufen kennt Vayana noch nicht, das trainieren wir täglich beim Gassi. Sie läuft hauptsächlich mit den anderen mit und am liebsten läuft die an der Schleppleine dahin wo sie möchte. 😄

Mit den Katzen kommt Vayana gut zurecht, nachdem wir ihr erklärt hatten, dass die Katzen auch aufs Sofa dürfen.

Autofahren mag sie gerne, davon erwartet sie sich Abenteuer. Insgesamt ist sie sehr aufmerksam, respektvoll, freudig und ein bisschen lustig. Sie kuschelt gerne und leckt einem die Hände ab. Bisher hat sie nur wenig von sich hören lassen. Sie bellt kaum, am ehesten um Besucher anzumelden. Und sie bleibt problemlos kurze Zeit mit den Artgenossen entspannt ohne Beaufsichtigung.

 

Eine super Hündin!

 

Liebe Grüße aus Herschbroich

 

Katja und Rudel

 

 

15. Oktober 2023

 

Vayana zeigt sich nach einem sehr langen Transport schon sehr interessiert und nicht ängstlich. 

 

Sie ist ein toller Hund! Sie ist aufgeschlossen, interessiert, menschenbezogen, sozial und sehr intelligent. Wenn du ein Leckerli hast, bist du ihr Freund. Sie springt herum, ist albern und lustig.

 

 

 

 

 

 

 

13. Oktober 2023

 

Vayana durfte dem Tierheim heute den Rücken kehren und ist die Reise nach Deutschland angetreten. Viele zu lange musste sie auf diesen Tag warten, aber heute war es endlich so weit!

 

9. Oktober 2023

 

Vayana ist eine liebe und sehr soziale Hündin.

 

 

4. Mai 2023

 

 

28. April 2023

 

Vayana (geb. ca. März 2021) ist eine schwarze Hündin und schon seit eineinhalb Jahren im Tierheim in Dobrich. Viele Menschen haben Vorurteile gegenüber schwarzen Hunden. Sie denken, dass diese aggressiver sein als andere. Doch das Gegenteil ist der Fall. Studien haben das bewiesen. Tatsächlich gelten schwarze Hunde sogar als ruhiger und gelassener. Trotzdem sind schwarze Hunde bei der Vermittlung unbeliebt. Können Sie das verstehen? Wir auch nicht und Vayana schon gar nicht!

 

Unglaublich, aber wahr ist, dass diese unproblematische Hündin in diesen 18 Monaten keine einzige Anfrage hatte. What? Jetzt werden die Karten neu gemischt! Wenn Sie auf der Suche nach einer ruhigen Hündin sind, die weder zu klein noch zu groß ist, sind Sie bei Vayana an der richtigen Adresse.

 

Die ungefähr 48 Zentimeter große Hundedame mag Menschen und ist zu allen freundlich. Sie kommt zwar nicht direkt auf uns zu, ist eher verhalten, lässt sich dann aber doch gerne streicheln. Man kann ihr ansehen, wie sie es genießt, wenn wir ihr glänzendes Fell kraulen. Das hätte sie gewiss gerne häufiger. Aber dafür bleibt im Tierheim natürlich wenig Zeit. In ihrem neuen Zuhause wird sie also einen gewissen Nachbedarf haben. Hier kommen die Kuschelmonster ganz auf ihre Kosten.

 

Auch mit ihren Artgenossen verträgt sich Vayana ausgesprochen gut. Gerne spielt sie mit einzelnen Vierbeinern in ihrem Auslauf. Nicht wild, aber intensiv. Und wenn die anderen dazukommen, neugierig schauen und schnüffeln, hält sie kurz inne und legt danach wieder los. Allerdings haben wir den Eindruck, dass sie sich zunehmend zurückzieht und sich nur noch in einem recht begrenzten Radius um ihre Hütte aufhält. Möglicherweise schlägt ihr der bereits eineinhalbjährige Aufenthalt im Tierheim aufs Gemüt. Man kann es ihr nicht verdenken.

 

Es ist wirklich Zeit, dass Vayana ein eigenes Körbchen bei ihren Menschen bekommt und dort die Welt außerhalb des Tierheims in den besten Farben erleben kann. Sanft wie sie ist, wird sie sicherlich ziemlich brav die ersten Versuche mit Halsband und Leine absolvieren. Einfühlungsvermögen und Geduld sind natürlich auch bei ihr gefragt. Immerhin hat sie ihr ganzes Leben im Tierheim verbracht und kennt ganz viele Dinge nicht. Man sollte sie langsam an die alltäglichen Belange unseres modernen Lebens heranführen: Treppensteigen, Autofahren, laute Geräusche, Motorradfahrer, Musik – alles Neuland. Dabei stehen Hundeschulen mit Rat und Tat zur Seite. Vielleicht blüht Vayana auch auf, wenn sie in einem ersten Kurs auf neue Hundefreunde trifft und tankt Selbstbewusstsein, wenn sie nach und nach bis dahin unbekannte Aufgaben meistert. Man muss nicht nach den Sternen greifen, aber der Besuch einer Hundeschule und die Interaktion von Mensch und Hund schafft Bindung. Eine wichtige Grundlage für das Miteinander. Und Spaß macht es obendrein.

