Gioia (weibl., geb. ca. Januar 2024) - eine von vielen jungen Schnuffelchen. Schwarz liegt 2024 im Trend.

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

11. Mai 2024

 

Gioia hat mit ihren knapp 6 Monaten (geb. ca. im Januar 2024) nicht viel von der Welt gesehen. Sie kam bereits als Welpe in das Tierheim in Schumen (Bulgarien), ist dort aufgewachsen und hat deswegen noch viel zu lernen. Gioia ist zwar schüchtern, aber durchaus aufgeschlossen. Wir denken, dass sie im neuen Zuhause schnell Fortschritte machen wird. Klar, sie wird sich eingewöhnen müssen. Geduld und Leckerchen werden bei der Erziehung treue Begleiter werden und dabei helfen, die junge Hündin zu einem ebensolchen heranwachsen zu lassen. Schritt für Schritt kann die schwarze Schönheit das lernen, was anderen von klein an beigebracht wird: zum Beispiel stubenrein werden, Treppen steigen, Auto fahren, allein bleiben oder auch unterschiedliche Geräusche kennen lernen, die für uns alltäglich sind. Hier klingelt ein Handy, da fällt eine Gabel zu Boden und Musik tönt aus den Boxen. Weil Gioia bisher nie in einem Haushalt gewohnt hat, ist das für sie alles Neuland.

 

Versiert ist die wahrscheinlich mittelgroß werdende Hündin im Umgang mit ihren Artgenossen. Sie lebt in einer bunt gemischten WG mit gleichaltrigen Hunden. Mit einem Ersthund würde sie sich sicherlich gut verstehen und könnte sich an ihm orientieren. Ansonsten wäre der Mensch ihr Fels in der Brandung, der ihr die Welt zeigt und ihr bei allen Neuentdeckungen zur Seite steht. Kontakt zu anderen Hunden sollte Gioia regelmäßig haben. Dabei kann sie sich nicht nur austoben und mit ihresgleichen messen, sondern sich auch Verhaltensweisen abschauen und Selbstbewusstsein tanken. Dafür eignen sich Spielgruppen in einer Hundeschule besonders. Hier können Mensch und Tier gemeinsam lernen, Anregungen für zu Hause sammeln und zu einem harmonischen Team zusammenwachsen.

 

Ihren ersten Ausgehversuch mit Halsband und Leine hat sie bereits absolviert. Vorsichtig hat sie so die nähere Umgebung des Tierheims erkundet. Insgesamt ist bei der sanften Hündin auf jeden Fall Einfühlungsvermögen gefragt. Letztlich wird sich jede investierte Minute auszahlen und Gioia an Ihrer Seite zu einer treuen Begleiterin heranwachsen. Ist Ihnen der weiße Fleck auf der Brust aufgefallen? Es gibt noch viel mehr zu entdecken.

 

Haben Sie Lust, mit dieser jungen Seele (ihr Name bedeutet übrigens: die mit Freude Erwartete) die Reise in die Zukunft anzutreten? Gioias Koffer sind gepackt: Sie ist gechipt, geimpft und wird vor der Ausreise noch kastriert. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere liebenswerte Gioia haben, füllen Sie bitte unseren Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

23. März 2024

 

 

Notfelle der Woche

 

Unser langbeiniger Ilay ist sehr menschenbezogen und sucht immer  unsere Nähe. Sobald wir in seinen Auslauf kommen, kommt er auf uns zu und bittet um Streicheleinheiten.

 

Larissa wartet schon viel zu lange darauf, eine Familie zu finden. Sie ist nun über ein Jahr und wirklich bereit für einen Umzug nach Deutschland.

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".