Adi (männl., geb. ca. Juli 2015) - war für sein Jäger-Herrchen nutzlos geworden, nachdem er auf der Jagd ein Bein verloren hatte

 

22. Dezember 2023

 

Hallo Verena,

Adi hat etwas länger gebraucht zum Ankommen als erwartet. Eventuell durch die vielen Umzüge dieses Jahr, so langsam ist er aber aufgetaut und es hat sich alles ganz gut eingespielt. Adi geht es soweit ganz gut, wir haben vor längerem mit unserem Tierarzt herausgefunden, dass Adi unter einer Schilddrüsen Unterfunktion leidet. Hierfür haben wir auch Tabletten bekommen und seitdem ist Adi auch viel aufgeweckter und fröhlicher. Er spielt mittlerweile auch mit uns und freut sich auch riesig, wenn wir heimkommen. Wir sind gerade dabei den Freilauf mit Adi zu üben.

 

Liebe Grüße,

 

Aaron und Hanna 😊

 

 

9. Juni 2023

 

Hallo,

 

es läuft echt super mit Adi! Er wird immer fröhlicher und scheint sich immer wohler zu fühlen.

 

Gestern hatten wir einen Termin mit der Hundeschule und fangen nächste Woche mit Einzeltraining an. Mit anderen Hunden hat er jetzt auch ab und zu schon gespielt, er ist echt mega toll!

 

 

22. Mai 2023

 

 

20. Mai 2023

 

Adi durfte heute in seine Endstelle ziehen!

 

 

16. April 2023

 

Adi und seine Pflegeschwester Polly verstehen sich bestens und liegen am liebsten eng beieinander.

Neulich war eine Physiotherapeutin bei uns und hat sich Adi einmal angeguckt.

Sie war ganz angetan von ihm - nicht nur von seinem guten Muskelaufbau und seiner Statur (trotz des fehlenden Vorderbeins), sondern vor allem von seinem vorbildlichen Verhalten während der Sitzung!

 

Adi hat sich entspannt hingelegt und sich durchchecken und massieren lassen. 🙂

 

Er ist so ein feiner und lieber Kerl, man muss ihn einfach sofort ins Herz schließen!

 

 

1. April 2023

 

Adi und seine Pflegeschwester verstehen sich bestens. Auch mit Pferden hat Adi offensichtlich kein Problem - er ist einfach ein toller, lebensfroher und absolut unkomplizierter Hund.

 

 

22. März 2023

 

 

18. März 2023

 

Ich habe das Gefühl Adi wird von Tag zu Tag fröhlicher! Er läuft toll an der Schleppleine und hat echt Spaß beim Spazierengehen.

Er hat ein neues Geschirr, damit kann man ihn super in bestimmten Situationen unterstützen.

Wir gehen dieses Wochenende in die Reithalle, da wird er sicher ausgelassen mit den anderen Hunden toben.

 

Kürzlich waren wir in Holland und Adi konnte sein Glück über den Strand und die neue Umgebung gar nicht fassen.

 

Er ist ein super Hund!

 

 

11. März 2023

 

 

8. März 2023

 

 

1. - 2. März 2023

 

Unser lieber Adi ist erst seit kurzem bei uns und es ist sehr schön, ihn bei uns zu haben!

 

Die ersten zwei Tage war er sehr zurückhaltend und ein bisschen in sich gekehrt. Aber das ist natürlich verständlich - er musste sich auf seine neue Umgebung einstellen!

 

Jetzt sind einige Tage vergangen und Adi hat sich super in unseren Alltag integriert, fährt Auto wie ein Profi, schläft nachts ganz entspannt in seinem Körbchen und kommt in der Wohnung sehr gut zur Ruhe. Adi ist ein sehr lebensfroher und anhänglicher Hund. Er freut sich immer total auf unsere Spaziergänge und tobt gerne mit seinen Hundekumpels Polly und Fyna. 

 

Bis jetzt hat er sich auch draußen bei den Spaziergängen jedem Hund gegenüber super verträglich gezeigt. Er läuft gut an der Leine und schnüffelt sehr gerne. Deswegen wäre meiner Meinung nach eine ruhige, idyllische Umgebung optimal für Adi. Denn da kann man gemeinsam den Spaziergang am besten genießen und Adi kann sich im Gras wälzen, was er sehr liebt.

 

Adi hält dem Schritttempo von meiner Windhund-Dame locker flockig mit und sollte nicht unterschätzt werden! Dies hat uns selbst überrascht, da ihm ja das Vorderbein fehlt. Nichts desto trotz sollte Adis Vorderbein nicht zu sehr belastet werden. Bei regelmäßigem Treppensteigen oder beim Springen ins Auto sollte Adi getragen bzw. ins Auto hinein gehoben werden. Adi zeigt aber sehr gut, was er kann und was nicht. Zudem ist er sehr geduldig und legt sich einfach ab, wenn der Tratsch beim Spaziergang mal länger dauert. Mittlerweile merke ich auch, wann es beim Spaziergang Zeit für eine Pause ist. Dafür bekommt man schnell ein Auge.

 

Er zeigt sich bei uns sehr aufgeschlossen und neugierig, aber auch total kuschelig. Deswegen suchen wir für Adi auch das kuscheligste Körbchen, das Sie zu bieten haben. 🙂 Er hat es sich einfach verdient, nachdem er im Leben schon so viel ertragen musste.

