Queenie (weibl., geb. ca. Juli 2023) - hat sich eigenmächtig auf ihren kleinen Thron erhoben

 

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

* * *

 

2. Dezember 2023

 

Die kleine Queenie wurde im Spätsommer von unserem Pavlin in der Stadt Schumen aufgegriffen. Es war eine Meldung im Tierheim eingegangen, dass ein neuer Hund aufgetaucht sei. Pavlin fuhr umgehend los und holte den Winzling ab. Sie war gerade wenige Wochen alt, ihr Geburtsdatum liegt etwa im Juli 2023.

 

Queenie zeigte von Anfang an einen starken und durchsetzungsfähigen Charakter. Obwohl sie die kleinste in ihrer Hundegruppe ist, ist sie die Chefin, das steht außer Zweifel! ;- ) Zuletzt teilte sie den Auslauf mit Muck und Larissa, bellte und jagte die beiden von rechts nach links, wenn ihr danach war. So niedlich es manchmal zu beobachten war, wenn man diesen kleinen Hund sieht, wie sie sich bei anderen Hunden durchsetzt, gilt es doch, ihr in einem Zuhause von Anfang an ganz klare Regeln zu geben. Diese sind für Hunde ebenso wichtig wie für kleine Kinder. Die Erziehung von Hunden – und ganz besonders von jungen – ist viel Arbeit und nicht zu unterschätzen. Aber es wird sich ein Hundeleben lang auszahlen, wenn man von Anfang an konsequent ist.

 

Aufgrund ihrer ausgeprägten Aktivität sehen wir die quirlige Queenie bei sportlichen Menschen, die sie körperlich auslasten und ihr gerne auch Kopfarbeit anbieten. Sie ist keine Couch Potato, sondern liebt Spaß und Action. Gerade für solche aktiven Hunde sind aber auch Ruhephasen essentiell, damit sie runterkommen und nicht dauerhaft überdrehen. 

 

Am 27. September hatte Queenie eine Schulterhöhe von 29 cm, heute sind es ein paar Zentimeter mehr. Da sie sich noch mitten im Wachstum befindet, wird sie auch noch etwas in die Höhe schießen…

 

Da Queenie nur das Tierheim kennt, fängt sie in einem Zuhause bei Null an. Aber so offen, aufgeschlossen und neugierig sie ist, sollte das für sie kein Problem darstellen. Geduld von Interessenten ist aber in jedem Fall gefragt, denn sie ist weder stubenrein noch kann sie alleine bleiben, sie kennt weder viel Straßenverkehr noch Menschenmassen. Ideal wäre, wenn Sie sie dazu verpflichten würden, die Schulbank einer gut geführten Hundeschule zu drücken, denn dort lernen Mensch und Hund gemeinsam – und das schweißt das Team zusammen!

 

Queenie ist gechipt und geimpft und wird vor ihrer Ausreise noch kastriert. Unsere kleine, aber charakterstarke Königin wartet auf Ihre Anfrage – natürlich sollte das Thrönchen schon im neuen Zuhause bereit stehen, ansonsten bringt sie ihres gern mit!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere quirlige Queenie haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

30. November 2023

 

 

27. September 2023

 

 

24. September 2023

 

 

Notfelle der Woche

 

Peer braucht noch einen „Mutmacher“ an seiner Seite. Der hübsche schokobraune junge Rüde wartet und wartet.....

 

Emili ist eine sehr offene, freundlich und liebesbedürftige Hündin, wer gibt ihr ein Zuhause?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".