Adventskalender

 

Unsere Patinnen und Paten haben beschrieben, was ihnen besonders gut an ihrem Patenhund gefällt und was sie ihm für 2023 wünschen.

 

***********************

 

 Unser Adventskalender mit der Beschreibung der Patenhunde kam sehr gut an!

 

Viele Patinnen und Paten haben sich sehr gefreut, etwas über ihren Patenhund zu schreiben

- so gab es mehr Antworten als Adventstage.

Wir möchten nicht, dass diese Worte der Paten für ihre Hunde verloren gehen.

 

Deshalb setzen wir die Aktion fort und freuen uns, weitere Hunde vorzustellen.

 

Der Neustart ins Jahr 2023 wird ihnen hoffentlich viel Glück bringen!

 

 

 

Was wurde eigentlich aus…

 

… unseren Hunden, die ihre Paten Ihnen im Adventskalender im vergangenen Jahr vorgestellt haben?

 

 

Weiterhin wurden Watson und Johny vorgestellt. Die beiden warten schon sehr lange im Tierheim, warum? Weil sie große Rüden sind... Wir wünschen ihnen so sehr, dass 2024 IHR Jahr werden wird! Watson, der anderen Hunden schon zweimal Blut gespendet hat, und der liebe Johny.

 

 

Am 24. Dezember war Ottilie an der Reihe. Ottilie wurde vermittelt ebenso wie Jolanda.

Am 23. Dezember war Dorians großer Tag, der ihm aber leider kein Glück gebracht hat. Dorian sitzt immer noch tagein, tagaus im Tierheim und hofft auf seine Ausreise.

Am 22. Dezember wurde Nolan präsentiert. Der stattliche Rüde hatte leider noch kein Glück und wird hoffentlich auch bald entdeckt.

Am 21. Dezember war Hildes Vorstellungstag. Die liebe Hündin wartet auf einer Pflegestelle in Deutschland auf ihre Familie, bei der sie für immer bleiben darf!

Am 20. Dezember wurde Bruno vorgestellt. Er wurde vermittelt wie auch Hazana und Egon.

Am 19. Dezember blickte Shilo hinter der Adventskalender-Tür hervor. Leider wartet er auch heute noch hinter den Tierheimtoren auf eine liebe Familie...

Am 18. Dezember wurde unser lieber Jona vorgestellt. Er ist immer noch im Tierheim und wartet auf sein Glück!

Am 17. Dezember haben wir für Fritz auf sein Glück gehofft. Der menschenbezogene Rüde ist leider im Tierheim gestorben...

Am 16. Dezember wurde das Scheinwerferlicht auf unsere Sissi gelenkt. Sissi hat es leider nicht geschafft und ist gestorben.

Am 15. Dezember war Sony hinter dem Türchen versteckt. Er ist vor kurzem auf eine Pflegestelle nach Deutschland gezogen und hat schon Interessenten.

Am 14. Dezember war Tim hinter dem "Türchen" des Adventskalenders. Er hat ebenso wie Lilla und Tuuli sein Zuhause gefunden.

Am 13. Dezember wurde Daria vorgestellt, die schon lange im Tierheim lebte. Sie hatte Glück und wurde vermittelt, ebenso haben Barbi und Bambi sowie Claris ihr Zuhause gefunden.

Am 12. Dezember war der Scheinwerfer auf Gerry gerichtet. Gerry braucht viel Zeit um Vertrauen aufzubauen, weshalb eine Vermittlung von ihm (noch) nicht so einfach ist. Aber wir hoffen, dass er weiterhin Fortschritte macht und eines Tages auch das Glück hat, eine Familie zu finden.

Am 11. Dezember war Jakiras großer Tag. Die liebe Hündin wartet leider immer noch darauf, ihre Familie zu finden. Sie ist einer unserer größten Notfälle, da sie unter Epilepsie leidet.

Am 10. Dezember wurde Adis Geschichte präsentiert. Der liebe, dreibeinige Rüde hat sein Zuhause gefunden, ebenso wurden LoryRosa und Dixi adoptiert. 

Am 9. Dezember war Paddington im Adventskalender an der Reihe. Er wartet leider ein weiteres Jahr im Tierheim und wir hoffen, dass er bald seine Chance bekommt.

Am 8. Dezember wurde Gracey präsentiert. Die ehemals sehr ängstliche Hündin hat sich toll entwickelt - und wartet immer noch auf IHRE Menschen!

Am 7. Dezember war Cupids "großer Tag", er ist inzwischen auf eine Pflegestelle gezogen und darf in Kürze zu seiner Familie ziehen.

Am 6. Dezember war Ferry an der Reihe: Sie befindet sich in Deutschland auf einer Pflegestelle.

Am 5. Dezember wurde ein Aufruf für Alois geteilt. Er wurde schlimm gebissen und ist zu einem Notfall geworden. Er hat ein Handicap zurückbehalten und hofft, bald SEIN Zuhause zu finden.

Am 4. Dezember wurde Shadow vorgestellt. Der liebe Opi hat sein Zuhause gefunden!

Am 3. Dezember war Wendelin an der Reihe, der freundliche Kerl hat leider ein weiteres Jahr im Tierheim verbringen müssen.

Am 2. Dezember war Nimah dran: Unsere liebe Nimah wartet leider immer noch im Tierheim.

Am 1. Dezember wurde Ihnen Santosh vorgestellt. Er hat sein Zuhause gefunden!

 

 

Jolandas Patin schreibt...

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Das erste Foto, welches von Jolanda auf der Website zu sehen war, hat mich direkt ins Herz getroffen! Deshalb habe ich unter anderem dieses Foto von ihr ausgewählt. Sie sieht so traurig, verunsichert und vom Leben enttäuscht aus. Als ich dann noch den Text über sie gelesen habe, konnte ich verstehen, warum es ihr beim Einzug ins Tierheim so ging. Jolanda ist eine große, stattliche Hündin, bestens geeignet als Hof- oder Kettenhund 🙁.

Auch wenn keiner ihre Vergangenheit kennt, so bin ich mir sicher, dass sie bisher ein einsames und trostloses Leben geführt hat.

Da ich selbst im 3. Stock wohne, kann ich sie leider nicht adoptieren. Dabei würde ich das so gerne tun, denn Jolanda scheint ein ganz freundliches, sanftes Wesen zu haben, die trotz ihrer Vergangenheit jedem Menschen zugewandt ist! Ich möchte sie zumindest aus der Ferne durch meine Patenschaft unterstützen und hoffe, dass jemand durch diese Zeilen vielleicht auch

auf sie aufmerksam wird.

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Jolanda ist bildschön, das sieht wohl jeder 🙂. Sie hat eine tolle Fellmaske und ganz weiches Fell. Was mich so berührt ist, dass Jolanda sich mit dem Leben im Tierheim so schnell und gut arrangiert hat und das Beste daraus zu machen scheint.

Sie kommt bestens mit den anderen Hunden klar, ärgert niemanden und drängt sich niemandem auf.

