Ouzy (weibl., geb. ca. April 2021) - landete mit ihren Brüdern in der leider stark frequentierten Hundeklappe :-((

 

17. Mai 2024

 

Schon wieder ist ein Jahr vergangen und die arme Ouzy wartet immer noch geduldig im Tierheim. Bisher hat sich niemand für sie interessiert, obwohl sie eine wirklich tolle Hündin ist und auch im besten Alter. Sie wurde ungefähr im April 2021 geboren und hat eine Schulterhöhe von 50-52 cm.

 

Ouzy wurde im Alter von etwa 3 Monaten mit ihren Brüdern Olof, Odin und Otto in der Hundeklappe des Tierheims in Dobrich abgeladen. Ihr und ihren Brüdern wurde so viel vorenthalten. Sie konnten nicht, wie viele andere Junghunde, ihre Jugend unbeschwert genießen, konnten nichts lernen und mussten auf engen Kontakt mit einer Familie verzichten.

 

Ouzy ist eine überaus freundliche Hündin, schon immer eher ruhig im Wesen und sie zeigt sich im Tierheim sehr angenehm. Sie ist lieb im Umgang mit uns, mag Menschen allgemein, ist aber auch hier eher bescheiden, zurückhaltend und drängt sich nicht in die erste Reihe.

 

Da Ouzy von klein auf mit Artgenossen aufgewachsen ist, ist sie super sozialisiert und kommt mit allen Hunden gut aus.

 

Sie kennt sonst noch nichts. Kein Leben in einem Haushalt, nicht das Laufen an der Leine, keinen Straßenverkehr und vieles mehr. Deshalb wünschen wir uns für Ouzy ein ruhiges Umfeld in einer ländlichen Region und eine Familie ohne kleine Kinder, gerne aber mit einem Hundekumpel, der ihr als Vorbild dienen könnte.

 

Interessenten sollten bereit sein, sich in Geduld zu üben und Ouzy die Zeit geben, die sie braucht, um sich in ihrem neuen Zuhause und Umfeld zurechtzufinden. Sie ist gechipt, geimpft und kastriert. Wir würden Ouzy gerne ein One Way-Ticket reservieren und – vielleicht spendieren wir der neuen Familie dann auch einen Ouzo. :-)

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für die liebe Ouzy haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

8. - 17. Januar 2024

 

 

9. Juni 2023

 

 

2. März 2023

 

Die freundliche Ouzy (geb. ca. April 2021) wird in Kürze schon zwei Jahre alt und lebt fast ebenso lange im Tierheim in Dobrich. Es ist so traurig, dass so viele Welpen im Tierheim groß werden müssen und keine Chance bekommen, die für ihre Entwicklung so wichtigen Eindrücke außerhalb der Zäune zu sammeln… 

 

Sie wurde am 12. Juli 2021 zusammen mit ihren Brüdern Olof, der vor kurzem vermittelt wurde, und Odin, der wie Ouzy noch auf seine Adoption wartet, in der Hundeklappe des Tierheims abgeladen. Das kleine, schwache Hundemädchen hat sich zu einer hübschen Dame entwickelt, ihr besonderes Merkmal ist der braune Punkt in ihrer weißen Blässe. Sie hat ein schönes, symmetrisch gezeichnetes Gesicht und eine angenehme Schulterhöhe von ca. 50-52 cm.

 

Ouzy hat einfach ein freundliches Wesen, sowohl im Verhalten ihren Artgenossen gegenüber als auch uns Menschen. Wir haben sie insgesamt als eher ruhige Hündin wahrgenommen, das heißt aber nicht, dass sie nicht auch einmal toben oder ausgelassen sein kann, wenn sie erst einmal in ihrem Zuhause angekommen ist. Im Tierheim ist es insgesamt doch recht öde, die Hunde suchen sich zwar durchaus auch mal Beschäftigungsmöglichkeiten, aber über die lange Zeit ist das Leben dort doch recht eintönig.

 

Da Ouzy in ihrem Leben noch nichts hat kennenlernen können, sehen wir sie nicht im Zentrum einer Großstadt. Der Umzug vom Tierheim in einen deutschen Haushalt ist für jeden Hund eine große Herausforderung, da er sein komplettes Umfeld, seine Geschwister, Kumpels und Pfleger auf einen Schlag verliert. Damit muss er erst einmal zurechtkommen. Aus diesem Grund wünschen wir uns für Ouzy eine eher ländliche Gegend oder ruhigen Stadtrand. Sie ist weder an Halsband oder Geschirr und Leine gewöhnt noch kennt sie die Reize und Geräusche des Straßenverkehrs. Sie hat noch nie in einer Wohnung gelebt und fängt auch ansonsten bei Null an.

