Becca (weibl., geb. ca. Oktober 2023) - mit sanftem Dackelblick

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

* * *

 

20. Mai 2024

 

Wie so viele Hunde im Tierheim in Schumen kam auch die kleine Becca (geb. ca. Oktober 2023) bereits als Welpe hier an. Deswegen fängt man bei der jungen Hündin auch so ziemlich bei Null an. Sie kennt kein Haus, keine Treppe, kein Auto. Sie weiß auch nicht, wie schön es sein kann, mit Menschen zusammenzuleben. Da sind Sie gefragt: Sie können der sensiblen Fellnase zeigen was es heißt, zu einer liebenden Familie zu gehören. Bei Menschen ist sie noch schüchtern, aber das wird sich mit der Zeit ganz sicher ändern.

 

Becca wird versuchen, die an sie gestellten Aufgaben zu meistern: stubenrein werden, an der Leine gehen, ein paar Grundkommandos, nach und nach auch alleine zu bleiben. Durch die Arbeit mit ihrer neuen Familie wird sie sich immer mehr an sie binden und das nicht nur, weil ihr Name „die Fesselnde“ heißt. Das hat hebräische Wurzeln: ribqah = festbinden. Das Band, das durch Liebe und gemeinsame Arbeit immer stärker werden wird, formt am Ende ein einmaliges Team aus Mensch und Hund. Ein unglaublich befriedigender Erfolg für beide Seiten.

 

Becca bringt ein paar gute Eigenschaften mit: Sie ist sanft, lässt sich von ihren Bezugspersonen streicheln, wenn sie dabei auch noch nicht entspannen kann, und kennt sich erstklassig im Umgang mit ihresgleichen aus. Da macht ihr so schnell keiner was vor. Im Tierheim lebt sie in einer Gruppe Gleichaltriger und harmoniert mit allen ganz hervorragend. Wenn Sie einen Ersthund haben, wird sie sich bestimmt an ihm orientieren und sich unterordnen. 

 

Ansonsten wird sich Becca freuen, wenn sie regelmäßig Kontakt zu anderen Hunden bekommt. Eine gute Mischung aus Gassifreunden auf der Freilauffläche und kontrollierten Kontakten in einer guten Hundeschule würde ihr guttun. Dort findet man in der Regel Spiel- und Junghundegruppen, so dass Hund und Halter nicht jedes Mal die Schulbank drücken müssen, sondern auch ein bisschen Spaß haben. Und so eine Stunde tut beiden Seiten gut: Die Vierbeiner werden ausgelastet, lernen und treffen Artgenossen. Die Zweibeiner können sich austauschen, lernen auch was und bekommen Kontakt zu anderen Hundemenschen. Besser geht es nicht.

 

Zusammen können Sie die gemeinsamen Erfolge feiern und stolz sein! Und auch wenn es wahrscheinlich einiges an Zeit und Geduld, Einfühlungsvermögen und Leckerchen kostet, wird es sich lohnen, diese aufzubringen. Zu Beginn gibt es den bezaubernden Dackelblick und später einen sehr treuen Begleiter auf vier Pfoten, der mit Ihnen durch Dick und Dünn geht. Das lohnt sich!

 

Die kleine Becca hat bereits drei Piekser tapfer überstanden: Das Setzen des Chips sowie die beiden Impfungen. Vor der Ausreise wird die Süße auch noch kastriert. Dann ist sie bereit für ein weiches Körbchen auf Lebenszeit. Hätten Sie eins frei?

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere niedliche Becca haben, füllen Sie bitte unseren Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

23. März 2024

 

 

20. März 2024

 

 

17. März 2024

 

 

Notfelle der Woche

 

Unser langbeiniger Ilay ist sehr menschenbezogen und sucht immer  unsere Nähe. Sobald wir in seinen Auslauf kommen, kommt er auf uns zu und bittet um Streicheleinheiten.

 

Larissa wartet schon viel zu lange darauf, eine Familie zu finden. Sie ist nun über ein Jahr und wirklich bereit für einen Umzug nach Deutschland.

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".