Jede noch so kleine Streicheleinheit nimmt sie dankend an. Deshalb habe ich noch ein weiteres Foto von ihr ausgewählt, denn auf diesem Foto hat sie einen ganz anderen Gesichtsausdruck als beim Einzug ins TIerheim: entspannt, fröhlich und interessiert! Sie mag die seltenen Spaziergänge so gerne und das sieht man ihr auf dem Foto an. Dann frage ich mich, wie sehr würde Jolanda wohl strahlen, wenn sie nach Deutschland ausreisen und für immer bei ihrer Familie einziehen dürfte???

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Ich wünsche mir, dass dieses besagte Foto von der glücklichen Jolanda im neuen Zuhause in Deutschland ganz bald auf der Homepage veröffentlicht wird - das wäre mein größter Wunsch für diese besondere und tapfere Hündin.

 

Die Patin von Egon schreibt uns:

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Beim "Durchklicken" ist mir dieser hübsche Hund, der sich offensichtlich gerne streicheln lässt, gleich aufgefallen. Da man ja leider nicht jeden tollen Hund selbst nehmen kann, wollte ich ihn wenigstens mit einer Patenschaft "unterstützen" und ihm die Daumen für eine erfolgreiche Vermittlung drücken.

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Er ist einfach ein hübscher Kerl, der sehr sympathisch wirkt und zeigt, wie zugewandt er den Menschen ist - wie man auf den Bildern sehen kann. Er ist ein super "Schoßhund" ;-) Traurig macht mich, dass er jetzt schon 5 Jahre alt wird und trotzdem noch keine Chance gehabt hat zu zeigen, was für ein guter Hund er ist.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Dass er endlich entdeckt wird und ein gutes Leben mit freundlichen Menschen und vielleicht auch Hundefreunde haben kann.

 

Die Patin von Ringo....

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Ich habe mich für Ringo entschieden, weil ich eine Schwäche für schwarze und vor allem auch ängstliche Hunde habe.

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Ringo ist eine schwarze Schönheit!

Mich berührt es sehr,

dass er auf Grund seiner Ängstlichkeit schlechte Chancen auf eine Vermittlung hat.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Natürlich dass er entdeckt wird!

Es gibt viele Beispiele an denen man sieht dass ängstliche Hunde durchaus sehr sehr treue und vor allem dankbare Begleiter sein können.

Wir haben vor 4 Jahren eine überaus ängstliche Hündin adoptiert, man braucht Geduld, das ist keine Frage.

Sie hat sich wunderbar eingelebt und begleitet uns täglich- egal wo wir hingehen - ohne Leine.

Einen besseren Hund könnte man sich gar nicht vorstellen.

 

Ich wünsche mir für Ringo geduldige Menschen die ihm die Chance geben sich von seiner Ängstlichkeit zu befreien! Menschen, die ihm ein liebevolles kuscheliges Zuhause geben.

 

Amalias Patin lässt uns wissen:

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Auf Amalia wurde ich aufmerksam als sie im April 2020 auf der Homepage vorgestellt wurde.

Eine kleine weisse Hündin leider ohne Vertrauen zum Menschen!

 

 Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Amalia kommt gut in ihrer Hundegruppe im Tierheim zurecht,

sie geht Ärger aus dem Weg.

Besonders berührt mich, das sie offensichtlich so schlechte Erfahrungen machen musste, das sie sich den Menschen mit ihren Zähnen auf Abstand halten muss. Ein kleiner Hund wird oft nicht für voll genommen, wir Menschen meinen, alles mit ihm machen zu können.

Amalia lässt dies nicht zu, zeigt einen starken Charakter.

Ihr Vertrauen muss man sich erst erarbeiten.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Ich wünsche, das Amalia vertrauen lernt, damit sie die Chance bekommen kann bei

 Menschen zu leben, die sie so nehmen wie sie ist.

 Menschen, die sie mit Respekt behandeln und ihr Liebe und ein warmes Körbchen schenken.

 

Hazana, das schreibt ihre Patin:

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Hazana habe ich als Patenhund ausgesucht, weil ich immer nach Hunden geschaut habe, die entweder schon etwas älter sind oder schon länger im Tierheim, und deren Chancen auf eine Vermittlung vielleicht nicht die besten sind.

 

 Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Hazana ist eine sehr hübsche Hündin und ihr lieber Blick berührt einen sofort. Leider geht sie, wie viele ängstliche Hunde, im Tierheim etwas unter, da sich die schüchternen Hunde oft zurückziehen. Es lohnt sich aber wirklich, auch einem zurückhaltenden Hund eine Chance zu geben. Das habe ich selbst mit zwei sehr ängstlichen Hunden aus Schumen erlebt und mich so sehr über die tolle Entwicklung der beiden gefreut.

Es braucht etwas Geduld, diese wird aber belohnt!

 

 Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Mein größter Wunsch für Hazana ist, dass sie und möglichst viele andere der lieben Tiere ein wunderbares Zuhause finden und kennenlernen, was es heißt geliebt zu werden.

 

Folgendes teilt uns die Patin von Sara mit:

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Die Übernahme der Patenschaft war eine absolute Spontanentscheidung, die Hündin hatte noch keinen Paten/Patin. Außerdem ist sie meiner Meinung nach ein Hund, den man gerne übersieht.

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Dazu kenne ich sie leider nicht, mich hat berührt, dass sie schon so lange im Tierheim sitzt und dass sie sich nicht in den Vordergrund drängt und somit wenig Chancen auf Vermittlung hat.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Natürlich in allererster Linie: EIN LIEBEVOLLES ZUHAUSE !!!!!

 

Nini, ihre Paten schreiben...

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Unser Patenhund Nini wurde mit ihrem Bruder schon als Welpe ihrem Schicksal überlassen. Glücklicherweise wurden sie im Tierheim aufgenommen und hatten so die Möglichkeit zu überleben.

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Sie hatte von Anfang an eine besondere Ausstrahlung und wir haben sie sofort in unser Herz geschlossen.

 

Da wir schon einen Hund aus dem Tierschutz haben konnten wir sie leider nicht zu uns nehmen, aber die Patenschaft war ein Muss. Nun ist sie schon fast zwei Jahre im Tierheim und wartet auf die Menschen, die ihr ein schönes Leben bieten können.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Wir wünschen ihr für das nächste Jahr, dass sie liebe Menschen findet, die ihr ein schönes Zuhause geben können und die lange Zeit des Wartens beenden.

 

Die Patenfamilie von Tiya schreibt:

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Wir haben uns für Tiya entschieden, weil uns ihre Geschichte sehr berührt hat und weil sie es als Handicap Hund schwerer haben wird ein neues Zuhause zu finden.


Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?


Ihr Auftreten gefällt uns sehr und wie sie sich anderen Hunden gegenüber zeigt.

Souverän, aber dennoch herzlich.

Und Tiya ist bildhübsch mit ihrem schwarzweiß gefleckten Fell.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Wir wünschen uns von ganzem Herzen, dass Tiya so schnell wie möglich ein wundervolles und wohlbehütetes Zuhause bekommt, genauso wie unsere beiden Hunde Ella und Mailo !!

 

Hallo, mein Name ist Antje und einer meiner Patenhunde ist Dixi.

