Ayana (weibl., geb. ca. August 2023) - unsere "schöne Blume" würde gerne aus dem Tierheim heraus nach Deutschland "verpflanzt" werden

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

* * *

 

Normalerweise steht Grund zur Hoffnung dafür, dass wir jeden unserer Hunde persönlich kennen. Leider gibt es zu viele Welpen, obwohl im Tierheim in Dobrich ganzjährig kastriert wird. Da es für die jungen Hunde wichtig wäre, zügig aus dem Tierheim zu kommen und in einer familiären Umgebung sozialisiert zu werden, stellen wir Ihnen vorab einige dieser Welpen vor. Diese Hunde werden von den Mitarbeitern vor Ort als freundlich und gut sozialisiert beschrieben werden, wobei man auf den Videos sehen kann, dass einige noch ein wenig zurückhaltend sind.

 

 

11. Februar 2024

 

Der Name Ayana ist äthiopisch und bedeutet „die schöne Blume“. Wir finden, das passt zu ihr und es ist sicher der erste Name in ihrem Leben. Sie, die ungefähr im August 2023 geboren wurde, ist wenige Wochen danach, nämlich am 27. September 2023 im Tierheim in Dobrich lieblos in der Hundeklappe abgeladen worden. Wir können uns nicht vorstellen, dass sich jemand die Mühe machte und darüber nachdachte, wie die Kleine heißen soll.

 

Ayana ist offen und freundlich. Sie kommt zu Nikolai, wenn er sie ruft, ist aber ein wenig verhalten. Möglicherweise liegt das daran, dass sie aktuell an einer Augenentzündung leidet, die ihr Ungemach bereitet. Trotz Behandlung mit Augensalbe gab es bisher keine Besserung. Deshalb übersiedelte Ayana jetzt ins Tierheim Schumen, in dem eine breitere Palette an Medikamenten und verschiedenen Augensalben zur Verfügung steht und wir in Kürze wieder vor Ort sein und uns das Auge genauer ansehen werden. 

 

Wie alle Welpen und Junghunde, die mit Artgenossen aufwachsen, ist Ayana bestens sozialisiert und natürlich sehr verspielt. Sie ist quirlig und aktiv.

 

Ayana kennt noch nichts von der „großen weiten Welt“, denn sie lebte ja nun doch einige Zeit sehr isoliert. An ein Leben in einem Haus eng mit ihrer neuen Familie, mit all den technischen Ungeheuern, die es dort gibt, muss man Ayana behutsam heranführen. In Schumen wird sie nun auch an Halsband und Leine gewöhnt werden und zu kleinen Trips vor dem Tierheim aufbrechen. Dort wird sie dann das erste Mal mit Außenreizen konfrontiert. Wir werden berichten, wie Ayana das findet. 

 

Unsere Wünsche für Ayana sind: eine liebevolle und geduldige Familie, ein ländliches Zuhause, gerne ein vierbeiniger Freund und Lehrer, der ihr bei der Eingewöhnung hilft. Das war‘s schon. Sind unsere Ansprüche zu hoch?

 

Ayana ist gechipt, geimpft und wird, sobald ihre Augenentzündung geheilt ist, noch kastriert. Damit wäre sie dann sofort bereit, ihrem Heimatland Adieu zu sagen. 

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diesen süßen Hundemädchen haben, füllen Sie bitte unseren Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

27. Januar 2024

 

 

26. Januar 2024

 

 

28. September 2023

 

 

Notfelle der Woche

 

Der arme Ladakh wird schon drei Jahre alt und sollte das Tierheim dringend verlassen, damit er auch endlich die schönen Seiten des Lebens kennenlernen kann. 

 

Ratz ist das letzte, liebenswerte Drittel des Geschwister-Trios, die in Kürze schon zwei Jahre alt wird und noch nichts außer dem Leben im Tierheim kennengelernt hat.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".