 

Adi ist sehr genügsam, sanft und einfach glücklich, wenn er dabei sein kann und er ist dafür unendlich dankbar.

 

 

27. Februar 2023

 

 

25. - 26. Februar 2023

 

 

20. Februar 2023

 

Adi kommt auch sehr gut zur Ruhe, liebt sein neues Körbchen und schnarcht um die Wette. 🙂

 

 

19. Februar 2023

 

Adi ist gut auf seiner Pflegestelle angekommen und zeigt sich auch hier - genau wie im Tierheim - von einer ganz lieben, unkomplizierten und sanften Seite!

 

 

 

 

 

17. Februar 2023

 

Wir freuen uns sehr, dass Adi eine Pflegestelle gefunden hat. Ihm hat der Trubel im Tierheim nicht so gut getan, er bevorzugt die Ruhe. Auf seiner Pflegestelle darf er nun erst einmal ankommen und kann dann besucht und kennengelernt werden.

 

 

5. Oktober 2022

 

 

28. September 2022

 

 

24. September 2022

 

Adi hat seine Zahnsanierung gut hinter sich gebracht und darf sich im Aufwachraum noch ein wenig ausruhen.

 

 

Mai 2022

 

Adi ist ein ganz lieber und bescheidener Kerl, der für die Jagd missbraucht und dabei schwer verletzt wurde. Aber auch auf drei Beinen läuft Adi lebensfroh durchs Leben.

 

 

12. - 14. Mai 2022

 

 

26. März 2022

 

Unser lieber Adi hat ein schlimmes Schicksal. Er hatte einmal bis vor nicht allzu langer Zeit ein Herrchen, einen Jäger, mit dem er auf die Jagd gehen musste. So lange Adi funktionierte und sämtliche Anforderungen seines Herrchens erfüllte, war alles in Ordnung. Wie Adi jedoch lebte und gehalten wurde, wissen wir nicht. Wahrscheinlich wurde er ausschließlich draußen auf dem Hof gehalten.

 

An einem Jagdtag änderte sich Adis Leben auf einen Schlag. Er wurde von einem Wildschwein so schwer verletzt, dass er zu einem Tierarzt gebracht wurde und umgehend operiert werden musste. Leider konnte sein linkes Vorderbein nicht gerettet werden und musste amputiert werden. Der „nette Jäger“ zahlte immerhin die Operation, hatte nun aber keine Verwendung mehr für Adi und teilte das dem Tierarzt mit. Dieser rief umgehend im Tierheim in Schumen an und fragte, ob wir Adi aufnehmen würden.

 

Der arme Rüde war völlig verstört und ängstlich. Nicht nur, dass er sein Vorderbein verloren hatte, nun war er auf einen Schlag noch in einem großen Tierheim mit über 200 Hunden! Er verhält sich in der Hundegruppe absolut defensiv und zieht sich eher zurück, wenn ihm der Trubel zu viel wird.

 

Adi hat sich einigermaßen arrangiert, ist aber immer noch sehr zurückhaltend. Er hält sich immer im Hintergrund auf oder zieht sich in die Sicherheit der Hundehütte zurück, wenn wir ihm zu nahe kommen. Adi muss erst Vertrauen lernen, liebevoll wird sein Herrchen nicht mit ihm umgegangen sein, wenn er ihn so einfach abgeschoben und sich selbst überlassen hat.

 

Adi ist nicht mehr ganz jung, sein Alter ist schwer zu schätzen, aber anhand seiner nicht mehr ganz guten Zähne schätzen wir ihn auf etwa 6-7 Jahre (geb. ca. Juli 2015).

 

Der liebe Kerl hat eine Schulterhöhe von ca. 50 cm. Als wir ihn das erste Mal mit nach draußen genommen haben, lief er brav an der Leine mit. An das Laufen auf drei Beinen muss er sich erst noch gewöhnen. Wir wünschen Adi so sehr, dass er schnell entdeckt wird und nach all dem Schlimmen, was er durchmachen musste, Menschen findet, die ihn so lieben wie er ist und nichts von ihm verlangen. Das heißt nicht, dass Adi Mitleid braucht und es für ihn keine Regeln geben muss, diese sind sehr wichtig. Aber er soll nicht anhand einer Leistung gemessen werden, die er für sein Herrchen oder Frauchen erbringen muss. Es ist an der Zeit, dass Adi die schöne Seite des Lebens kennenlernen darf!

 

Es gibt wunderbare Möglichkeiten, einen Hund zusätzlich zu Spaziergängen vom Kopf her auszulasten durch Such- und Schnüffelspiele oder ähnliches. Wir stehen Ihnen mit Tips gerne zur Seite!

 

Adi ist gechipt, kastriert und geimpft und könnte jederzeit ausreisen. 

 

  

6. März 2022

 

 

1. März 2022

 

 

14. Februar 2022

 

 

Notfelle der Woche

 

Der kleine Taju wartet im Tierheim, leider nicht im Bälle-Spieleparadies, darauf, von seinen Adoptanten entdeckt und nach Deutschland geholt zu werden!

 

Mao lebt nun schon eine ganze Weile auf ihrer Pflegestelle und hat wunderbare Fortschritte gemacht. Mao ist absolut bereit, in ihre Endstelle zu ziehen!

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".