Shilo (männl., geb. ca. März 2021) - dafür, dass er nicht viel kennt, ist er ungewöhnlich offen und neugierig

 

Shilo hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

13. Januar 2023

 

Es ist an der Zeit, unseren Shilo mal wieder ins Rampenlicht zu rücken. Er wird im März schon zwei Jahre – und lebt ebenso lange im Tierheim in Schumen… Warum Shilo (geb. ca. März 2021) noch keine Anfrage hatte, können wir gar nicht verstehen.

 

Von klein an hat er seinen Auslauf mit anderen Welpen geteilt, so dass er sehr gut sozialisiert ist und die Hundesprache gut beherrscht. 

 

Überraschend mutig ist er außerhalb des Tierheims unterwegs gewesen, bei den wenigen Gelegenheiten, die er an Halsband und Leine gewöhnt werden sollte. Und das, obwohl er bisher noch nichts kennenlernen konnte, keinen Straßenverkehr, kein Leben außerhalb der Zäune, keinen Alltag in einem Haushalt. Das heißt, dass Shilo in einem Zuhause bei Null anfangen wird.

 

Er muss mit den für ihn neuen Geräuschen umgehen können, sich an fremde Menschen und eine neue Umgebung gewöhnen. Ohne seine bekannten Kumpel an der Seite. Shilo wird das gelingen, es haben bisher alle Hunde schnell gelernt, aber man sollte anfangs keine Erwartungen an ihn stellen und ihm die Zeit zugestehen, die er braucht, um alles Neue anzunehmen.

 

Was besonders rührend war, im Frühling stand er immer am Zaun und weinte, wenn wir vorbeiliefen. Shilo bräuchte dringend mehr Kontakt zu uns Zweibeinern. Im Tierheim konnte Shilo leider nie eine enge Bindung zu Menschen aufbauen, da die Pfleger wenig Zeit haben und es für so viele Hunde im Verhältnis wenige Pfleger gibt. So kann nicht jeder Hund die Aufmerksamkeit bekommen, die er vielleicht benötigen würde. In einem Zuhause, in dem Shilo regelmäßig engen Kontakt zu seinen Menschen hat, könnte er viel schneller Fortschritte machen als das im Tierheim möglich ist.

 

Da er bisher so wenig kennt, wünschen wir uns für ihn ein Zuhause in einer eher ländlichen Gegend, damit er nicht mit zu viel Lärm und Trubel am Anfang überfordert ist. Ein Umzug von einem Tierheim mit über 200 Hunden in einen Haushalt ist doch eine große Herausforderung, die aber die meisten Hunde super meistern.

 

Shilo ist gechipt, geimpft, kastriert und seiner Ausreise steht nichts mehr im Wege. Er muss nur entdeckt werden – ganz schnell!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unseren hübschen Shilo haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

8. Oktober 2022

 

 

10. - 16. Mai 2022

 

 

6. März 2022

 

 

5. März 2022

 

Shilo hat aktuell eine Schulterhöhe von ca. 52 cm.

 

 

28. November 2021

 

Shilo (geb. ca. März 2021) ist ein Springinsfeld, der der Welt mit offenen Augen und Neugierde begegnet. Alles Neue ist spannend, wenn es auch manchmal zunächst ein wenig einschüchternd sein kann.

 

Shilo teilt wie viele andere junge Hunde dasselbe Schicksal: Er wurde auf der Straße gefunden und ist im Tierheim in Schumen aufgewachsen. Das heißt, dass er bisher nichts kennengelernt hat und alles, was uns normal erscheint, für ihn erst einmal fremd ist. Trotzdem hat er seinen ersten Spaziergang an Halsband und Leine mit Bravour gemeistert und ist schon ein Stückchen recht unerschrocken mitgelaufen.

 

Uns Menschen gegenüber ist er offen und freundlich und freut sich, wenn wir in seinen Auslauf kommen. Wenn man sich nähert, steht er oft in der ersten Reihe, um alles ganz genau mitzubekommen.

 

Da Shilo von klein auf mit Artgenossen aufgewachsen ist und zusammen gelebt hat, ist er sehr gut sozialisiert. Er war einer der größeren Hunde in seiner Gruppe und dementsprechend ist er auch gern mal der Chef. Aber auch das Spielen und Toben mit Artgenossen darf nicht zu kurz kommen.

 

Klar ist, dass Shilo noch viel lernen muss und in der Hundeschule bei Null anfangen wird. Aber er ist ja noch sehr jung und wird alles rasch aufholen! Man sollte aber anfangs nicht zu viel von ihm erwarten, denn er muss sich erst einmal auf das Leben in einem Haus und eng beim Menschen gewöhnen.

 

Er ist gechipt, geimpft und wird in Kürze kastriert. Seiner Ausreise steht damit nichts mehr im Wege!

 

 

24. November 2021

 

 

21. Oktober 2021

 

 

16. September 2021

 

 

11. September 2021

 

 

10. September 2021

 

 

8. September 2021

 

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

Die süße Ferry ist die letzte von vier Schwestern, die noch im Tierheim wartet. Wir wünschen ihr so sehr, dass auch sie bald nach Deutschland ausreisen darf!

 

Unsere sehr anhängliche Lory sucht DRINGEND ein Zuhause, denn sie leidet im Tierheim. Sie möchte gern mehr Zeit an der Seite ihres Menschen verbringen!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".