Lupino (männl., geb. ca. Juni 2022) - will hoch hinaus und und braucht auch hochgewachsene Menschen

 

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

* * *

 

26. Januar 2023

 

Lupino (geb. ca. Ende Juni 2022) wurde alleine ohne seine Hundefamilie gefunden und kam als kleiner putziger Welpe ins Tierheim in Schumen. Putzig ist er immer noch, aber von klein kann keine Rede mehr sein. Er hat ordentlich zugelegt, nicht an Gewicht, aber an Größe. Leider gehört er zu vielen anderen, die ihre ersten so wichtigen Lebensmonate im Tierheim verbringen müssen und denen die große Welt verwehrt bleibt. Nun aber soll es so richtig losgehen für ihn.

 

Lupino war von Anfang an der offenste in seiner Welpengruppe. Man kann ihn in seinem Auslauf leicht einfangen. Das haben wir für seinen ersten Spaziergang auch getan, ihm Halsband und Leine angelegt, und ihn dann erst einmal nach draußen - getragen. Wir wollten ihm den Stress ersparen, durch das ganze Tierheim laufen zu müssen. Draußen musste er dann allerdings seine Beine benutzen und selbst laufen.

Er zeigte sich neugierig, aber, wie nicht anders zu erwarten war, auch noch etwas ängstlich. Es war ja alles sooooo neu und aufregend. Dafür, dass er noch nichts kennt, hat er seine Sache aber gut gemacht. 

 

Lupino ist sehr freundlich und mag uns Menschen. Seine Artgenossen mag er auch, allerdings beruht das nicht immer auf Gegenseitigkeit. Obwohl Lupino der größte Hund in seinem Auslauf ist, wird er von den anderen oft gepiesackt und attackiert. Er ist sehr sanft, Gegenwehr ist nicht zu erwarten und das nutzen die Raudis natürlich aus. 

 

Wir suchen für ihn eine erfahrene Familie, die schon einmal einen großen Hund hatte, die ihn souverän und sicher führt und anleitet. Möglicherweise schlummern in Lupino Herdenschutzhund-Gene. Bitte nicht verwechseln mit Hütehunden. Er ist auf keinen Fall ein Kandidat für eine Etagenwohnung. Sein neues Zuhause sollte ländlich gelegen sein und über einen Garten verfügen. 

 

Ein Leben in einem Haus kennt er noch nicht und vieles andere außerhalb natürlich auch nicht. Das alles wird er jedoch mit den richtigen Menschen an seiner Seite gerne lernen. 

  

Lupino ist gechipt, geimpft und kastriert. Es gibt nichts, was wir lieber täten, als ihm bald eine große Box für seine Ausreise zu reservieren. 

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unseren fröhlichen Lupino haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

19. Januar 2023

 

 

9. November 2022

 

 

9. Oktober 2022

 

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

Die süße Ferry ist die letzte von vier Schwestern, die noch im Tierheim wartet. Wir wünschen ihr so sehr, dass auch sie bald nach Deutschland ausreisen darf!

 

Unsere sehr anhängliche Lory sucht DRINGEND ein Zuhause, denn sie leidet im Tierheim. Sie möchte gern mehr Zeit an der Seite ihres Menschen verbringen!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".