 

Im Anschluss haben sich dann beide Seiten eine Belohnung verdient. Vielleicht eine ausgedehnte Kuscheleinheit? Einen Eisbecher für die Zwei- und ein Hundeeis für den Vierbeiner? Wir sind überzeugt, dass Sie die perfekte Wahl treffen werden. Vayana ist gechipt, geimpft und kastriert, fertig zur Ausreise und wird Ihnen beweisen, was für wunderbare Wesen Hunde mit schwarzem Fell sind. Das wird Sie glücklich machen!

 

 

10. Oktober 2022

 

 

19. - 21. September 2022

 

 

5. Juli 2022

 

Vayana (geb. ca. März 2021) hat inzwischen ihren ersten Geburtstag im Tierheim in Dobrich verbringen müssen. Wir hoffen nun, dass sie schnell entdeckt wird und bald schon in einem weichen Körbchen liegen und über Wiesen flitzen darf!

 

Sie ist eine freundliche Hündin, die Menschen zugewandt ist. Schlechte Erfahrungen scheint sie glücklicherweise noch keine gemacht zu haben. Leider hat sie im Tierheim jedoch keine Gelegenheit, eine enge Bindung zum Menschen aufzubauen, da es zu viele Hunde und zu wenige Mitarbeiter sind. Da bleibt für die Beschäftigung mit einzelnen Hunden leider keine Zeit.

 

Mit ihren Artgenossen ist sie sehr gut sozialisiert, ist sie doch in einer großen Hundegruppe integriert. Bei unserem letzten Aufenthalt hat sie ganz liebevoll mit der kleinen Fifi gespielt. Kontakte zu Artgenossen sind ganz besonders auch für junge Hunde so wichtig.

 

Vayana hat eine Schulterhöhe von ca. 48 cm und damit eine handliche Größe. Das Leben in einem Haus ist der süßen Hündin noch fremd und sie wird sich langsam an alles Neue gewöhnen müssen, ob es das Laufen an der Leine ist oder auch an Straßenverkehr. Stubenrein ist sie ebenfalls noch nicht, aber unserer Erfahrung nach lernen die Hunde das ganz schnell. Wichtig ist, dass man keine Erwartungen an einen Hund stellt, der gerade aus dem Tierheim einzieht und ihm Geduld und Einfühlungsvermögen entgegenbringt.

 

Wir sind uns sicher, dass Vayana eine tolle Kameradin wird, die gerne überall mit dabei wäre! Sie ist gechipt, geimpft und kastriert, ihrer Ausreise steht also nichts mehr im Wege!

 

 

7. Mai 2022

 

 

6. Mai 2022

 

 

25. Februar 2022

 

Vayana ist eine wirklich liebe Hündin, die sich während unseres Aufenthaltes im Tierheim eher ruhig zeigte. Das heißt aber nicht, dass sie nicht auch einmal aufdrehen und spielen könnte, wenn sie sich wohl fühlt. 

 

Am zweiten Tag kam sie schon auf uns zu und ließ sich sehr gerne streicheln. Wir konnten sie sogar messen, sie hat eine Schulterhöhe von ca. 45 cm.

 

 

4. Februar 2022

 

Vayana (geb. ca. März 2021) ist einfach süß wie sie aus ihren Knopfaugen in die Welt schaut! Die liebe Hündin wurde mit einem knappen halben Jahr Mitte Oktober 2021 im Tierheim in Dobrich „abgeladen“. Die Hunde wissen nicht, dass dieser Schritt oft ihr Glück ist, die Chance auf ein besseres Leben in Deutschland! 

 

Wir kennen Vayana (noch) nicht persönlich, aber werden das bald nachholen – wenn sie bis dahin noch im Tierheim sein sollte. Über die Vorgeschichte der jungen Hündin liegen uns leider keine Informationen vor, aber allzu schön waren ihre ersten Lebensmonate mit Sicherheit nicht.

 

Trotzdem zeigt sie sich sehr lieb und lässt sich gern von Nikolai streicheln. Sie ist nicht aufdringlich, aber wenn man sie anspricht und auf sie zugeht, kann sie Nähe zulassen und genießt die Zuwendung. Wie man auf dem Video sieht, kommt sie mit den anderen Hunden sehr gut aus.

 

Wir wünschen Vayana so sehr, dass sie ihre Jugend nicht länger im Tierheim verbringen muss, sondern bald ein Zuhause bei lieben Menschen findet. Ein Hundeleben könnte so viel zu bieten haben, aber eben leider nicht in einem Tierheim. Auch, wenn Vayana bisher nicht viel kennengelernt hat, wird sie sich bestimmt schnell an ein neues Leben im Haus und in einer Familie gewöhnen.

 

Man sollte wissen, dass Hunde, die auf der Straße geboren wurden und in einem Tierheim groß geworden sind, nichts kennen und bei Null anfangen. Aber mit Geduld und liebevoller Konsequenz wird man in Vayana eine lernwillige Schülerin haben.

 

Sie ist gechipt, geimpft und kastriert. Einer Ausreise steht also nichts mehr im Wege!

 

 

1. Februar 2022

 

 

5. November 2021

 

 

18. Oktober 2021

 

 

Notfelle der Woche

 

Der arme Ladakh wird schon drei Jahre alt und sollte das Tierheim dringend verlassen, damit er auch endlich die schönen Seiten des Lebens kennenlernen kann. 

 

Ratz ist das letzte, liebenswerte Drittel des Geschwister-Trios, die in Kürze schon zwei Jahre alt wird und noch nichts außer dem Leben im Tierheim kennengelernt hat.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".