Wawa (weibl., geb. ca. September 2022) - süß, süßer, Wawa

 

19. März 2024

 

 

18. März 2024

 

 

22. September 2023

 

Wawa hat eine sehr angenehme Schulterhöhe von ca. 48 cm erreicht.

 

 

12. Juli 2023

 

 

7. Juli 2023

 

 

6. Juli 2023

 

 

5. Juli 2023

 

Wawa hat eine Schulterhöhe von ca. 47 cm.

 

 

30. April 2023

 

Sie haben richtig gehört, „Wawa“ bedeutet „kleines Mädchen“. Und sie ist nicht nur ein kleines, sondern noch dazu ein sehr süßes Hundemädchen! Haben Sie schon bemerkt, wie sie auf den Fotos leicht zu lächeln scheint? Wahrscheinlich weiß sie, dass sie bald entdeckt wird… vielleicht in diesem Moment von Ihnen? 

 

Wie fast alle jungen Hunde kam sie als Winzling von der Straße ins Tierheim in Schumen (geb. ca. September 2022). Das war ein Glück für sie, denn dort ist sie versorgt und hat nun die Chance auf ein eigenes Zuhause. Die freundliche Hündin kommt offen auf uns Menschen zu, wenn wir in ihren Auslauf kommen, den sie sich mit anderen Rüden und Hündinnen teilt. So ist sie mit ihren Artgenossen sehr gut sozialisiert und würde sich sicherlich auch über einen Hundekumpel freuen, der vielleicht schon bei Ihnen zu Hause wohnt. 

 

Der erste Versuch an der Leine klappte gut, schließlich gab es ja auch Leberwurstpaste, die sie ausgesprochen gerne mochte, wie man auf den Fotos sehen kann.

 

Bei unserem Aufenthalt im Tierheim im März fiel uns die auffällige Stellung ihrer Hinterbeine auf. Wir haben dies röntgenologisch abklären lassen. Anhand der Bilder lässt sich eine Verkürzung des Oberschenkelknochens feststellen, die wahrscheinlich traumatisch entstanden ist. Es könnte unfallbedingt sein, wir kennen ja Wawas Vorgeschichte nicht, was ihr widerfahren ist, bevor sie ins Tierheim kam. Leider ist die Verkürzung des Oberschenkelknochens irreversibel und Wawa wird mit diesem kleinen Handicap leben müssen. Sie kommt damit aber gut zurecht. Trotzdem wäre ein liebevolles Zuhause mit gutem Futter, regelmäßger Bewegung und einem weichen Körbchen besser als der Aufenthalt im Tierheim.

 

Als wäre das nicht genug, leidet sie beidseits unter Hüftgelenksdysplasie, am verkürzten Bein etwas stärker. Sollte eine Operation notwendig sein, kommt Grund zur Hoffnung für die OP-Kosten bei Tierarzt Roger Wagner in 61118 Bad Vilbel auf.

 

Nachdem Wawa bisher nur den eintönigen Alltag eines Tierheims kennen gelernt hat, muss sie ihre Welt bei Ihnen erst einmal entdecken und langsam an Alltagsgeräusche (Autos, Staubsauger,…) und das Leben in einer Wohnung gewöhnt werden. Doch aufgrund ihres lebenslustigen und fröhlichen Charakters, den sie mitbringt, wartet die süße Maus nur darauf mit Ihnen gemeinsam diese Herausforderungen zu meistern!

 

Nur zu gerne würde sie ihre Hundehütte gegen ein weiches Körbchen bei Ihnen austauschen! Mit Wawa bekommen Sie eine treue Seele an Ihre Seite, die Sie durch dick und dünn begleiten möchte!

 

Sie ist gechipt, geimpft und wird vor ihrer Ausreise noch kastriert. 

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere liebenswerte Wawa haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

23. März 2023

 

 

19. März 2023

 

 

Notfelle der Woche

 

Der kleine Taju wartet im Tierheim, leider nicht im Bälle-Spieleparadies, darauf, von seinen Adoptanten entdeckt und nach Deutschland geholt zu werden!

 

Mao lebt nun schon eine ganze Weile auf ihrer Pflegestelle und hat wunderbare Fortschritte gemacht. Mao ist absolut bereit, in ihre Endstelle zu ziehen!

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".