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Dixi ist mir durch sein freches Aussehen und sein liebes und ehrliches Wesen aufgefallen. Eigentlich müsste Dixi ja Strolch heißen!

 

Und wenn es irgendwo eine Susi gibt, wäre es das perfekte Happy End! Er mag zwar anfangs etwas schüchtern sein, aber wie man auf dem Video sieht, kann er auch Vertrauen fassen. Man muss ihm nur ein wenig Zeit geben und ihn von selbst kommen lassen. Aber gegen ein schönes Spielzeug hätte Dixi bestimmt auch nichts einzuwenden.

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Dixi ist so ein neugieriger, sportlicher "Bilderbuch-Hund". Ich habe über zehn Jahre Hundesport gemacht, ich hatte damals einen Mischling aus dem Tierheim, mein Lucky war damals auch schon über zwei Jahre alt. Wir waren sehr erfolgreich zusammen und haben viele erste Plätze gewonnen. Hiermit möchte ich sagen, dass auch ein Hund, egal woher er kommt oder wie alt er ist, auch ein toller Begleiter und Kumpel werden kann!

 

Wenn wir nicht schon drei Hunde hätten, dann hätte ich die schwere Wahl zwischen Dixi, Kenny und Jona.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Also Hundesportler, schnappt euch diesen super aufmerksamen Hund! Ich wünsche mir für Dixi, dass er endlich mal die Welt entdecken kann, mit schnüffeln, wälzen im Gras, durch Pfützen rennen und mit Menschen und Hundekumpels spielen!

 

Rosas Patin schreibt über sie...

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Ich habe im Januar 2022 Anton (ehemals Takko) von Grund-zur-Hoffnung adoptiert. Als ich dann einige Wochen später Rosa auf der Webseite entdeckt habe, zusammen mit dem Hinweis, dass sie einer der Hunde war, die zusammen mit Anton auf einem Schulhof gelebt hatte, war für mich klar, dass ich, wenn ich sie schon nicht bei mir aufnehmen kann (wir haben mit Anton schon zwei Hunde und bei einem dritten würde ich mir bei meiner Familie die Zähne ausbeißen), wenigstens eine Patenschaft übernehme.

 

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Rein optisch ist für mich klar, dass Rosa irgendwie mit Anton verwandt sein muss (vielleicht ist sie sogar seine Mama?). Das hat mich natürlich irgendwie berührt. Zudem entspricht sie nicht einer klassischen Schönheit, was bei der Menge an wunderschönen Hunden, die ebenfalls ein Zuhause suchen, sicher die Vermittlung nicht einfacher macht. Ich finde aber, ihr Blick ist bezaubernd und wenn sie nur ein bisschen etwas vom Charakter von Anton hat, wird sie ein fantastischer Begleiter für jedermann sein. Zudem hat sie eine total praktische Größe, weder zu klein, noch zu groß. Quadratisch, praktisch, gut quasi. J

 

 Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Ich wünsche mir, dass Rosa nach fast eineinhalb Jahren im Tierheim endlich entdeckt wird und sie nicht noch einen Winter in Bulgarien ausharren muss, sondern bald ein warmes, weiches Körbchen ihr eigen nennen darf.

Das wünsche ich natürlich allen Schützlingen von Grund-zur-Hoffnung, aber für Rosa ganz besonders. Ich denke wirklich fast täglich an sie und Anton und ich drücken alle unsere Daumen und Pfoten, dass für Rosa ein Weihnachtswunder wahr wird!

 

Die Patin von Lory hat sich direkt verliebt

 

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

       Lory... gesehen und sofort verliebt.

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Als ich das erste Mal Bilder und Videos von der süßen Maus gesehen habe, war ich gleich Feuer und Flamme. Sie wird als absolute Traumhündin beschrieben.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Ich wünsche ihr von ganzem Herzen, dass sie ein Zuhause findet, wo sie ankommen darf, wo man mit ihr viel unternimmt und genauso viel kuschelt. Wünsche ihr ein Zuhause, in dem sie bedingungslos geliebt wird.

Tuulis Patin schreibt:

 

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Der gesamte Hund hat mich fasziniert. Ich wünschte mir in dem Moment alles zu unternehmen, damit es Tuuli gut geht und sie endlich ihr Leben genießen kann.

Ein genaues „Warum“ gibt es nicht, sie hat meine Seele einfach berührt.

 

 Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Ihre Charakterbeschreibung hat mich fasziniert.

Ihr abenteuerliches Aussehen und die Lust in der Natur unterwegs zu sein, genau wie ich.

 

Das wuschelige Fell, das ich gerne kraulen würde. Auf den Bildern habe ich zuerst ihren Augenausdruck gesehen, der mir gesagt hat, „bitte hol mich zu Dir“ und andererseits schaut sie schelmisch in die Welt und sie scheint die Hoffnung noch nicht aufgegeben zu haben. Ich bin traurig, dass ich nur die Patenmama bin und nicht die Mama für immer sein kann.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Ich wünsche der kleinen Maus, dass sie genau so viel Glück hat wie ihre Vorgänger, deren Patenmama ich auch war.

Sie haben alle eine tolle Familie gefunden, die ihr zeigen, wie wunderschön das Leben sein kann und sie lieben, so wie sie es verdient hat.

 

PS. Genau das wünsche ich auch der lieben Tosca, die schon das Glück hatte, vor kurzem als Pflegehund nach Deutschland in eine liebe Pflegestelle zu reisen.

 

Die Patin von York teilt uns folgendes mit...

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Als ich im Mai 2022 im Tierheim in Schumen war, fielen mir direkt die beiden Geschwister York und Yil auf (damals noch namenlos), die erst seit Kurzem im Tierheim waren. Es war offensichtlich, welch unterschiedliche Charaktere dort zusammensaßen und da ich ein Herz für die wilden und vermeintlich etwas anspruchsvolleren Hunde habe, traf der wilde York direkt in mein Herz. Ich war jeden Tag bei den beiden und beobachtete teils besorgt teils interessiert das Verhalten der zwei, versuchte mit ihnen in Kontakt zu kommen und tauschte mich mit dem Team über die Entwicklung der Jungspunde aus. Wie würde es für York weiter gehen?

 

Mit einem bangen Gefühl machte ich mich damals zurück auf den Weg nach Deutschland und übernahm die Patenschaft für den kleinen Rowdy.

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Wie oben schon angedeutet, habe ich eine Schwäche für die Hunde, die aufgrund ihres Temperaments möglicherweise größere Schwierigkeiten haben, die richtigen Menschen zu finden. York schien so ein Kandidat zu sein und mit seinem gestromten Fell erinnerte er mich sehr an meine Herder Hündin Maddi. Ich spürte, dass aus York ein richtig toller Hund werden konnte und verfolgte seine Entwicklung über die Homepage. Und was soll ich sagen? Mein Gefühl täuschte mich nicht! York hat sich prima gemacht und sucht nun ein Zuhause für Immer. Er wird seinen Adoptanten sicher viel Freude bereiten. Ich selbst habe auch so ein Energiebündel mit gestromtem Fell adoptiert und bin jeden Tag sehr dankbar, dass wir zusammengefunden haben.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Ich wünsche York ein sportliches Zuhause, Zuwendung und die nötige Portion Verständnis.

