Nimah (weibl., geb. ca. Oktober 2015) - zieht Menschen ihren Artgenossen vor

 

Nimah hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

23. Juli 2022

 

Nimah ist nach wie vor eine Erscheinung, das bezweifelt wohl niemand! Und sie beeindruckt nicht nur aufgrund ihrer Größe von ca. 66 cm und durch ihr elegantes Äußeres, sondern auch durch ihren Charakter. 

 

Nimah ist eine willensstarte, souveräne Hündin, die einen Menschen braucht, der diese Charaktereigenschaften ebenso mitbringt. Optisch erinnert sie an einen Ridgeback mit schwarzem Fell. Und, ja, man kann sie sich mit ein bisschen Fantasie in der Steppe bei der Löwenjagt vorstellen (hierfür wurde der Rhodesiann Ridgeback gezüchtet). Und schaut man in die Charakterbeschreibung des Rhodesian Ridgeback, so könnte man denken, hier ist unsere Nimah beschrieben: eigener Wille, unbestechlicher Charakter, Lernbereitschaft und Loyalität.  

 

Mit ihren fast 7 Jahren (geb. ca. Oktober 2015) ist sie im besten Alter, um noch einmal richtig durchzustarten! Dies aber natürlich am liebsten in einem schönen Zuhause, weit weg von ihrem Geburtsland Bulgarien, welches Nimah wohl niemals ihr Zuhause nennen würde. 

 

Nimah ist sehr menschenbezogen und sie scheint sich schnell an Menschen binden zu wollen. Dies ist eine tolle Eigenschaft, die im Alltag vieles einfacher machen wird. Natürlich darf es nicht darüber hinweg täuschen, dass Nimah eine große, selbstsichere und auf gewisse Art auch autarke Hündin ist. Damit sollten die neuen Besitzer umgehen können und wollen, dann wird Nimah mit Sicherheit ein tolles und treues Familienmitglied.

 

Mit ihren langen Beinen und ihrer athletischen Figur wäre sie sicher für einige sportliche Aktivitäten zu begeistern. Wir können sie uns gut am Fahrrad oder als Jogging-Begleiterin vorstellen. Haben Sie Lust, diesem unentdeckten "Rohdiamanten" das Umfeld zu geben, sich richtig auszuleben? Sind Sie gerne unterwegs und aktiv? Nimah wäre gerne dabei!

 

Nimah ist in ihrer Hundegruppe verträglich und spielt auch sehr schön und ausgelassen mit ihren „Mitbewohnern“. Nimah hat eine gewisse Stellung in ihrer Hundegruppe, aber in der aktuellen Konstellation harmonieren die Vierbeiner gut.

 

Allerdings entscheidet bei Nimah manchmal die Sympathie, was neue Hunde angeht. Liegt es daran, dass sie neu in die Gruppe integriert werden oder wirklich an dem Hund selbst? Das ist schwer zu beantworten, denn die Situation in einem Tierheim mit etwa 250 Hunden ist grundsätzlich eher angespannt und die Reaktion der Hunde deshalb manchmal anders als in einem entspannten Zuhause. Wir würden Nimah lieber als Einzelhündin vermitteln, um sicher zu gehen, dass alles gut geht. Da sie sehr menschenbezogen ist, wäre ihr Glück damit vollkommen, das steht fest!

 

Große, schwarze und dazu noch etwas „ältere“ Hunde haben es bekanntlich nicht einfach in der Vermittlung. Bisher müssen wir uns das für Nimah auch eingestehen, denn bisher hatte sie noch keine Anfrage, die passend gewesen wäre. Aber Nimah ist eine schwarze Schönheit, finden Sie nicht auch? Und würden Sie Nimah aber kennenlernen, würden sie Sie möglicherweise von ihrer freundlichen Art überzeugen.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über eine Bewerbung für unsere besondere, schöne Nimah, die nichts lieber tun würde als in den nächsten Transporter zu springen. Natürlich in eine XL-Box. Aber das bekommen wir hin! 

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diese hübsche Hündin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

11. Mai 2022

 

 

4. März 2022

 

 

2. September 2021

 

 

30. und 31. August 2021

 

 

27. August 2021

 

 

6. August 2021

 

Unsere langbeinige Nimah (geb. ca. Oktober 2015) ist nun auch schon über ein Jahr im Tierheim in Schumen. Mit ca. 66 cm ist sie beeindruckend, groß, schlank und hat glänzendes, schwarzes Fell. Um ihr Schnäuzchen ist sie schon ein wenig grau, hat aber gute Zähne, weshalb wir uns bei der Altersbestimmung ein wenig schwer tun. 

