Ajza (weibl., geb. ca. März 2022) - die schwarze Schönheit hat nur gute Eigenschaften. Wir finden einfach keinen Haken!

 

Ajza hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

17. Januar 2024

 

 

11. Januar 2024

 

 

24. Dezember 2023

 

Ajza wird in drei Monaten schon 2 Jahre alt (geb. ca. März 2022). Unglaublich wie die Zeit vergeht und die Hunde – leider – im Tierheim groß werden… Ajza kam als kleines Würmchen, genauer am 13. Juni 2022, ins Tierheim in Dobrich, hilflos ausgesetzt in der Hundeklappe. Es ist die einfachste Art, sich unerwünschten Nachwuchses zu entledigen…

 

Klappe auf, der Hund wird in eine dunkle Kiste „geworfen“, Klappe zu. Was für ein Schock das für einen kleinen Hund ist, muss man sich einmal vorstellen…

 

Ajza hat sich dafür wunderbar entwickelt. Sie zeigt sich als offene und sehr freundliche Hündin. Wenn sie Nikolai sieht, freut sie sich und kommt gleich auf ihn zu, wenn er sie ruft. Streicheln findet sie klasse. Leider kommt das viel zu selten vor, denn die wenigen Mitarbeiter im Tierheim haben leider keine Zeit für die einzelnen Hunde, da die täglichen Aufgaben zu vielfältig sind und ihren ganzen Einsatz fordern…

 

Wir finden, dass Ajza sich zu einer langbeinigen Schönheit entwickelt hat. Laut Tierheim soll sie es inzwischen auf fast 60 cm bringen! So groß wirkt sie gar nicht, denn sie hat einen schlanken Körperbau. 

 

Als junge Hündin ist Ajza aktiv und sportlich, auch wenn sie der öde Tierheimalltag eher ruhig wirken lässt. Aber was gibt es dort auch schon für Abwechslung? Es stimmt uns immer wieder traurig, wenn wir sehen, wie die Hunde im Tierheim groß werden und so viel entbehren müssen. Sie lernen nicht das Leben in einem Haus eng bei und mit einer Familie kennen, sie werden außerhalb des begrenzten Bereichs keinerlei Eindrücke ausgesetzt und spannende und abwechslungsreiche Beschäftigungsmöglichkeiten können den Hunden leider nicht angeboten werden. Spaziergänge gibt es nie, d.h. auch das Laufen an der Leine wird neu für Ajza sein ebenso wie Straßenverkehr.

 

Da sie sich aber schnell an den Menschen bindet, wird sie alles gut meistern. Geduld und Einfühlungsvermögen der Menschen setzen wir voraus…

 

Was Ajza darüber aber wunderbar beherrscht, ist die Hundesprache. Sie ist sehr gut mit anderen Hunden sozialisiert und lebt absolut friedlich im großen Hundeauslauf. Sie ist schon lange gechipt, kastriert und geimpft und wir hoffen nun auf ein kleines/großes Weihnachtswunder oder zumindest das schönste Geschenk zu ihrem Geburtstag, das Ajza sich vorstellen könnte: ein eigenes Zuhause!

 

Wenn Sie sich von Ajza und ihrer Geschichte angesprochen fühlen und denken, sie könnte zu Ihnen passen, zögern Sie nicht und füllen schnell das Bewerbungsformular aus.

 

 

10. Oktober 2023

 

 

4. Mai 2023

 

 

6. März 2023

 

 

22. Oktober 2022

 

Wer unsere Hunde von der Homepage kennt, weiß, dass wir nur Traumhunde haben. Unsere Ajza setzt aber noch einen oben drauf. Wir können keine Macke entdecken, so sehr wir uns auch bemühen. :-)

 

Sie wurde am 13. Juni 2022 im Tierheim in Dobrich in der Hundeklappe einfach "abgeladen". Das ist für uns nichts Neues, denn die Klappe wird tatsächlich mehr und mehr genutzt. Fast täglich finden die Mitarbeiter ungeliebte und lästig gewordene Vierbeiner darin.

 

Ajza hat die Nacht in der Klappe gut überstanden und sich rasch in den Tierheimalltag eingefügt. Wir schätzen, dass sie ungefähr im März 2022 geboren wurde. Über ihre ersten 2-3 Lebensmonate wissen wir natürlich nichts, können ihrem Verhalten nach jedoch darauf schließen, dass sie zumindest mit uns Zweibeinern keine schlechten Erfahrungen gemacht hat. Ajza ist super offen, sehr freundlich und kommt sofort auf uns zu, wenn wir uns in dem Auslauf aufhalten. Sie sucht unsere Nähe, springt an uns hoch und lässt sich nur zu gern streicheln. Leider sind Streicheleinheiten Mangelware im Tierheim, denn es fehlt den Mitarbeitern einfach die Zeit, jedem Hund die Zuwendung zu geben, die er sich wünscht und braucht. Und so hoffen wir, dass Ajza schnell entdeckt wird und die neue Familie all ihre Bedürfnisse befriedigt.

 

Sie ist eine aktive Hündin und sportlich sollte die neue Familie natürlich auch sein. Neben Streicheln und Liebhaben gibt es natürlich noch viele Dinge, dessen muss man sich bewusst sein, die auch ein wenig Arbeit und Aufwand erfordern. Sie muss lernen, in einem Haus zu leben, sie muss an Außenreize gewöhnt werden und sie muss das Hundeeinmaleins mit Geduld und Spucke beigebracht bekommen. Der Besuch einer kompetenten Hundeschule sollte für alle Beteiligten Pflichtprogramm sein, denn auch wir Zweibeiner lernen immer noch dazu, ungeachtet dessen, ob wir glauben, schon alles zu wissen. Jeder Hund ist anders und sollte gemäß seiner Anlagen und Talente gefordert und gefördert werden. 

 

Unsere aktuell ca. 50 cm große Ajza ist gut mit ihren Artgenossen sozialisiert. Sie geht freundlich mit ihnen um und ist auch immer wieder zu einem wilden Spiel bereit. Irgendwie muss man sich den tristen und sonst langweiligen Alltag im Tierheim ja schön und kurzweilig gestalten. Unseren Erfahrungen nach haben schwarze Hunde es meist schwerer als ihre hellen Kameraden ein Zuhause zu finden. Die Gründe dafür erschließen sich uns nicht und wir freuen uns jedes Mal doppelt und dreifach, wenn unsere schwarzen Zöglinge ihr Deckelchen finden. Ajza fällt schon dadurch auf, dass sie ein ungewöhnlich glänzendes Fell hat. Die Pflege ist relativ einfach. Einen Friseur braucht sie nicht; das Kämmen kann man selbst übernehmen.  

 

Sie ist gechipt, geimpft, kastriert und möchte Farbe in Ihren Haushalt bringen. Schwarze Farbe!

 

 

11. Oktober 2022

 

 

10. Oktober 2022

 

 

21. September 2022

 

 

20. September 2022

 

 

1. August 2022

 

 

14. Juni 2022

 

 

Notfelle der Woche

 

Der arme Ladakh wird schon drei Jahre alt und sollte das Tierheim dringend verlassen, damit er auch endlich die schönen Seiten des Lebens kennenlernen kann. 

 

Ratz ist das letzte, liebenswerte Drittel des Geschwister-Trios, die in Kürze schon zwei Jahre alt wird und noch nichts außer dem Leben im Tierheim kennengelernt hat.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".