Delia (weibl., geb. ca. Mai 2018) - möchte alle Ketten sprengen und endlich ihre Energie ausleben dürfen

 

19. Mai 2022

 

 

20. März 2022

 

Delia (geb. ca. Mai 2018) tauchte eines Tages im Schumener Viertel Trakiskia auf. Zum Glück haben die Anwohner sie bemerkt und dem Tierheim gemeldet. Deshalb wissen wir auch nichts über Delias Vergangenheit. Entweder wurde sie als Hofhund gehalten oder sie lebte auf der Straße.

 

Auf jeden Fall hat sie richtig viel Energie und ist sehr aktiv. Deshalb ist sie im Tierheim gar nicht gut aufgehoben, weil sie dort aus Zeitmangel des Personals leider nicht ausgelastet werden kann. Es wäre toll, wenn Delia einen sportlichen Menschen findet, der ihr ein neues Zuhause mit viel Bewegung bieten könnte. Obwohl sie mit ihren 44 cm recht klein ist, können wir sie uns gut als Jogging-Partner vorstellen. 

 

Menschen gegenüber ist sie sehr offen und freundlich. Und natürlich genießt sie Streicheleinheiten. Wie die meisten Tierheim-Hunde ist sie Artgenossen gegenüber verträglich, ist aber auch durchaus in der Lage, sich durchzusetzen. Halt ein richtiges Powerpaket!

 

Das Leben in einem Haushalt zusammen mit Menschen kennt Delia natürlich noch nicht. Auch Geschirr oder Halsband und Leine sind ihr noch fremd. Ihre neue Familie wird ihr die Regeln des Zusammenlebens erst beibringen müssen. Aber wir sind sicher: Delia lernt schnell und wird sich rasch in ihrem neuen Zuhause eingewöhnen. Da sie sehr pfiffig ist, könnte sie auch Freude an Kopfarbeit oder dem Erlernen kleiner Tricks haben, aber das werden die Adoptanten dann feststellen, wenn Delia eingezogen und angekommen ist.

 

Delia ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte ganz schnell in Deutschland sein. 

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diese quirlige, aufgeweckte Hündin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

2. - 6. März 2022

 

 

1. März 2022

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Brandi liebt den Menschen so sehr, dass sie am liebsten dauerhaft an seiner Seite wäre. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als das Tierheim zu verlassen.

 

Nubia ist leider im Tierheim aufgewachsen, dafür aber sehr offen und bereit die Welt zu entdecken. Wer nimmt sie dabei an die Pfote?

 

Katze Minu sucht ein neues Zuhause, da ihre Familie auswandern wird. Sie ist es gewohnt, Freigang zu haben und ist gern mit Herrchen, Frauchen und den Hunden kleine Runden Gassi mitgelaufen.

 

Hier finden Sie alle Vorstellungs-Clips unserer Herzenshunde

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".