Geronimo (männl., geb. ca. Juni 2021) - ist im "Schnöselalter", sprich Pubertät, und braucht eine erfahrene Familie, die ihm souverän Grenzen setzt und ihn führen kann

 

2. Mai 2022

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Geronimo endlich sein Für-immer-Zuhause fände. Er kam aus der Vermittlung zurück und ist jetzt auf einer Pflegestelle, die uns empfohlen wurde. Es geht ihm dort offenbar nicht schlecht, wir bekommen jedoch leider keine vernünftigen und aussagekräftigen Updates.

 

Geronimo sehen wir nicht in einer Familie mit Kindern. Wir suchen Menschen, die bereits über viel Hundeerfahrung verfügen.

 

Update der Pflegestelle:

 

Guten Morgen, wie Du siehst, ist der junge Mann immer noch unsicher. Obwohl es schon viel viel besser geworden ist. Wir haben die Situation so ein wenig versucht nachzustellen, damit man sieht, wie er sich in der Umwelt so benimmt. Mit seinen Hundekumpels fühlt er sich wesentlich sicherer und erkundet die Welt und steht da auch schon mal seinen Mann. Aber alleine ist er sehr zurückhaltend. Nach wie vor sucht er sich die Menschen aus, die ihn anfassen dürfen.

 

Wenn er (Geronimo) es nicht will, kann das Leckerchen noch so toll sein, er nimmt es nicht und er verbellt heftig.

 

 

Anmerkung vom Verein:

Wir suchen weiterhin eine kompetente Pflegestelle, die Geronimo gut betreut, ihn ins neue Leben begleitet, ihn fördert und fordert und die bereit ist, uns

regelmäßig gute und aussagefähige Updates zu schicken. 
 
Das Online Bewerbungsformular, auch für eine Pflegestelle, finden Sie hier:

 

21. März 2022

 

Hier nun ein erstes kleines Update zu Geronimo, der "Nimo" genannt wird. 

 

Vor 14 Tagen kam ein völlig mit der Welt überforderter Hund zu uns. Der junge Mann war total durch den Wind. Das äußerte sich durch Knurren, Zähne zeigen, Rückwärtsgang einlegen und leider auch mit Schnappen. Mit viel Überredungskunst stieg er in die Hundebox unseres Autos ein. Die Fahrt selbst verlief ruhig. 

 

Der Ausstieg wurde wieder interessant, aber auch da halfen Worte und Gesten. Am sichersten fühlt Nimo sich noch in seiner Hundebox. Dort kommt er zur Ruhe und kann uns und unser "Tun" beobachten. Nimo wird jeden Tag etwas sicherer, doch durch uns noch unbekannte Schlüsselerlebnisse fällt er wieder in alte Verhaltensmuster zurück. Wir wissen nicht, welche Erfahrungen er in der Familie gemacht hat, wie in gewissen Situationen mit ihm umgegangen wurde und sind noch am Experimentieren. 

Interessanterweise kam er von Beginn an mit meinem Mann besser zurecht als mit mir und meiner Tochter. 

 

Für Nimo wünschen wir uns eine Wohnung mit Garten oder ein Haus mit Garten. In einer Etagenwohnung wäre er nicht glücklich.

 

Im Umgang mit allen Hunden, die wir bisher trafen, war Nimo absolut unauffällig und freundlich.

 

Wir setzen bei Nimos Interessenten auf jeden Fall Hundeerfahrung voraus und denken, dass mit einer ruhigen, geduldigen, liebevollen, aber unbedingt auch souveränen Führung aus diesem Jungspund ein toller Begleiter wird.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für Geronimo haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

8. Februar 2022

 

Nimo ist voller Energie und freut sich über jeden Spaziergang. Er hat große Fortschritte hinsichtlich der Leinenführigkeit gemacht, hat keine Angst vor alltäglichen Dingen wie beispielsweise Autogeräuschen, joggenden / radfahrenden Menschen oder Artgenossen. Mit denen würde er am liebsten immer und überall spielen. Allerdings ist dies nicht so oft möglich, da er noch nicht zu 100 % auf den Rückruf hört. Grundsätzlich ist er sehr verträglich mit anderen Hunden. Auch Autofahren ist mit ihm kein Problem.

 

Mit Katzen wird Nimo in seinen fast 8 Monaten vermutlich noch keinen richtigen Kontakt gehabt haben. An vorbeilaufenden Katzen zeigt er während der Spaziergänge Interesse und ist aufgeregt.

 

Der „kleine“ Kerl hat bisher eine Schulterhöhe von 52 cm und wiegt knapp 20 kg. Wir können nicht ausschließen, dass ein Anteil Herdenschutzhund in ihm steckt. Nach Aussage der Finder von Geronimo war die Mutter keine Herdenschutzhündin. Er beginnt, das Haus zu bewachen und seine Menschen zu beschützen. Daher benötigt Nimo Menschen mit Erfahrung, welche die Führungsposition souverän leisten und ihm dadurch mehr Sicherheit geben können.

 

Nimo geht es gesundheitlich sehr gut, er ist frisch entwurmt und die nächste Impfung steht im Oktober 2022 an.