Er wird sich sicher weiter sehr gut entwickeln und mit seinem Charme und seiner Pfiffigkeit schnell die Herzen seiner Menschen erobern. So wie meins.

 

Uns ist aufgefallen, daß sowohl Lilla als auch Hugo für uns

recht beagletypisch / Jagdhund aussehen.

Daher würden wir für beide auch folgendes hinterlegen:

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Wir haben uns genau für diese Patenhunde entschieden, weil Hugo und Lilla uns an unsere erste Beagle- und Foxterrier Dame "Emma" erinnern,

mit welcher wir gerne durch dick und dünn gegangen sind!

 

 Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Besonders gefällt uns an unseren Patenhunden natürlich das richtig "hundige" dabei,

wie sie miteinander spielen und keck auftreten.

Sie lassen sich einfach nicht die Butter vom Brot nehmen!

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Große Freude bereitet uns immer wieder, wenn einer unserer letzten Patenhunde plötzlich entdeckt wird und es dann ganz schnell mit einer Vermittlung in ein neues, abenteuerliches ZuHause geht. Dadurch erlischt ja automatisch die bisherige Patenschaft und man kommt gar nicht hinterher, sich einen neuen Patenhund auszusuchen.

Erst dann wird einem wieder einmal bewusst, wie viel Glück genau diese Fellnase plötzlich hatte. Natürlich wünschen wir unseren aktuellen Patenhunden genau dieses Glück des

"Entdeckt-Werdens" für 2023!

 

Die Patin von Halrun lässt uns wissen:

 

 Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Seit knapp zwei Monaten ist die liebe Halrun

nun mein Patenhund.

Die Entscheidung, welchen Hund ich unterstützen will, ist nicht schwer gefallen, da Halrun direkt mit ihren niedlichen Öhrchen aufgefallen ist.

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Aber auch die anderen Bilder und Videos von Halrun sprechen dafür, dass Halrun eine ganz gemütliche und liebe Hündin ist, die leider noch nicht ihr für immer Zuhause gefunden hat. Vor allem bei meinem Lieblingsfoto von Halrun (s. anbei) könnte ich mir so gut vorstellen, wie die kleine Hundedame ganz bequem bei ihren Menschen in der Sonne liegt und sich streicheln lässt. Das würde sie sicherlich sehr glücklich machen.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

Nach ihrer wahrscheinlich nicht sehr schönen Vergangenheit und den letzten Jahren im Tierheim, wünsche ich Halrun für das kommende Jahr, dass sie endlich ihr Zuhause findet.

Menschen, die Halrun die Zeit und die Liebe geben, die jeder der Hunde im Tierheim verdient.

Ich wünsche Halrun, dass sie bald ein warmes Körbchen hat und jemanden, der sich um sie kümmert, mit ihr kuschelt und spielt.

 

Ich drücke Halrun die Daumen, dass sie nächstes Jahr Weihnachten nicht mehr im Tierheim verbringen muss, sondern mit ihrer neuen Familie die Feiertage genießen kann.

 

Claris Patin wünscht sich für ihren Patenhund:

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Eine sanfte, freundliche, zierliche kleine Dame mit einem Lächeln wie ein Sonnenschein!

 

 Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Sie sieht so positiv und hoffnungsvoll aus, aber auch, als würde ihr etwas fehlen. Niemand hat Zeit für Kuscheleinheiten mit ihr und sie will so gerne eine eigene Familie, mit der sie ihr Herz teilen kann!

 

 Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Zugehörigkeit, Abenteuer und eine Familie, die stolz auf sie ist.

Und natürlich ein warmes Bett in einem Zuhause voller Liebe.

 

 

Die Patin von Bjalu schreibt ...

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Ich habe mich für Bjalu entschieden, weil ich mich in den kleinen Eisbären verguckt habe.

 

 Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Vor allem berührt mich sein lieber und auch etwas trauriger Blick. Außerdem befürchte ich, dass er wahrscheinlich nicht so gute Chancen hat wegen seiner fehlenden Rute…

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Ich wünsche ihm für 2023, dass er ein Zuhause findet, in dem er sich sicher und geborgen fühlt. Ein Heim, in dem er aktiv sein kann, sich entfalten kann und geliebt wird!

 

 

Die Patin wünscht sich folgendes für Barbi und Bambi

 

 Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Barbi und Bambi waren mir bereits aufgefallen, als sie noch im Tierheim Dobrich waren. Als die beiden dann auf der Seite von "Grund zur Hoffnung" erschienen, war es für mich klar, dass sie meine Patenhunde werden.

 

 Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Fast ihr ganzes Leben haben sie nun Seite an Seite das triste Dasein in Tierheimen in Bulgarien verbracht. Schon viele Artgenossen haben die beiden kommen und wieder gehen sehen, haben das tägliche Gebelle so vieler Hunde erduldet, Hitze, Regen und der Kälte der eisigen Winter in Bulgarien getrotzt und haben dennoch nie aufgegeben.

 

 Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Ich hoffe von ganzem Herzen, dass Barbi und Bambi in 2023 nun wirklich Grund zur Hoffnung haben dürfen und endlich von Menschen entdeckt werden, die einfühlsam und geduldig genug sind, die Hündinnen ankommen zu lassen, sie all die Entbehrungen der vergangenen Jahre vergessen lassen und ihnen zeigen, wie schön das Leben sein kann, wenn ein Hund als Familienmitglied geliebt und umsorgt wird.

 

Ich wünsche mir, dass Barbi und Bambi lernen, das sanfte Streicheln menschlicher Hände zu genießen, dass sie Gras, Laub, Wiesen, Felder, Bäche und Wälder kennenlernen, durch die sie täglich vertrauensvoll mit ihren Menschen streifen werden. Ich wünsche mir für sie glücklich strahlende Hundeaugen in einem für noch viele Jahre endlich erfüllten, gut behüteten Hundeleben, denn das haben sie mehr als verdient!

 

Vielleicht findet sich auch jemand, bei dem Sie erst einmal gemeinsam "nur" als Pflegehunde ihr Leben in Deutschland starten können, um dann jede für sich Ihre Menschen zu finden. Wer nimmt diese sooo lohnenswerte Herausforderung an? Barbi und Bambi sind startklar...

Johnys Patin schreibt...

 

  Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 Ich habe mich für Johny entschieden,weil große Hunde schon immer mein Herz sehr berührt haben und er für mich einfach eine besondere Ausstrahlung hat.

Ich glaube seine Augen sagen alles.

 

Er hätte seine Reise bereits antreten dürfen wenn ich etwas jünger wäre.

 

 Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Ich glaube das er eine große Knutschkugel,ein wunderbarer Begleiter in der Natur und ein ideales Familienmitglied würde.

 

 Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Ich wünsche mir ganz arg das so schnell wie möglich Menschen ihn entdecken die mit ihm gemeinsam den Weg gehen wollen und erfahren werden welch Goldknopf er ist.

