Mokka (weibl., geb. ca. Mai 2021) - bekommt jetzt endlich ihren eigenen Text und hoffentlich dadurch dann auch ihre eigene Familie

 

24. Januar 2024

 

Mokka gehört auch zu den Hunden, die vergessen wurden. Nicht von uns, aber von einem anderen Verein. Dieser hatte fest versprochen, Mokka in die Vermittlung zu übernehmen. Passiert ist leider nichts und es wird auch zukünftig nichts passieren, weshalb wir uns entschlossen haben, Mokka nun, nach mehr als zwei Jahren, endlich vorzustellen. Sie soll nunmehr ihre Chance bekommen, entdeckt zu werden. 

 

Mokka wurde bereits am 9. Juli 2021 im Tierheim in Dobrich in der Hundeklappe „abgegeben“. Nette Umschreibung für „entsorgt“. So geht das in Bulgarien.

Sie war zu diesem Zeitpunkt erst ca. 6 Wochen jung, denn sie wurde ungefähr im Mai 2021 geboren. Insgesamt ist das natürlich eine traurige Geschichte; ungewollt und dann einfach vergessen.

 

Und Mokka ist ein wirklich toller Hund. Sie hat sich in all den Jahren nicht unterkriegen lassen, ist offen, freundlich und lieb. Sie mag Menschen, ist bei Nikolai sehr zutraulich und verschmust. Möglicherweise wird sie sich anfangs bei Fremden, sprich ihrer neuen Familie, etwas unsicher zeigen, aber das wird sich mit Geduld und Einfühlungsvermögen schnell legen. Sie mag Zuwendung und lässt sich gern streicheln.

Mokka ist hervorragend mit ihren Artgenossen sozialisiert, denn sie ist mit vielen Hunden ihres Alters, die alle ihr Schicksal teilen, aufgewachsen. Sie lebt nun in einer großer Hundegruppe.

 

Sie hat das Tierheim nie von außen gesehen und kennt demzufolge nichts außer dieser kleinen begrenzten Welt. Sie muss langsam an Außenreize herangeführt werden und auch das Leben in einem Haus mit ihren Menschen kennenlernen. Ihre Offenheit wird es ihr erleichtern, eine Bindung einzugehen und Vertrauen zu fassen. Man sollte bereit sein, Mokka die Zeit zu geben, die sie dafür benötigt. Wir wünschen uns für sie eine nette Familie, die Mokka endlich zeigt, was es heißt, geliebt und umsorgt zu werden und dass es „ein schönes Leben danach“ gibt. Eine eher ländliche Umgebung wäre toll; schön wäre ebenso ein souveräner Ersthund, der Mokka die Eingewöhnung erleichtert, dieser ist aber keine Bedingung. In einer Großstadt sehen wir sie nicht.

 

Mokka ist gechipt, geimpft, kastriert und wir hoffen nun für sie, dass 2024 ihr Glücksjahr ist. Wir können ratzfatz eine Box für die Ausreise reservieren und würden nichts lieber tun. 

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diese liebe und hübsche Hündin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

17. Januar 2024

 

 

30. November 2023

 

 

11. Oktober 2022

 

 

19. - 21. September 2022

 

 

6. Mai 2022

 

 

1. - 26. Februar 2022

 

 

Notfelle der Woche

 

Unser langbeiniger Ilay ist sehr menschenbezogen und sucht immer  unsere Nähe. Sobald wir in seinen Auslauf kommen, kommt er auf uns zu und bittet um Streicheleinheiten.

 

Larissa wartet schon viel zu lange darauf, eine Familie zu finden. Sie ist nun über ein Jahr und wirklich bereit für einen Umzug nach Deutschland.

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".