 

Grundsätzlich ist Nimo ein sehr freundlicher und neugieriger Hund, der noch viel lernen und die Welt mit seinen Menschen entdecken möchte. Er hat ein liebevolles Zuhause verdient, wo er vollkommen ankommen und sich richtig wohl fühlen darf. 

 

 

17. November 2021

 

Geronimo durfte heute in sein neues Zuhause ziehen, er hatte großes Glück, denn er muss keinen Winter im kalten Bulgarien verbringen, sondern darf seinen ersten Winter in einem warmen Zuhause mit kuscheligem Bettchen verbringen? 

 

 

21. November 2021

 

Geronimo ist wirklich ein sehr schmusiger Kerl, der sich erstaunlich schnell bei uns eingelebt habt. 

 

Das kleine, kräftige Fellknäuel ist immer wieder sehr aktiv und will gefordert werden, schafft es dann aber auch gut wieder zur Ruhe zu kommen und sich zu entspannen. 

 

Das Stubenrein sein üben wir fleißig, manchmal geht leider noch etwas daneben. 

Beim Spielen mit anderen Hunden ist er äußerst robust und ausdauernd. Er lässt sich nicht unterkriegen und liebt ausgelassenes Gerangel mit Artgenossen.

 

Autofahren ist ebenfalls kein Problem, hierbei schläft er einfach ein. Sehr angenehm ist zudem, dass er sich überall anfassen lässt, Pfoten abputzen, Tragen und Baden ist somit kein Problem. Er orientiert sich stark an unserem Hund Mikey, mittlerweile sind die beiden ein tolles Team geworden.

 

 

 

 

 

16. November 2021

 

Geronimo geht es super gut und er ist bisher sogar stubenrein! Er sucht den Anschluss und fordert Mikey, den vorhandenen Hund, immer gerne zum Spielen auf, aber Mikey gefällt das nicht so gut. Er war sonst nämlich Einzelhund und muss sich erst daran gewöhnen, dass nun ein zweiter Hund im Haus ist.

 

Was wir aber sagen können: Geronimo ist sehr gelehrig und kann auch schon Sitz!

 

15. November 2021

 

 

13. November 2021

 

 

12. November 2021

 

Geronimo hat im Tierheim glücklicherweise nur einen Zwischenstopp eingelegt. Heute ist er die Reise in seine Pflegestelle nach Deutschland angetreten!

 

 

6. November 2021

 

Geronimo misst aktuell eine Schulterhöhe von 45 cm.

 

 

12. Oktober 2021

 

 

28. September 2021

 

Für den kleinen Geronimo werden viele Herzen höher schlagen, wenn sie ihn sehen. Niedlich ist ja gar kein Ausdruck. Er wurde hilflos und allein auf der Straße gefunden. Seine Mutter wurde von einem Auto überfahren und das hätte ihm durchaus auch passieren können. Ist es aber glücklicherweise nicht. Er ist jetzt in Sicherheit und wir werden dafür sorgen, dass er eine tolle Familie findet. 

 

Geronimo wurde ungefähr im Juni 2021 geboren, wog Anfang September 5,7 kg und hatte eine Schulterhöhe von nur 35 cm. Dabei wird es natürlich nicht bleiben. 

Als er im Tierheim Schumen ankam, hatte er einen Infekt. Er wurde umgehend behandelt und ist jetzt gesund und quietschfidel.

Uns gegenüber ist er sehr offen und ansonsten ein ganz normales Hundekind, das aber noch sehr viel lernen muss. Außenreize wären in dieser Phase seines Lebens nun enorm wichtig und wir hoffen, dass er im Tierheim nicht erwachsen werden muss. 

 

Einen Tag nach seiner Ankunft kam Jodie ins Tierheim. Nun teilt er sich mit ihr nicht den Salon, aber unser "Balkonzimmer" und spielt sehr gerne mit ihr. Geronimo lief tollpatschig und unerschrocken an der Leine mit uns mit. Es war aber auch alles zu spannend für ihn. Wer mag ihm in Kürze die große Welt zeigen und ihm geduldig alles beibringen, was er noch nicht kennt? 

 

Das wird für alle Beteiligten eine Herausforderung und eine gut geführte Hundeschule zu besuchen sollte Pflichtprogramm sein.

 

Geronimo ist gechipt, hat die erste Impfung (die zweite folgt in Kürze) und könnte bereits im November ausreisen.

 

 

15. September 2021

 

 

6. September 2021

 

 

5. September 2021

 

 

4. September 2021

 

 

3. September 2021

 

 

2. September 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Rudolf wurde mit 14 Jahren im Tierheim zurückgelassen. Er hat dort sehr gelitten und befindet sich nun auf einer Pflegestelle. Rudolf sucht dringend nach einem liebevollen Seniorenruhesitz mit ausgiebigen Kuscheleinheiten!

 

Otis sucht ganz dringend ein Zuhause oder eine neue  Pflegestelle, da die Katze im Haushalt sehr leidet und sich immer mehr zurückzieht. Wenn Sie Otis - und damit auch der lieben Katze - helfen können, melden Sie sich bei uns!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".