 

Die Paten von Watson schreiben...

 

 Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Watson ist ein doppelter Held! Wer wünscht sich nicht so einen tollen Freund? Große Rüden haben es zudem besonders schwer, Adoptanten zu finden.

 Mit unserer Patenschaft für Watson möchten wir ihn und den Verein unterstützen. Watson soll Menschen haben, die an ihn denken, ihn lieb haben und er nicht alleine ist. Wir sehen die Patenschaft auch als eine Fürsorgepflicht und würden Watson immer zur Seite stehen.

 

 Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Watson liebt Menschen über alles und wäre am liebsten die ganze Zeit um sie herum.

Er ist ein Traumhund, ein Kuschelbär (siehe Video) und eine coole Socke. Wir finden seine liebenswerte Art so bezaubernd. Er hat einen besonderen Charme und einen tollen Charakter.

 

 

   Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Endlich im verdienten Rampenlicht zu stehen. SEINE Menschen mit einem großen Körbchen zu finden. Gesundheit, gutes Futter, gemütliche Spaziergänge und unendlich viele Streicheleinheiten. Watson hat seine Koffer schon gepackt und wartet sehnsüchtig im Auto.


 

 

********************************************************************************

Ottilie, das schreibt die Patin ....

 

 Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Ottilie besticht durch ihr schneeweißes Fell. Sie hat so schöne wache Augen, die, wie ich finde, so optimistisch und fröhlich in die Welt hineinschauen.

 

 Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie? 

 

Mir gefällt sehr, dass sie als lieb und offen beschrieben wird und trotz ihrer Zeit auf der Straße, den Kontakt zu Menschen anscheinend genießt. 

Bewundernswert finde ich, dass die direkt an der Leine geht und es anscheinend genießt. Sie scheint ein großes Vertrauen zu Menschen zu haben.

 

 Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023? 

 

Ich wünsche ihr, dass Ottilie 2023 ganz schnell ein liebevolles Zuhause findet. Menschen, die ihr ganz viel Zeit schenken und sie sich angenommen und geliebt fühlt. 

 

 Dorians Pate schreibt über ihn...

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Dorian ist noch ein junger Hund und er sollte nicht im Tierheim alt werden. Er scheint nicht der Typ zu sein, der auffallend wirkt und er wird wahrscheinlich deshalb übersehen. Das soll sich jetzt ändern. 

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt sie?

 

Er hat sich bis jetzt gut entwickelt, er würde für seine zukünftige Familie bestimmt eine Bereicherung werden. Er ist einzigartig auf seine eigene Weise. 

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

 Ich wünsche mir eine Familie, die ihm alle Zeit gibt, die er braucht um sich an sein neues Leben zu gewöhnen, außerhalb des Tierheims. Dass er dort ein schönes Leben führen darf!

 

 

Mein Patenhund ist Nolan.

 

 Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Ihn habe ich gewählt, weil große Hunde und speziell große Rüden schwer zu vermitteln sind.

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt sie?

 

Mir hat besonders gefallen: er hat so ein niedliches Gesicht mit so wunderschönen "Augenbrauen". Und er sieht aus wie ein ganz gemütlicher Kerl. Wobei ich mir durchaus vorstellen kann, dass er seine Familie schützen würde, wenn es Not tut.

 

Auch hat mir der Name gefallen. Ich habe mal gehört, es stammt aus dem Keltischen und soll "kleiner Kämpfer" bedeuten.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Sicher wünsche ich mir das, was andere Paten sich auch wünschen:

dass Nolan endlich seine Familie findet!

Immerhin wird er im kommenden Jahr geschätzte 7 Jahre und das ist für große Hunde schon ein Alter.

 

Die Patin von Hilde meint folgendes:

 

 Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Hilde ist nicht nur bildhübsch, sondern sie ist eine Hündin, die Kraft und pure Lebenslust ausstrahlt! Frauen-Power pur!!!

 

 Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt sie?

 

Hilde hat trotz vieler Rückschläge in ihrem Leben ihre Lebensfreude und Energie nicht verloren.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Ich wünsche Hilde, dass sie ihren Menschen findet, der selbst auch aktiv, voller Lebenslust und Vorfreude auf ein Leben mit einem liebenswerten Vierbeiner ist. Ein Mensch, der sieht, dass sie so gerne die Welt erkunden, durch Wälder und Wiesen rasen und alle Herzen im Sturm erobern würde. Wenn DU das bist, dann melde dich schnell, denn Hilde wartet schon lange auf DICH!

 

Die Rückmeldung von Brunos Pate,

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

.... weil ältere Hunde erfahrungsgemäß, aufgrund vermeintlich kürzerer Lebenserwartung schlechter zu vermitteln sind und weil Hunde wie Bruno, schwarz und groß, manch eine(n) von einer Adoption abhält. Wir selbst haben einen älteren Hund (Mix aus Schäferhund und Collie, 12 Jahre alt) vom Auslandstierschutz, der uns sehr viel Freude macht und sich bei uns wohl fühlt.

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie? 

 

Bruno erinnert uns auf dem Foto vom 26.02.22  an unseren ehemaligen Rottweiler, ebenso ein Kuschelbär und einfach nur liebenswert, eine treue Seele.

Dass es Menschen gibt wie der Taxifahrer, der sich noch nicht einmal um den angefahrenen Bruno gekümmert hat, stimmt einfach nur traurig.

Umso erfreulicher, dass es aufmerksame Menschen gibt, die ihm geholfen haben.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Es wäre super, wenn Bruno aufgrund dieser Adventskalenderaktion endlich ein kuscheliges Plätzchen bei lieben Menschen findet, die ihm noch einen schönen Lebensabend ermöglichen würden.

 

Shilos Patin schreibt über ihn:
Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

Shilo ist uns mit seinem lächelnden Gesicht ins Auge gesprungen.

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie? 

 

Er wäre der Typ, den unsere Lomi sofort anschwärmen würde 🙂! Leider kann man nicht alle Hunde adoptieren, aber so sind wir immerhin über die Patenschaft mit ihm verbunden.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023? 

 

Für Shilo wünschen wir uns von Herzen, dass er bald von einer Familie entdeckt wird, bevor er seine gute Laune verliert.

 

Hallo, mein Name ist Antje und einer meiner Patenhunde ist Jona.

 

 Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Jona ist ein Bild von einem Jagdhund. Da mir Jagdhunde von der Optik und dem meist liebenswerten Character sehr gefallen, habe ich mir seine Bilder angesehen.

Dann war ich sehr erschrocken, seine Pfoten waren schon ziemlich entstellt durch die Rachitis, das hat mich ganz traurig gemacht.

 

 Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie? 

 

Aber dann habe ich die darauffolgenden Videos, Bilder gesehen und den Text dazu gelesen. Dass die Behandlung doch angeschlagen hat, war wirklich ein richtiges Wunder!!!

Ich fand das so toll und war überglücklich für den kleinen lieben Kerl. Ich glaube mit Jona bekommt man einen absolut liebenswerten und zuverlässigen Freund und Begleiter!