 

Interessenten sollen in jedem Fall ein wenig Erfahrung und viel Geduld mitbringen, um Ouzy behutsam an alles Neue heranzuführen und ihr die Zeit zu geben, die sie braucht, um sich einzuleben. Das beinhaltet immer auch mal wieder Rückschritte, aber wenn man peu à peu sieht, wie der Hund sich entwickelt, Sicherheit gewinnt und die Welt entdeckt, bereitet das auch große Freude.

 

Ouzy ist gechipt, geimpft und kastriert. Ihr Impfpass liegt bereit, so dass sie das Tierheim jederzeit verlassen und die Reise nach Deutschland antreten könnte!

 

 

11. Oktober 2022

 

 

18. - 21. September 2022

 

 

7. Mai 2022

 

 

6. Mai 2022

 

 

26. Februar 2022

 

Ouzy (geb. ca. April 2021) kam als klitzekleiner Welpe gemeinsam mit ihren Brüdern Olof und Odin ins Tierheim in Dobrich. Am 12. Juli 2021 wurden die Kleinen einfach in der Hundeklappe gelassen, die Mitarbeiter würden sich ja schon kümmern… Von einer unbeschwerten Welpenzeit kann in einem großen Tierheim wohl eher nicht die Rede sein, aber die jungen Kerlchen haben das Beste daraus gemacht. Tagsüber durften sie bald über die große Wiese flitzen und mit vielen anderen Hunden spielen. Die hat ihrer Sozialisierung mit Artgenossen sehr gut getan und alle drei kommen super mit anderen Hunden aus.

 

Dafür haben sie leider außerhalb der kleinen Tierheimwelt bisher nichts kennenlernen können und fangen bei allem ganz neu an. Ouzy kennt weder das Leben in einem Haushalt noch Geräusche, die in einer Wohnung oder großen Stadt vorkommen. Sie ist noch nicht stubenrein (das wird sie aber lernen!) und ist noch nicht an Spaziergänge an Geschirr und Leine gewöhnt. Auch hier braucht es Einfühlungsvermögen, Geduld und Zeit, um Ouzy liebevoll in ihrem neuen Leben zu begleiten.

 

Inzwischen misst sie etwa 50 cm und hat eine sehr liebe, sanfte Art. Auch medizinisch hat sie in ihrem jungen Leben schon einiges hinter sich gebracht. Als sie ins Tierheim kam, litt sie unter Pilzbefall – allerdings nicht so stark wie ihr Bruder Olof. Und vor kurzem entdeckte Nikolai eine Schwellung an ihrem Auge, die in der vergangenen Woche operiert wurde, weshalb sie aktuell noch eine Halskrause trägt. Die Operation hat sie aber gut überstanden und erholt sich gerade noch getrennt von den anderen Hunden, damit die Wunde gut verheilen kann.

 

Ouzy ist eine sehr süße, junge Hündin, ein wenig zurückhaltend noch, aber sie lässt Kontakt zu uns zu und muss einfach langsam an alles Neue herangeführt werden. Ein souveräner Ersthund darf gerne im neuen Zuhause leben, um ihr die Eingewöhnung zu erleichtern. Wir sehen Ouzy eher in einer ruhigeren Wohngegend und denken, im Zentrum einer Großstadt wäre sie überfordert.

 

Ouzy ist gechipt, geimpft, kastriert und ihr „Reisepass“ liegt auch schon bereit!

 

 

27. Januar 2022

 

 

15. Januar 2022

 

 

11. Januar 2022

 

 

15. September 2021

 

 

19. - 21. August 2021

 

 

Notfelle der Woche

 

Unser langbeiniger Ilay ist sehr menschenbezogen und sucht immer  unsere Nähe. Sobald wir in seinen Auslauf kommen, kommt er auf uns zu und bittet um Streicheleinheiten.

 

Larissa wartet schon viel zu lange darauf, eine Familie zu finden. Sie ist nun über ein Jahr und wirklich bereit für einen Umzug nach Deutschland.

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".