Smari (männl., geb. ca. Juli 2021) - hat wunderschönes, schwarzes, glänzendes Fell

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

29. Dezember 2021

 

In Smari steckt noch ein kleiner Hasenfuß. Das muss sich unbedingt ändern und deshalb suchen wir nun für ihn ein geduldiges und liebevolles Zuhause. Smari bedeutet auf isländisch "Kleeblatt" und wir hoffen, dass damit ein vierblättriges gemeint ist, das ihm Glück bringt.

 

Er wurde ungefähr im Juli 2021 geboren und kam mit wenigen Wochen mit Geschwistern ins Tierheim in Schumen. Smari ist der einzige, der überlebt hat. Seine Geschwister waren leider sehr krank und haben es leider nicht geschafft, was uns sehr traurig stimmt.

 

Smari, der sehr verspielt ist, lebt mit Tani und anderen Hunden in einem gemeinsamen Auslauf und ist wunderbar sozialisiert. Wenigstens die Hundesprache beherrscht er, wenn er sonst auch bisher nicht viel lernen konnte. Leider hatte er keinen engen Kontakt zu Menschen, da unserem Personal die Zeit fehlt, sich intensiv um die Hunde zu kümmern. Er kennt nichts außer seiner kleinen Tierheim-Welt und wird im neuen Zuhause bei Null beginnen. Bisher hat es aber jeder unserer Schützlinge mit Geduld geschafft, sich einzuleben und ein glückliches und artgerechtes Hundeleben zu führen und zu genießen. Smari wird da keine Ausnahme sein.

 

Er hat seinen ersten kurzen Spaziergang tapfer gemeistert und die neue Umgebung vor den Toren des Tierheimes erkundet. Beim zweiten Mal wird er sicher etwas selbstbewusster sein. Eine eher ländliche Umgebung wäre toll und ein souveräner Ersthund ebenfalls. Dieser könnte Smari die Eingewöhnung ungemein erleichtern.

 

Smari ist gechipt, geimpft, noch nicht kastriert, aber ab Februar 2022 bereit zur Ausreise. Hoffentlich wird 2022 SEIN Glücksjahr.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unseren niedlichen Smari haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

22. Dezember 2021

 

 

31. Oktober 2021

 

 

27. August 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Pedro ist schon über ein Jahr und fast genauso lange im Tierheim. Warum können wir nicht verstehen, denn er ist ein absolut liebenswertes, süßes Kerlchen. Wir finden, es ist an der Zeit, dass Pedro sein Ausreiseticket bekommen. Sie auch?

 

Unsere süße Tiffy ist eine vorsichtige, aber lebensfrohe Hündin, die gerne mit anderen Hunden spielt. Ihre Freundin ist schon vor einiger Zeit ausgereist, Tiffy blieb zurück. Wir hoffen nun, dass sie schnell entdeckt wird und in Deutschland neue Hundefreunde findet!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".