Ich hab mich total verliebt in ihn und bin traurig, dass ich ihn nicht nehmen kann, da wir schon drei Hunde haben.

 

 Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023? 

 

Ich wünsche mir für den eleganten Jona, dass er zu liebevollen Leuten kommt, die gern was mit ihm machen. Suchspiele oder Fährten legen, das würde ihm bestimmt viel Spaß machen. Bei uns gibt es hier eine Rettungshundestaffel, das hätte ich mit Jona probiert. Ich denke, dass er dafür sehr geeignet wäre.

Hoffentlich hat Jona bald Glück und lernt endlich die große weite Welt kennen. Aber irgendwo in einem Ort in Deutschland, damit wäre er bestimmt auch schon sehr glücklich und zufrieden.

 

Das Feedback von Fritz Patin:

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Eigentlich habe nicht ich mich für Fritz entschieden, sondern den Verein entscheiden lassen, welche Fellnase denn eine Patin brauchen könnte. Und mit dem Vorschlag des Vereins „FRITZ, unser Notfellchen“ war ich dann selbstverständlich sofort einverstanden. 

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie? 

 

Ich kenne ihn leider nicht persönlich, nur von Fotos, Videos und Berichten, die ich regelmäßig vom Verein per Mail bekomme. Er ist ein so lieber und tapferer Kerl und sowohl innen als außen eine wunderschöne Seele von Hund. 

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023? 

 

Natürlich wünsche ich mir nichts sehnlicher, als dass man ihn sieht! Dass er seine eigene, liebe Familie bekommt, die ihm ein warmes und sicheres Plätzchen in deren Mitte gibt. Und bis dieses kleine Wunder geschieht, wünsche ich dem lieben Fritz, dass er seine Hoffnung nicht verliert und dennoch spürt, dass er auch im Tierheim einen Platz hat und liebgehabt wird. 

 

LG

 

 

Die Patin von Sissi teilt uns mit:

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Ich habe mich damals für Sissi entschieden, weil sie mich einfach extrem berührt und ich schon ahnte, dass sie lange hinter Gittern sitzen wird mit ihrer Vorgeschichte.

 

 

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Sie wird womöglich nie das Tierheim verlassen können. Vor allem nicht, weil unklar ist, ob sie wirklich gebissen hat oder dies nur ein erlogener Vorwand war, damit sie von der Straße geholt wird.

Mit diesem Stempel sitzt sie nun schon seit vielen Jahren im Tierheim, eingesperrt und ihre Vermittlungschancen sind einfach aussichtslos.

Und dass, obwohl Sissi eigentlich eine gute Größe hat, die gerne genommen wird und sie ist hell, nicht so wie ihre schwarzen "Leidensgenossen", die aufgrund ihrer Farbe eh schlechter vermittelt werden.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023? 

 

Was wünsche ich wohl meinem Patenhund für das kommende Jahr 2023?

Es liegt auf der Hand. Dass da draußen irgendeine passende Person sie entdeckt und die richtigen Startmöglichkeiten für Sissi hat, damit sie endlich die Welt nochmal nach dieser langen Zeit außerhalb des Zaunes erleben darf und nicht noch weitere Winter dort in der eisigen Kälte verbringen muss. Ich weiß nicht, wie sie das durchhält. Ich weiß nur, dass mein Herz auf ihrer Seite ist und sie es mehr als verdient hat, ein Dach über dem Kopf zu haben, ein warmes Körbchen und Menschen um sich herum, die sie zu nehmen wissen.

 

Sony, das schreibt seine Patin:

 

Warum habe ich mich für Sony entschieden?

Er ist von seinem Aussehen wie meine derzeitige Hündin Saba.

Was gefällt mir besonders an ihm? Was berührt mich?

Seine bernsteinfarbigen Augen schauen in mich hinein. Mich berührt seine Zurückhaltung.

Was wünsche ich meinem Patenhund für 2023? 

Ich wünsche mir für Sony einfühlsame und geduldige Menschen, die mit ihm leben und ihm die "Welt" erklären.
Schön wäre ein Heim am Stadtrand mit viel Grün und Wald oder eine ländliche Umgebung. 
 

 

Die Patin von Tim teilt uns mit:

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Ich habe mich damals ohne lange zu überlegen für meinen Patenhund Tim

entschieden, da er mich sehr an unsere eigene Hündin Paula – die wir auch von

Grund zur Hoffnung vermittelt bekommen haben – erinnert.

Tim ist unserer Paula nicht nur in ihrem Aussehen, sondern auch charakterlich ähnlich. 

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

An Tim gefällt mir besonders sein aufgeweckter, verspielter, treuer und neugieriger Blick,

der sein Wesen, so denke ich, sehr gut beschreibt und auch unserer Paula ähnelt.

Mir tut es extrem leid, dass er seine komplette Jugend bis jetzt im Tierheim verbringen musste und noch nicht die Möglichkeit bekommen hat, seinen tollen Charakter in einem genauso tollen Zuhause unter Beweis zu stellen. 

 

 Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Ich wünsche Tim von ganzem Herzen, dass er in 2023 endlich sein neues, bleibendes Zuhause findet, glücklich über eine grüne Wiese mit seinen Hundefreunden rennt, in seinem eigenen, kuscheligen Körbchen schlafen darf und schlechte Momente aus seinem alten Leben vergessen kann!

 

Er hat genauso wie unsere kleine Hundedame (und jeder andere Hund natürlich auch)

ein schönes Zuhause mit liebenswerten und liebevollen Menschen verdient :)

 

Darias Patin schreibt über sie....

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden? 

 

Es sollte ein älterer Hund aus dem Tierheim Dobrich sein, das zur Zeit ja auch von Grund zur Hoffnung unterstützt wird.

Und da war sie dann bei den Notfällen & Senioren: Daria, strubbelig, schüchtern und schon so lange im Tierheim, nämlich sieben von ihren ca. acht Lebensjahren. 

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?  

 

Ihre Augen, ihr Blick (siehe Video „Daria lässt sich von Nikolai streicheln“): so wissend, so weise. Und das bei einem Hund, der seit Jahren ausschließlich das Tierheim-Leben kennt. Traurig, dass sie immer übersehen wurde. Wie schön, dass sie immer noch neugierig sein kann! 

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?  

 

Dass jemand, der zu ihr passt, mit ihr die Welt jenseits des Tierheims entdeckt. Ein Fels in der Brandung, der all die neuen, aufregenden, fürchterlichen, verlockenden, irritierenden, interessanten und schönen Augenblicke mit ihr teilt.

 

Die Menschen die sie kennen, trauen ihr diesen Neubeginn zu, also drücken wir hier alle Daumen und Pfoten, dass sie bald in ihr eigenes Zuhause ziehen kann.

 

Die Patin von Gerry schreibt:

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Er hat mir sofort gefallen und deshalb hab ich mich für ihn entschieden.

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie? 

 

Gerry ist so ein wunderhübscher Kerl mit diesem lieben Gesicht und seinem wuscheligen Fell.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023? 

 

Ich wünsche mir für ihn die passende geduldige Familie, die ihn liebt und ihm ein gutes Zuhause schenkt.

