Rozalia (weibl., geb. ca. September 2019) - hat zwar einen Job, aber noch kein eigenes Zuhause

 

9. November 2021

 

Die hübsche Rozalia hatte Glück im Unglück. Sie wurde von einer tierlieben Schumener Bürgerin auf der Straße "aufgegabelt" und zur Kastration ins Tierheim gebracht. Es war kein kompliziertes Unterfangen, denn sie kam freiwillig mit. Sie muss so eine Ahnung gehabt haben........

 

Rozalia, die ungefähr im September 2019 geboren wurde, ist eine freundliche und offene Hündin, die uns Menschen mag. Wir kennen ihre Vorgeschichte nicht, aber schlechte Erfahrungen scheint sie nicht gemacht zu haben. Das macht eine Vermittlung natürlich einfacher. Sie hat sehr weiße Zähne, die aber leicht abgerieben sind.

 

Sie hat sich ein Privileg verschafft, denn sie darf sich frei auf dem Tierheimgelände bewegen. Sie nimmt ihren Job ernst, der damit verbunden ist, und patrouilliert in regelmäßigen Abständen. Es gibt aber auch jede Menge zu sehen und zu überwachen.  :-)

Mit unserer alten Theda, die sich ebenfalls frei auf dem Gelände bewegen darf und die auch noch ein Zuhause sucht, versteht sie sich bestens.

 

Rozalia hat auf der Straße einiges gelernt und ihre Spaziergänge in der Vergangenheit alleine unternommen. Nun sollte sie mit uns vor dem Tierheim mal auf und ab gehen, aber mit Halsband und Leine weigerte sie sich. Das fand sie blöd, muss es aber lernen. Da führt kein Weg daran vorbei. Pfiffig wie sie ist, wird das mit etwas Übung. Da sie sich vor dem Tierheim noch unsicher zeigte, – zumindest an der Leine – bevorzugen wir ein ländliches Zuhause für sie; gerne mit Gärtchen, denn Rozalia liebt es, draußen zu sein. Möglicherweise ändert sich das, wenn sie den Komfort eines warmen Hauses im Winter und eines kuscheligen Körbchens kennenlernt.

 

Rozalia ist gechipt, geimpft und kastriert. Sehr gerne würde sie ihren Wirkungskreis nach Deutschland verlegen.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere Rozalia haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

12. Oktober 2021

 

 

15. September 2021

 

 

13. September 2021

 

 

5. September 2021

 

 

3. September 2021

 

 

29. August 2021

 

 

28. August 2021

 

 

27. August 2021

 

 

25. August 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Pedro

Ich bin schwarz – na und? Dafür habe ich tolles, glänzendes Fell und ein sehr offenes, freundliches Wesen! Ich wäre auf allen Wegen ein guter Begleiter und hoffe, dies bald unter Beweis stellen zu dürfen!

 

 

Unsere Mini-Sarabi ist niedlich, aber sie möchte auch gefördert werden. Sportliche Betätigung sowie kleine Aufgaben für den Kopf würden ihr gefallen! Denn wenn sie erst einmal angekommen ist, ist sie ziemlich pfiffig!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".