Nilay (männl., geb. ca. Februar 2021) -

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

16. Juli 2021

 

Süß sind Welpen ja immer, daran gibt es nichts zu rütteln! Bei Nilay und seinen Kameraden (geb. ca. Februar 2021) weiß man gar nicht, wo man zuerst hingucken soll, so niedlich sind sie alle. Diese tapsige Art zu laufen, dieses verspielte Rumtoben im Auslauf und vor allem diese „kindliche Unschuld“, mit der Welpen die Welt betrachten und ihr begegnen. Vielleicht halten sie sogar das Tierheim für einen schönen Ort, denn dort bekommen sie wenigstens regelmäßig Futter, werden medizinisch betreut und nicht verjagt, wie etwa auf der Straße in Bulgarien.

 

Trotzdem gibt es so viel mehr, was diese Welpen erleben und erfahren sollten! Deshalb stellen wir heute unseren Nilay vor, der das Tierheim unbedingt bald verlassen sollte. Warum?

 

Nilay gehört zu den zurückhaltenden Welpen in seinem Auslauf. Er kommt von sich aus nicht auf den Menschen zu, das ist ihm noch zu unheimlich. Nilay durfte bisher auch noch nicht erleben, wie es ist, wenn man einem Menschen vertrauen kann. Für Bindungsarbeit, die gerade in den ersten Monaten eines Hundelebens so wichtig ist, bleibt im Tierheim mit über 200 Hunden leider einfach keine Zeit. 

 

Wir sind uns sicher, dass Nilay mit der entsprechenden Geduld, Einfühlungsvermögen und positiver Bestärkung schnell ein viel offenerer und lebensfroher Hund werden wird. Damit dies auch gelingt, wünschen wir uns für Nilay einen ruhigeren, kinderlosen Haushalt mit Menschen, die bereits über etwas Hundeerfahrung verfügen. Ein ländliches Zuhause wäre ebenfalls ein großer Vorteil.

 

Ganz wichtig ist uns, dass von Nilay am Anfang nichts erwartet wird und ihm die Zeit gegeben wird, die er braucht. Der Besuch einer Hundeschule und eine gute Mischung aus gezielter Förderung, aber eben keiner Überforderung sind hier besonders empfehlenswert. Was aus diesen schüchternen Hunden dann werden kann, können Sie anhand vieler positiver Beispiele auf unserer Homepage unter vermittelten Hunden nachlesen.

 

Der Vorteil, zusammen mit anderen Welpen im Tierheim aufzuwachsen, ist, dass die Hunde die Hundesprache absolut beherrschen. Auch Nilay ist absolut sozialverträglich. Grenzen aufzeigen und Grenzen akzeptieren werden ebenso erlernt und gehören dazu wie wildes Herumtoben im Auslauf.

 

Beim ersten Spaziergang außerhalb des Tierheims wollte Nilay noch nicht so richtig mitlaufen. Die vorbeifahrenden Autos, fremde Menschen und das Laufen an der Leine haben ihn noch zu sehr verunsichert. Wir werden weiterhin mit ihm üben, denn wir spüren, dass Nilay eigentlich ein ganz tapferes Kerlchen ist, der nur noch nicht so richtig weiß, wie er es anstellen soll. Aber in seinem Alter und bei dem Start ins Leben sollte man es ihm nachsehen. :- )

 

Wenn wir Ihr Interesse an unserem lieben, sanften Nilay geweckt haben, füllen Sie gerne das Bewerbungsformular für ihn aus. Er würde mit Sicherheit lieber gestern als heute ausreisen! Um dann wirklich die Welt kennenzulernen, die ihm zusteht. Nilay ist geimpft, gechipt und wird kastriert, wenn er alt genug dafür ist.

 

 

23. Juni 2021

 

 

1. Mai 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Theda hat nun endlich etwas Glück verdient! Die sanfte Hündin wurde eines Nachts böse in ihrem Auslauf gebissen und schwer verletzt - lange bangten wir um ihr Leben. Doch Theda ist eine Kämpferin und baut durch diesen Vorfall langsam Vertrauen zum Menschen auf. Wer möchte ihren Mut und ihre Ausdauer mit einem Zuhause belohnen?

 

Watson ist ein kuscheliger Eisbär. Der freundliche Rüde liebt Menschen über alles und würde alles geben, um ständig in ihrer Nähe sein zu dürfen.

Bei Artgenossen entscheidet die Symphatie und daher sehen wir Watson als Einzelhund und wunderbaren Begleiter.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".