Ellen (weibl., geb. ca. Februar 2023) - tauschte die Zapfsäule vorerst gegen einen Platz im Tierheim. Nun suchen wir für sie ein liebevolles Zuhause.

 

15. Juni 2024

 

Ellen ist zum zweiten Mal im Tierheim in Schumen. Zuerst war sie Anfang Januar zur Kastration dort und wurde an ihren Platz zurückgebracht. Sie lebte an einer Tankstelle. Bis dahin war alles in Ordnung, aber dann beschwerten sich die Tankstellenmitarbeiter, da die Kunden sich belästigt fühlten und Ellen musste wieder abgeholt werden.

 

Die hübsche Hündin ist noch jung, wir schätzen, dass sie im Frühling 2023 geboren wurde (geb. ca. Februar 2023). Für ihr Alter präsentiert sie sich uns als sehr ruhige Hündin, dies könnte sich aber in einem Zuhause nach einer Eingewöhnungszeit noch ändern und vielleicht hat Ellen ganz viel nachzuholen.

 

Sie hat eine angenehme Größe von etwa 45-46 cm. Bei fremden Menschen ist sie anfangs ein wenig skeptisch, wenn sie aber merkt, dass ihr nichts passiert, kommt sie gern auf uns zu und lässt sich streicheln. Nachdem ich ihr etwas Leckeres gegeben hatte, krabbelte sie sogar auf meinen Schoß und legte ihren Kopf auf meine Schulter. Wir haben sie als liebebedürftige Hündin erlebt.

 

Bei ihrem ersten Spaziergang an der Leine war sie noch ein wenig unsicher. Ob es an der Leine lag oder an der ihr unbekannten Umgebung, wissen wir nicht. Sie bringt aber viel Potenzial mit und wird sich in einem Zuhause weiterentwickeln.

 

Mit anderen Hunden kommt sie aus, ist ihnen gegenüber aber bisher eher neutral. Inzwischen wurde sie in einen Auslauf integriert und hält sich dort zurückgezogen in einer Ecke auf. Sie muss sich erst an das Leben im Tierheim, an das Eingesperrtsein und an die vielen anderen Hunde gewöhnen. 

 

Über eine mögliche Stadttauglichkeit können wir leider keine Aussage treffen. Wir denken aber, dass das Zentrum einer Großstadt nicht ideal für sie wäre. Wir sehen Ellen in einem eher ruhigen Haushalt, weshalb keine kleinen im Haushalt leben sollten. Wenn Ellen etwas Zeit bekommt und Sie sie geduldig an die Pfote nehmen, wird sie Fortschritte machen.

 

Ellen ist gechipt, kastriert und geimpft. Hoffentlich lässt die passende Anfrage nicht lange auf sich warten und Ellen darf ihrem Geburtsland bald den Rücken kehren!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere Ellen haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

5. Juni 2024

 

 

Notfelle der Woche

 

Unser langbeiniger Ilay ist sehr menschenbezogen und sucht immer  unsere Nähe. Sobald wir in seinen Auslauf kommen, kommt er auf uns zu und bittet um Streicheleinheiten.

 

Larissa wartet schon viel zu lange darauf, eine Familie zu finden. Sie ist nun über ein Jahr und wirklich bereit für einen Umzug nach Deutschland.

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".