 

Nun aber zu ihrem Wesen. Nimah ist eine sehr offene und freundliche Hündin, die den Menschen sehr zugetan ist. Sie sucht unsere Nähe und lässt sich wahnsinnig gerne streicheln. Die schwarze Schönheit hätte rein gar nichts dagegen einzuwenden, den ganzen Tag an der Seite ihres Menschen zu verbringen. Neben kuscheln sollten auch ausgiebige Spaziergänge auf dem Programm stehen, denn sie ist aktiv und bewegt sich gerne. Halsband und Leine hat sie im Tierheim schon kennengelernt, wobei die kurzen Spaziergänge aus Mangel an Personal und Ehrenamtlichen leider viel zu selten stattfinden.

 

Mit Hunden ist Nimah bedingt verträglich. In der Gruppe, in der sie aktuell untergebracht ist, kommt sie zurecht und die Hunde leben friedlich miteinander, aber Nimah ist sehr wählerisch und hat einen starken und selbstbewussten Charakter. Sie möchte die Chefin sein und zeigt dies anderen Hunden auch ganz klar. Wir sehen sie aus diesem Grund in einem Zuhause ausschließlich als Einzelhündin.

 

Da Nimah sehr groß ist und man etwas vorsichtig sein sollte, wenn sie ihr fremde Hunde das erste Mal trifft, sollten Interessenten etwas Hundeerfahrung mitbringen. Eine Voraussetzung wäre auch die grundsätzliche Bereitschaft, eine Hundeschule zu besuchen oder die Hilfe eines Hundetrainers in Anspruch zu nehmen.

 

Nimah wird sich gut an ihren Menschen binden. Wichtig ist zudem ein souveränes Auftreten und dass von Anfang an ganz klare Regeln gelten, an die Nimah sich halten muss. Mit liebevoller, aber konsequenter Erziehung wird man in Nimah eine tolle Begleiterin finden!

 

Gechipt, geimpft und kastriert ist sie schon. Das Ticket nach Deutschland fehlt ihr noch, aber vielleicht hat auch sie endlich Glück?

 

 

5. Mai 2021

 

 

30. April 2021

 

 

29. April 2021

 

 

28. März 2021

 

 

19. März 2021

 

 

20. Dezember 2020

 

Nimah ist eine hübsche, langbeinige Hündin von ca. 66 cm mit glänzendem, schwarzen Fell. Nentcho, einer unserer treuen Unterstützer und Freunde, fand sie im Juli 2020 in der Nähe der Stadtverwaltung in Schumen und brachte sie ins Tierheim.

 

Unsere Tierheimleiterin beschreibt sie als ganz sanfte und süße Hündin, die dem Menschen gegenüber offen und zugetan ist. Das sieht man auch auf den Fotos, denn sie sucht die Nähe und lässt sich sehr gern streicheln. 

 

Auch Spaziergänge bereiten ihr Freude, denn Nimah ist eine energiegeladene Hündin, die sich nach Bewegung sehnt. Leider ist sie im Tierheim überhaupt nicht ausgelastet, denn der Auslauf ist einfach zu klein, um sich richtig auszutoben. Mit den Hunden in ihrer Gruppe zeigt sie sich verträglich und spielt auch gerne mal mit ihnen. Als wir aber einen neuen Hund dazu setzen wollten, war sie gar nicht mehr so freundlich.

 

Deswegen vermitteln wir Nimah ausschließlich als Einzelhündin an Menschen, die Erfahrung mit großen Hunden mitbringen. Nimah wird auf etwa 5 Jahre geschätzt (geb. ca. Oktober 2015).

 

Nimah ist gechipt, geimpft und kastriert.

 

 

2. Oktober 2020

 

 

27. September 2020

 

 

28. Juli 2020

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

"Notfelle" der Woche

 

Lala war als Welpe ziemlich vorsichtig, hat sich aber toll entwickelt und geht jetzt von sich aus in Kontakt mit uns. Ihr größter Weihnachtswunsch ist ein eigenes, liebevolles Zuhause in ruhiger Wohngegend!

 

Fyna ist zu einem unserer Notfälle geworden, weil sie versucht, aus ihrem Auslauf zu klettern. Das ist in einem großen Tierheim sehr gefährlich. Wir hoffen, dass sie schnell ausreisen und das Leben in Deutschland kennenlernen darf! 

 

Katze Minu sucht ein neues Zuhause, da ihre Familie auswandern wird. Sie ist es gewohnt, Freigang zu haben und ist gern mit Herrchen, Frauchen und den Hunden kleine Runden Gassi mitgelaufen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".