Umi (weibl., geb. ca. August 2021) - hat sich beim ersten Spaziergang so klein wie möglich gemacht, aber - Übung macht den Meister. Wer möchte ihr Selbstbewusstsein stärken?

 

 Umi hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

24. März 2024

 

 

16. - 17. März 2024

 

 

11. März 2024

 

 

10. Oktober 2023

 

Unsere Umi hat eine ganz tolle Entwicklung durchgemacht und ist absolut bereit für ein Zuhause bei ihrer eigenen Familie! Umi kam mit wenigen Wochen schon ins Tierheim in Schumen und lebt nun schon seit zwei Jahren dort. Geboren wurde sie etwa im August 2021.

 

Sie war von Anfang an ein sehr freundliches Hundemädchen, das sich hinter dem Zaun immer wahnsinnig gefreut hat, wenn sie uns Menschen hat in die Nähe ihres Auslaufs kommen sehen. Wenn wir in ihren Auslauf gegangen sind und der Zaun zwischen uns weg war, war sie nicht ganz so mutig und eher zurückhaltend. Das hat sich geändert. Bei unserem aktuellen Aufenthalt im Tierheim war sie kaum noch zu halten und sprang vor lauter Freude über den Besuch an uns hoch. Sie suchte unsere Nähe und genoss es, gestreichelt zu werden.

 

Auch beim Spazierengehen hat sie Fortschritte gemacht, sie legt sich zwar immer mal wieder hin und macht sich ganz klein, aber sie läuft schon ein Stück mit. Wir sind uns sicher, dass sie sich bei regelmäßigen Ausflügen schnell weiterentwickeln wird und bald die Spaziergänge richtig genießen könnte. Aber aller Anfang ist schwer und woher soll Umi das Vertrauen in ihre Umwelt nehmen, wenn sie als Welpe so viel nicht erleben konnte? Sie ist von klein auf im Tierheim und hat außer ihrem Auslauf und einer sehr guten Sozialisierung mit Artgenossen nicht viele Eindrücke sammeln können.

 

Wenn sie also in einem Haushalt ankommt, wird alles neu für sie sein. Sie hat ihre Hundekumpels nicht mehr um sich und ist möglicherweise zum ersten Mal „einziger Hund“, sie kennt weder die Geräusche von Waschmaschine oder Fön, Türklingel oder einem herunterfallenden Stück Geschirr. Alleine bleiben ist ihr fremd und Stubenreinheit muss sie lernen. Es gilt viel Geduld mitzubringen und Verständnis für ein liebes Tier, das vor eine sehr große Herausforderung gestellt wird.

 

Dafür wird Umi Ihnen auch ganz viel Freude ins Haus bringen, denn es ist so schön zu beobachten, wie Hunde sich entwickeln und die Welt entdecken. Und Umi, die nun schon zwei lange Jahre im Tierheime leben muss, ist es höchste Eisenbahn, dass sie endlich die Chance auf ein schönes Leben jenseits der Tierheimzäune bekommt!

 

Sie ist gechipt, geimpft und kastriert. Wir reservieren ihr sehr gern einen Platz auf dem nächsten Transporter!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere süße Umi haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

24. - 25. September 2023

 

 

12. Juli 2023

 

 

11. Juli 2023

 

 

9. Juli 2023

 

 

15. März 2023

 

 

9. Oktober 2022

 

Umi hat eine Schulterhöhe von ca. 54 cm.

 

 

4. Oktober 2022

 

 

29. September 2022

 

 

17. Mai 2022

 

Umi hat inzwischen eine Schulterhöhe von ca. 52 cm.

 

 

12. Mai 2022

 

 

28. März 2022

 

Umi ist ein quirliges Hundemädchen, dass immer gut gelaunt ist. Wenn wir uns ihrem Auslauf nähern, ist sie die erste, die am Zaun auf- und abspringt. Im Auslauf ist sie ein wenig verhalten und geht etwas auf Sicherheitsabstand, lässt nach einem kurzen Beschnuppern aber gern Kontakt zu.

 

Da Umi als Winzling ins Tierheim in Schumen kam, hat sie in ihrem bisherigen Leben noch nichts kennenlernen können und ist von allem Neuen erst einmal schwer beeindruckt. Auf den Fotos vom ersten Ausflug vor das Tierheim sieht man, dass sie sich ganz flach auf den Boden gepresst hat und am liebsten unsichtbar gewesen wäre. Alles war nur und noch umheimlich. An Laufen war noch nicht zu denken, aber wir dürfen von den Hunden auch nicht zu viel erwarten. Der erste „Ausgang“ vor das Tierheim soll zunächst dazu dienen, dass die Hunde beobachten, schnuppern und sich ein wenig orientieren, ohne panisch zu werden. Es ist ganz wichtig, die Hunde, die nichts kennen, behutsam an alles Neue heranzuführen und ihnen Schritt für Schritt zu zeigen, dass sie keine Angst haben brauchen.

 

Umi ist nun ein knappes halbes Jahr (geb. ca. Anfang August 2021) und muss und möchte noch viel lernen. Wir wünschen ihr, dass sie bald die Gelegenheit dazu bekommt in einem Zuhause und liebevoll angeleitet von ihrer Familie. Auch das Leben in einem Haus wird neu für sie sein, da Umi bisher immer nur draußen und in ihrer Hundegruppe gelebt hat.

 

Dafür ist sie wunderbar mit ihren Artgenossen sozialisiert. Spielen, toben, aber auch mal Kräftemessen gehören zum Alltag. Für sie wäre es sehr wichtig, dass sie nach einem Umzug nach Deutschland auch weiterhin viele Hundekontakte pflegen kann, sei dies in einer Junghunde-Spielgruppe, in der Hundeschule oder auf gemeinsamen Spaziergängen.

 

Aktuell misst Umi ca. 50 cm, wird aber noch wachsen. Ob sie mittelgroß bleibt oder eher größer wird, können wir nicht sagen. Fest steht aber, dass sie eine hübsche, freundliche und sehr liebenswerte, junge Hündin ist!

 

Sie ist gechipt, geimpft und kastriert. Ihrer Ausreise steht also nichts mehr im Wege!

 

 

3. - 4. März 2022

 

 

27. Februar 2022

 

 

18. Februar 2022

 

 

1. Dezember 2021

 

 

Notfelle der Woche

 

Unser langbeiniger Ilay ist sehr menschenbezogen und sucht immer  unsere Nähe. Sobald wir in seinen Auslauf kommen, kommt er auf uns zu und bittet um Streicheleinheiten.

 

Larissa wartet schon viel zu lange darauf, eine Familie zu finden. Sie ist nun über ein Jahr und wirklich bereit für einen Umzug nach Deutschland.

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".