Hania (weibl., geb. ca. Ende Oktober 2022) - ist bereit für ihr Glück!

 

Hania und Holly waren unerwünscht und wurden ausgesetzt. Sie sind noch etwas schüchtern, aber mit viel Liebe und Geduld werden sie sicherlich tolle Begleiter werden.

 

 

21. März 2024

 

 

1. Oktober 2023

 

Hania hat eine Schulterhöhe von aktuell ca. 54 cm.

 

 

25. September 2023

 

 

23. September 2023

 

 

15. Juli 2023

 

 

7. Juli 2023

 

Hania hat eine Schulterhöhe von aktuell ca. 49/50 cm.

 

 

6. Mai 2023

 

Unsere Hania (geb. ca. Ende Oktober 2022) wurde gemeinsam mit ihren Schwestern Holly und Hermi von tierlieben Menschen in einer Kiste ins Tierheim in Schumen gebracht. Sie hatten sie ohne Mutter an einer Straße, die zwei Dörfer verbindet, gefunden. Es stand weit und breit kein Haus. Man hatte die hilflosen Welpen einfach in der Kälte mitten in der Pampa ausgesetzt. Hetty könnte auch eine Schwester sein; das wissen wir aber nicht genau.

 

Nun wachsen die süßen, jungen Schätze leider im Tierheim auf. Auf der anderen Seite ist es ihr Glück, denn so haben sie die Chance auf ein besseres Leben in Deutschland. 

 

Ein wenig zurückhaltend ist Hania noch, aber das kann sich ändern, wenn sie in einem Zuhause regelmäßigen und engen Kontakt zu ihren Menschen hat. In einem großen Tierheim wie dem in Schumen mit über 200 Hunden ist das leider nicht möglich, denn dort bleibt für die einzelnen Hunde leider wenig Zeit… 

 

Da die Schwestern von klein auf im Tierheim sind, kennen sie bisher sonst nichts anderes, d.h. sie müssen noch ganz viel lernen. Das Leben in einem Haus ist ihnen ebenso fremd wie all die Außenreize, mit denen junge Hunde eigentlich so früh wie möglich konfrontiert werden sollten. Aber es ist nie zu spät, all das nachzuholen. Was dabei hilft sind Leckereien, dann taut Hania auch auf und traut sich ganz nah an uns heran.

 

Wir wünschen uns für Hania eine liebevolle und geduldige Familie, die sie unterstützt und ihr die Zeit gibt, die sie braucht, um in der ihr noch unbekannten Welt anzukommen. Was sie mitbringt ist ein sehr gutes Sozialverhalten mit ihren Artgenossen, denn sie teilt ihren Auslauf mit sechs anderen Hündinnen, u.a. auch mit ihren Schwestern, seien es nun zwei oder drei.

 

Beim ersten kurzen Ausflug vor das Tierheim war an ein Spazierengehen noch nicht zu denken, aber Hania konnte immerhin neue Eindrücke aufnehmen, neue Gerüche erschnüffeln und sich ein wenig auf der Wiese bewegen! Es ist wichtig, den jungen Hunden Zeit zu geben, ihr neues Umfeld Schritt für Schritt zu erkunden und Vertrauen zu bekommen.

 

Das Zuhause für Hania sollte eher ländlich gelegen sein, da sie möglicherweise im Trubel einer Großstadt überfordert wäre. Sie ist gechipt, geimpft und wird vor ihrer Ausreise noch kastriert. 

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere liebenswerte Hania haben, füllen Sie bitte unseren Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

24. März 2023

 

 

18. - 21. März 2023

 

 

15. März 2023

 

 

Notfelle der Woche

 

Der kleine Taju wartet im Tierheim, leider nicht im Bälle-Spieleparadies, darauf, von seinen Adoptanten entdeckt und nach Deutschland geholt zu werden!

 

Mao lebt nun schon eine ganze Weile auf ihrer Pflegestelle und hat wunderbare Fortschritte gemacht. Mao ist absolut bereit, in ihre Endstelle zu ziehen!

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".