Anni (weibl., geb. ca. Ende 2013) - vorsichtig und ganz lieb

 

 

 

 

 

 

14. Juli 2018

 

Anni durfte gestern das Tierheim in Schumen verlassen und ist in Richtung Deutschland in ihr neues Leben aufgebrochen!

 

Hier das letzte Foto aus ihrem alten Leben!

 

28. Juni 2018

 

 

26. Juni 2018

 

 

23. Juni 2018

 

 

31. März 2018

 

 

17. März 2018

 

 

16. März 2018

 

 

01. November 2017

 

 

August 2017

 

 

06. Juni 2017

 

 

31. Mai  2017

 

 

Februar 2017

 

 

10. Januar 2017

 

Anni (No. 208) (geb. ca. Ende 2013) ist eine etwa 3-jährige, größere Hündin. Sie misst eine Schulterhöhe von rund 56 cm und hat eine sportlich-muskulöse Figur.

 

Anni kam im Sommer 2016 ins Tierheim nach Schumen und zeigte sich von Anfang an sehr zurückhaltend. Sie lebte zunächst mit anderen größeren, wilderen Hunden zusammen, fühlte sich dort aber überhaupt nicht wohl und war ständig unter Spannung. Sie zog sich immer in eine Ecke zurück und saß dort, ihren Schwanz zwischen den Beinen eingeklemmt.

 

Wir haben sie daraufhin in einen anderen Auslauf umgesetzt, weiter nach vorne, damit sie auch mehr Kontakt zu Menschen hat, denn auch Menschen gegenüber zeigt sie sich zurückhaltend. Wenn man jedoch auf sie zugeht, lässt sie sich streicheln. Anni ist kein Hund, der sich sofort öffent und Vertrauen hat, aber man kann gut mit ihr arbeiten, da sie ein sehr liebes Wesen hat.

 

Während meines letzten Aufenthalts im Tierheim in Schumen nahm ich Anni mit auf einen Spaziergang. Sie lief gut an der Leine und schien etwas gelöster als in dem großen Hunderudel, aber sie zeigte sich bei schnellen Bewegungen oder lauten Geräuschen auch noch sehr schreckhaft (z.B. fuhr ein LKW an uns vorbei und ich habe mir die Nase geputzt). Das ist aber nichts, was man nicht hinbekommt. Anni sollte langsam an neue Situationen herangeführt werden und wird ganz bestimmt Schritt für Schritt entspannter werden.

 

Anni versteht sich mit ihren Artgenossen und geht im Tierheim jedem Ärger aus dem Weg. Hunderudel mag sie nicht, könnte aber sicher als Zweithund zu einem souveränen Ersthund vermittelt werden oder auch alleine. Ihr ideales Zuhause ist in einer ländlichen Gegend und in einem ruhigen Haushalt.

 

Anni ist gechipt, geimpft und kastriert.

 

 

11. Dezember 2016

 

 

9. Dezember 2016

 

 

7. Dezember 2016

 

 

2. Oktober 2016

 

 

Hunde der Woche 

 

Raffy ist einfach ein super Hund und als Anfängerhund sehr gut geeignet (geb. Juli 2016)! Er hat ein total unkompliziertes Wesen und baut schnell eine Bindung zum Menschen auf. Wir sind uns sicher, dass Raffy das Herz seiner neuen Familie im Sturm erobern wird!

 

Bodolina (geb. ca. 2010) gehört schon zu den älteren Damen im Tierheim. Und obwohl sie schon so viele Jahre im Tierheim in Schumen lebt, ist sie eine unglaublich fröhliche Hündin, die immer gute Laune zu haben scheint.

Deshalb wäre es so schön, wenn ihr jemand eine Chance gibt - denn für Bodolina ist es noch nicht zu spät! Und mit ihrer Lebensfreude würde sie mit Sicherheit schnell die Herzen der neuen Besitzer erobern!

 

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".