Kia (weibl., geb. ca. August 2016) - Lebensfreude steckt an!

 

 

 

2. Juni 2020

 

Kia ist wirklich ein Vorbild.

Ihren ersten Ausflug über das Pfingstwochenende hat sie supertoll mitgemacht und genossen. Im Wasser war sie auch schon und sie liebt alle Menschen. Wir haben sie sehr ins Herz geschlossen.

Leider ist das mit dem Husten immer noch nicht abgeklungen, vor allem, wenn sie sich freut. Wir werden es noch ein paar Tage beobachten und dann untersuchen lassen.

 

Liebe Grüße

 

24. Mai 2020

 

Wir sind wirklich sehr angetan davon, wie nett Kia einfach ist. Sie nimmt sich im Haus ein wenig zurück und lässt den anderen überall den Vortritt, als wüsste sie, wie man sich als Neuankömmling zu verhalten hat. Unsere Peppa würde gerne mit ihr spielen, der Erfolg ist aber mäßig, gelegentlich werden jedoch schon ein paar Küsschen ausgetauscht.

 

Wir hoffen, dass der Knoten noch platzt nach einer angemessenen Eingewöhnungszeit. Die Katzen sind ihr völlig egal und unsere Katzen sind völlig entspannt in ihrer Gegenwart. 

 

Unsere Sheltie-Oma wird komplett in Ruhe gelassen, was wohl auch in ihrem Sinne ist. Ihre Prioritäten sind nun mal aufs Fressen und Schlafen beschränkt.

 

Alles in allem läuft es wirklich gut und sie ist ein wirklich unfassbar einfacher Hund bisher.

 

 

 

 

22. Mai 2020

 

Wir können gar nicht verstehen, warum die süße Kia so viele Jahre unentdeckt blieb im Tierheim. Sie liebt Menschen und Abwechslung über alles und bekommt davon nun endlich bald genug. Wir wünschen der lieben Hündin alles Gute für diese aufregende Reise ins neue Leben.

 

7. Mai 2020

 

 

29. Februar 2020

 

 

27. Februar 2020

 

 

25. Februar 2020

 

 

18. November 2019

 

Es gibt Hunde, an denen gibt es einfach nichts auszusetzen. Und unsere Kia gehört definitiv zu diesen Hunden! Deshalb ist es so unverständlich für uns, dass sie schon 1,5 Jahre im Tierheim in Schumen sitzt. Vielleicht liegt es daran, dass sie ein schwarzer, mittelgroßer Hund ist, denn leider haben es die schwarzen Hunde oftmals schwerer in der Vermittlung. 

 

Kia wurde ca. im August 2016 geboren und ist einfach eine Traumhündin und das sagt auch jeder, der sie kennengelernt hat: Kia ist total offen, freundlich, liebenswert, lebensfroh und immer gut drauf. Uns würden noch weitere positive Eigenschaften einfallen, aber wir wollen es ja auch nicht übertreiben! Dies bleibt der neuen Familie überlassen, weitere gute Eigenschaften herauszufinden. J

 

Trotzdem können wir Kia nur dafür bewundern wie gut sie die Alltagssituation im Tierheim meistert, denn es ist alles andere als ein schönes und artgerechtes Leben im Tierheim. Insbesonders Hunde wie Kia, die so viel Freude an etwas Neuem haben und sich auf alles bedingungslos einlassen, müssten im Tierheim eigentlich zugrunde gehen. Aber nicht unsere Kia! Sie freut sich über jede noch so kleine Aufmerksamkeit und Ablenkung. All das wird mit großer Freude und Schwanzwedeln gedankt. Wenn Kia beim Menschen ist, ist die Welt in Ordnung. 

 

Auch mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf versteht sich Kia super und spielt gerne und oft mit ihnen. Im Auslauf befinden sich hauptsächlich Rüden und sie scheint sich in dieser Rudel-Konstellation besonders wohl zu fühlen… kein Wunder als schöne Hundedame mittendrin! 