 

Jakiras Pate schreibt über sie...

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Weil ich denke, dass gerade Jakira wegen ihrer gesundheitlichen Situation im Tierheim sehr leidet. Die Epilepsie mit den Anfällen macht es umso nötiger, dass sie ganz dringend ein neues und vor allem ruhiges Zuhause findet!

 

 

 Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Ich finde, Jakira ist eine bildhübsche Hündin. Mir gefällt, dass sie gerne kuschelt, offen und freundlich ist. Der Aufenthalt im Tierheim macht ihr leider sehr viel Stress. Während eines epileptischen Anfalls wurde sie sogar von ihren Artgenossen angefallen. Aus diesem Grund hat mich ihre Situation im Tierheim von Anfang an sehr berührt!

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Durch ihre Krankheit und die schwierigen Umstände wünsche ich Jakira von ganzem Herzen, dass sie 2023 endlich das Tierheim verlassen darf. Ich hoffe für sie auf ein schönes, liebevolles und ruhiges Zuhause, in dem man sich um sie kümmert und auch ihre Epilepsie wirksam behandelt. Jakira soll ohne Anspannung das tun, was ein Hund nun mal gerne macht: toben, spielen, Gassi gehen, dösen, schlafen, faul sein und lecker essen!

 

Die Patin von Adi schreibt flogendes über ihn...

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Adi verdient es, solange er noch keine Familie hat, zumindest ein bisschen Unterstützung zu bekommen, auch wenn er das selbst nie mitbekommen wird. Die Hunde haben es alle nicht leicht, aber wenn man dann auch noch ein Handikap hat, werden diese Hunde meist nicht beachtet und das ist traurig.

 

 Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Adi ist trotz seiner Vergangenheit ein Kämpfer. Das sieht man auch auf meinem Lieblingsbild. Trotz Handicap steht er auf seinen Beinen und läuft toll an der Leine. 

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Ich wünsche Adi von Herzen, dass er sehr schnell eine tolle Familie findet und den harten Winter gut übersteht. Er verdient es einfach entdeckt zu werden. Hätte ich die Kapazität, würde ich es sofort tun.

 

Die Patin von Paddington

schreibt folgendes:

 

 Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Ich habe eine Patenschaft für Paddington übernommen.

Er hat meine Aufmerksamkeit, erst ganz oberflächlich, durch sein Aussehen gewonnen. Er erinnert mich an einen kleinen Wolf und ich liebe Wölfe. 

 

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie? 

 

Dann habe ich mir seine Geschichte durchgelesen und seine liebe Art und das goldige Gespann, das er mit Puh bildet, hat mein Herz gewonnen! Ich bin nach dem ersten Besuch auf seiner Seite, immer wieder auf den Link gegangen. Er hat mich irgendwie nicht mehr losgelassen. Aus dem Grund habe ich mich für diese Patenschaft entschieden. Könnte ich noch einen weiteren Hund halten, ich würde ihn sofort adoptieren! 

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023? 

 

Ich wünsche Paddington, dass er ein liebevolles Zuhause findet und so schmerzfrei wie möglich ein langes, tolles Leben führen kann!

 

Graceys Patin schreibt:

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Eigentlich berühren einen ja alle Hunde auf ihre Weise, aber bei Gracey ging es mitten ins Herz!

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie? 

 

Sie sieht unserer Hündin,

die uns viele Jahre begleitet hat,

so verblüffend ähnlich, dass sie uns sofort berührt hat und ihre Geschichte noch dazu.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023? 

 

Wir wünschen uns für Gracey, dass sie zusammen mit ihrem Bruder Gerry einen schönen Altersruhesitz findet :-))))

 

Die Rückmeldung von Cupids Patin...

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Wenn ich ehrlich bin, habe ich mich für Cupid entschieden weil ich dachte,

dass ihn sowieso keiner will. Er sah am Anfang aus wie eine kleine Hyäne,

also: putzig, niedlich und Welpenschema sieht anders aus… Wenigstens sollte er dann eine Patin haben, die regelmäßig auf die Seite guckt und ihm ab und zu ein Päckchen schickt.

Auch wenn er es nicht weiß:

ICH weiß, dass ihn jemand lieb hat.

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie? 

 

 Mich berührt, dass er sich so sehr gemacht hat. Zum einen vom Aussehen: mittelweise sieht er aus wie ein klassischer Teddybär. So wie die zotteligen Teddybären früher einmal ausgesehen haben. Unheimlich süß und mit den Knopfaugen möchte ich ihn einfach nur in den Arm nehmen. Auf der anderen Seite ist er mutig geworden. Er lässt Menschen näher an sich heran. Auf meinem Lieblingsfoto gibt er Pfote, ganz vorsichtig, zweifelnd, aber auch irgendwie anmutig und hoffnungsvoll.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023? 

 

Natürlich in erster Linie eine Familie, die ihn über alles liebt. Gesundheit und immer genug zu essen. Streicheleinheiten so viele wie irgendwie gehen. Und dass ich es schaffe, ihn besuchen zu fahren.

 

Ferrys Patin schreibt:

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Meine Aufmerksamkeit hat sie ehrlich gesagt erregt, da sie mich sehr an meine Hündin Jessy erinnert hat, die mich 16 Jahre lang begleitet hat.

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie? 

 

Mir gefällt an ihr, dass sie auf den Fotos so begeistert, freundlich und neugierig wirkt, obwohl sie keinen leichten Start ins Leben hatte.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023? 

 

Ich wünsche ihr für 2023 natürlich idealerweise ein dauerhaftes zu Hause, oder, dass sie zumindest in eine Pflegestelle in Deutschland umziehen kann und natürlich Gesundheit. 

 

  Folgendes schreibt der Pate von Alois über ihn:

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Da wir Tilly adoptiert haben, war die Patenschaft für einen anderen Hund frei und die Wahl fiel auf Alois.

Seine traurige Geschichte, dass er sich sein Essen selber suchen musste und dann, als er es fand, so heftig von einem Menschen Leid erfahren musste... Alois soll zumindest sein Futter gesichert haben, damit er nicht wieder selber suchen muss.

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie? 

 

 Es ist so schön, dass Alois alles gut überstanden hat, auch wenn ihm dabei ein Auge genommen wurde. Alois hat wieder ein optimales Gewicht. Es berührt, dass ein Hund zum Jagen ausgebildet wurde und als er dann auf sich allein gestellt dieses Verhalten (Wissen) angewandt hat, wurde er verprügelt.

Pfui zum ehemaligen Besitzer, der seinen Hund in diese Misere gebracht hat.

Und doch ist Alois dem Menschen aufgeschlossen - bewundernswert.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023? 

 

Für Alois wünsche ich mir, dass er stark und mutig bleibt. Und vor allem, dass er schnell in ein liebevolles Zuhause ziehen kann. Es muss doch Menschen geben, die die Schönheit der Tiere an sich sehen und nicht auf einen Makel (fehlendes Auge) schauen.

