Bewerbung von älteren Menschen

 

 

Wir bekommen immer wieder Anfragen von älteren Interessenten, vorab mit der Frage, ob wir auch Tiere (in der Regel Hunde) an ältere Menschen Alter 60 plus vermitteln. Viele deutsche Tierheime scheinen aus uns unerfindlichen Gründen älteren Menschen keine Tiere mehr anzuvertrauen. Dabei bringen ältere Menschen viele gute Bedingungen mit: Sie haben i.d.R. viel mehr Zeit, sich um ein Tier zu kümmern und bringen oft auch eine gewisse Gelassenheit mit.  

Unsere Antwort ist ein klares „JA, wir vermitteln auch an ältere Menschen“. Es gibt jedoch auch ein „aber“…  

 

Wichtig ist uns, dass das Alter sowie das Wesen des Tieres zu dem der Interessenten passt. Wenn wir von einer Lebenserwartung eines Hundes von 14 Jahren ausgehen, müsste jemand, der schon Mitte 60 ist und sich für einen Welpen interessiert, 80 Jahre alt werden. Eine Lebenserwartung von 80 ist heute nicht mehr selten, aber…...

Nicht jeder 80-jährige kann sich bis in das hohe Alter selbst versorgen und ist noch so mobil, dass er in der Lage ist, sich und einem Hund gerecht zu werden. Sicherlich benötigt ein alter Hund keine stundenlangen Runden mehr, aber er muss versorgt sein. Wir fühlen uns unseren Tieren gegenüber immer verpflichtet und nehmen jedes Tier, sollte es sein Zuhause aus welchen Gründen auch immer verlieren, zurück. Und das, obwohl wir keine Auffangstation in Deutschland haben. In der Regel finden wir aber relativ zeitnah eine Pflegestelle für den Schützling.  

 

Wir möchten hier eindringlich gerade ältere Menschen bei einer angedachten Bewerbung um einen jungen Hund darum bitten, an den Hund zu denken. Es ist nicht fair dem Tier gegenüber, wenn wir nur an uns denken und möglicherweise den Verlust des Tieres nicht erleben wollen. Was aber passiert mit dem Tier, gehen wir zuerst? ........

Eine weitere wichtige Frage: Können wir einem jungen Hund noch gerecht werden? Ein junger Hund möchte die Welt entdecken, braucht konsequente Erziehung, viel Auslauf, viele neue Erfahrungen und soziale Kontakte, können wir das alles bieten?

Wir glauben zwar, dass wir das noch können, aber wenn wir ganz ehrlich sind… Ab einem gewissen Alter können wir das nicht mehr garantieren…

 

Deshalb bitten wir alle Interessenten ab 60 Jahre (der "Schreiberling" dieses Texts ist bereits 62) genau zu überlegen, warum man sich für einen jungen Hund bewerben möchte und ob nicht ggf. auch ein älteres Tier besser passen würde. Wir kennen alle unsere Hunde persönlich und beraten Sie gerne. 

 

Wenn Sie so denken wie wir, können Sie sich sehr gerne auf einen unserer Hunde bewerben. 

  

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Avalon wartet seit mittlerweile über 2 Jahren im Tierheim. Diese Zeit hat der liebe Rüde genutzt um Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen. Nun möchte er endlich seinen Zwinger verlassen und in seinem ersten richtigen Zuhause ankommen.

 

 

Amba hatte großes Glück und durfte schon vor einiger Zeit eine Pflegestelle in Deutschland beziehen. Sie öffnet sich dort Schritt für Schritt und erkundet ihre neue Welt. Zu gerne würde die zurückhaltende Hündin endlich richtig ankommen - dazu fehlen Amba nur noch ihre Menschen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".