 

Selbst an der Leine läuft Kia mit als hätte sie bereits einen Leinenführigkeits-Kurs absolviert! Dabei werden die Hunde so selten außerhalb des Tierheims spazieren geführt, denn dafür bleibt bei so vielen Hunden einfach keine Zeit. Wenn Kia aber an der Reihe ist mit dem Spazierengehen, ist die Freude riesengroß: endlich Abwechslung und ein paar andere Gerüche, denen sie nachgehen kann! Wir können uns bei Kia auch sehr gut vorstellen, dass sie Spaß an Hundesport und Kopfarbeit hätte.  

 

Mindestens an zweiter Stelle der Lieblingstätigkeiten von Kia steht das Bauchkraulen! Sie dreht sich voller Vertrauen auf den Rücken, sobald jemand Anstalten macht, sie am besagten Bauch zu streicheln. Am liebsten wäre es ihr, wenn ein Mitarbeiter allein dafür den ganzen Tag freigestellt würde. 

 

Es macht große Freude über Hunde wie Kia zu schreiben, einfach weil sie so positiv ist und sich auch im Tierheim nicht unterkriegen lässt. Gleichzeitig ist es auch so traurig, denn wir würden Kia gern so schnell wie möglich zeigen, was ein Hundeleben eigentlich alles zu bieten hat: Wiese, Wald, Sand, Wasser, ein weiches und warmes Körbchen und jemanden, der einen freiwillig und voller Freude den ganzen Tag am Bauch kraulen möchte!

 

All das und noch so viel mehr wünschen wir unserer Kia, denn sie hat es so verdient! Sie ist ein ganz besonderer Hund und diejenigen, die sich für sie entscheiden, werden das ganz schnell spüren.

 

Kia ist geimpft, gechipt und kastriert und kann jeder Zeit ausreisen. 

 

 

2. August 2019

 

 

18. Juni 2019

 

 

15. Februar 2019

 

 

13. Februar 2019

 

 

12. Februar 2019

 

 

1. Oktober 2018

 

Kia ist eine bildhübsche Hündin mit schwarzem, sehr glänzenden Fell. Sie ist freundlich, aktiv und lebensfroh. Geboren wurde sie ca. im August 2016, ist also noch eine junge Hündin mit viel Elan!

 

Mit ihren knapp 53 cm hat sie eine gute Größe. Bei ihrem ersten Spaziergang hat sie sich sehr gefreut und wollte am liebsten gleich losrennen. Aber das ist ja auch kein Wunder bei dem tristen Alltag im Tierheim…

 

Kia hat eine Narbe am Kopf, wir wissen nicht woher diese stammt. Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf verträgt Kia sich gut und spielt auch mit ihnen.

 

Menschen gegenüber zeigt Kia sich als aufgeschlossen und anhänglich. Sobald man in den Auslauf kommt, sucht sie den Kontakt.

 

Die liebe Hündin ist nun seit knapp vier bis fünf Monaten im Tierheim in Schumen und es wäre zu schön, wenn sie dieses noch vor dem bitterkalten Winter verlassen und gegen ein warmes Zuhause eintauschen dürfte!

 

Gechipt, geimpft und kastriert ist Kia schon und wartet nur noch auf ihr Ticket!

 

 

20. September 2018

 

 

12. September 2018

 

 

24. Juni 2018

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

DRINGEND Merja sucht ein Zuhause! Sie ist kein junger Hüpfer mehr, geschätzt 10 Jahre und hat wohl recht starke Arthrose. Zudem muss sie angeschossen worden sein, denn der Tierarzt tastete ein Projektil im Bauchbereich. Wer schenkt der lieben Hündin einen schönen Altersruhesitz? Sie ist schon in Deutschland, sucht aber dringend einen schönen Platz.

 

Tamino ist schon ein Weilchen im Tierheim. Er fiel der Bürgermeister-wahl 2019 zum Opfer und durfte nicht länger an seinem angestammten Platz bleiben. Da vor den Wahlen das Zentrum der Stadt frei von Hunden sein sollte, wurde er ins Tierheim gebracht und wartet immer noch darauf, entdeckt zu werden....

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".