 

Der Pate von Shadow schreibt:

 

 Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Als ich Shadow das erste Mal auf der Homepage von Grund zur Hoffnung gesehen habe, habe ich gedacht: wieso ist dieser hübsche Kerl überhaupt noch im Tierheim? Dann habe ich sein Alter gesehen und seine Geschichte gelesen. Und hatte einen großen Kloß im Hals.

Wie kann es sein, dass so ein liebenswerter, bescheidener und unkomplizierter Hund sooo lange im Tierheim ausharren muss? Offensichtlich, weil sich vor dem Verein "Grund zur Hoffnung" niemand darum gekümmert hat. Die Anzahl der Monate seiner "Haft" wollte ich eigentlich gar nicht in Tage umrechnen, habe es aber doch getan, um es noch anschaulicher zu machen: das sind 3690 Tage, die Shadow nichts anderes erlebt hat als den tristen Tierheimalltag und die Zäune um sich herum. Und genau deshalb habe ich ihn mir als Patenhund ausgesucht, denn ich möchte ihm zumindest aus der Ferne beistehen und etwas dafür tun, dass er endlich eine Chance bekommt. 

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie? 

 

Shadow wurde irgendwann vor vielen Jahren einfach für etwas verurteilt, von dem keiner weiß, ob es überhaupt stimmt (dass er angeblich beißen würde, wenn man ihn manipuliert...).

Damit war sein Schicksal (bis jetzt!) besiegelt. Dieses Schicksal dauert nun 11 Jahre an. Das ist so traurig, denn er ist offensichtlich so ein lieber Kerl, der die Nähe zum Menschen so mag und aktiv sucht. Ich bin mir absolut sicher, dass er ein ganz treuer, unkomplizierter und genügsamer Mitbewohner wird, wenn er endlich ausreisen dürfte.            Wenn ich nicht im 3. Stock in einer Großstadt wohnen würde, hätte ich mich sofort auf ihn beworben!

Abgesehen von seinem offenbar tollen Charakter, gefallen mir vor allem seine lieben Augen und dieser neugierige, jung gebliebene Blick, der zeigt, dass er für ein Abenteuer bereit ist! 

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023? 

 

Nun ja, das ist ganz klar: dass Shadow endlich das Tierheim und Bulgarien für immer verlassen darf! Die Vorstellung, dass er nach all den Jahren alleine im Tierheim sterben muss, ist unerträglich für mich. Ich wünsche mir so sehr, dass er den anstehenden kalten Winter in Bulgarien nicht auch noch auf kaltem Beton schlafen muss. Er soll endlich erfahren darf, wie es ist, wenn man geliebt und umsorgt wird und jemand da ist, wenn es ihm mal schlechter gehen sollte. Das hat er nach 11 Jahren ja nun wirklich verdient! 

 

Ich habe dieses Foto von ihm ausgewählt, da er darauf einen Blick hat, als wollte er sagen:

"Das kann es doch wirklich nicht gewesen sein ...!"

 

Wendelin`s Patin schreibt...

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Ich bin der Meinung, dass er aufgrund seines Ticks wesentlich schlechtere Chancen zur Vermittlung hat, weil dieses Handicap viele abschreckt und sie ihm keine Chance geben zu zeigen, was für ein toller Hund er ist!

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Mir gefällt sein süßes Gesicht und die Fellfärbung.

Er ist ein eher kleiner Hund, was viele potentielle Adoptanten ansprechen könnte.

Es berührt mich sehr, dass ein Hund, der schon so einen schweren Start ins Leben hatte, nun mit diesem Handicap im Tierheim warten muss, wo er nicht so gefördert und unterstützt werden kann wie in einer Familie.

 

Sicher wäre er in einem neuen ruhigen Zuhause (nach der Eingewöhnungsphase)

viel entspannter und das würde sich sicher auch auf seinen Tick auswirken.

Es berührt mich auch zu sehen, wie ängstlich und unsicher er auf den letzten Bildern und Videos wirkt, es scheint ihm zunehmend schlechter zu gehen...

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Natürlich wünsche ich Wendelin für 2023 (oder auch schon früher!), dass er von den richtigen Menschen entdeckt wird, die ihn so lieben, wie er ist!

Dass er ein Für-immer-Zuhause findet, in dem er sich wohl fühlt und das ihm hilft,

mit seinem Handicap zurecht zu kommen und seine Unsicherheit zu verlieren.

Ich wünsche Wendelin für die ganz nahe Zukunft, dass er ein fröhlicher und entspannter Hund sein kann, der, behütet und geliebt, das Leben in vollen Zügen genießen kann!!!

 

Die Patin von Nimah schreibt folgendes...

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?


Ihr treuer Blick hat mich gleich angesprochen und mit meiner Patenschaft wollte ich ihr eine kleine Unterstützung zukommen lassen.

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?


Ihre Offenheit anderen Hunden gegenüber.

 

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?


 Natürlich eine baldige Vermittlung in einen Haushalt mit sportlichen Menschen, einem großen Garten mit hohem Zaun :-) und noch viele aktive Jahre!

 

Heute stellt Santosh`s Patin Ihnen unseren liebenswerten Santosh vor.

 

Warum haben Sie sich für Ihren Patenhund entschieden?

 

Der liebe Santosh hat ein Handicap an der rechten Vorderpfote und ich weiß, dass solche Hunde es in der Vermittlung eher schwer haben. Mit meiner Patenschaft wollte ich gerade ihn unterstützen, denn meine Sorge war und ist, dass sein kleines Handicap Menschen vielleicht davon abhalten könnte zu erkennen, was für ein toller und lieber Kerl er ist!

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Patenhund? Was berührt Sie?

 

Santosh ist trotz seiner stolzen Größe von ca. 67 cm ein sanfter, zurückhaltender Kerl und drängt sich niemandem auf. Vielleicht fällt er dadurch auch weniger auf und hatte deshalb bisher noch kein Glück ein Zuhause zu finden. Oder aber es liegt wirklich an seinem Handicap... Das finde ich so traurig, denn selbst, wenn er kein Leistungssportler werden könnte, so bin sicher, dass er ein Freund fürs Leben und seiner Familie treu ergeben wäre.

 

Was wünschen Sie ihrem Patenhund für 2023?

 

Dass ihn endlich jemand entdeckt und sich nicht davon abhalten lässt, dass er vielleicht auf den ersten Blick kein "perfekter" Hund ist. Wer ist schon perfekt - und gerade das macht den Charme ja auch aus! Viel Glück, lieber Santosh, dass 2023 das Jahr sein wird, in dem du Bulgarien für immer hinter dir lassen kannst! 

 

 Ich habe dieses Foto von Santosh gewählt, da er darauf genauso lieb guckt, wie er vom Wesen her ist! Man sieht sein Handicap darauf sehr gut und das ist gut so, denn es gehört nun einmal zu ihm.

 

Notfelle der Woche

 

Alvar wartet auf einer Pflegestelle auf seine Familie! Wir hoffen, dass er bald entdeckt wird und sein endgültiges Körbchen beziehen darf!

 

Tillmann hat sich auf seiner Pflegestelle gut eingelebt, ist nun aber bereit, diese gegen ein Für-immer-Zuhause einzutauschen!

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".