Levin (männl., geb. ca. November 2017) - ist noch etwas zurückhaltend

 

Herzenshund Levin ist ein großer Rüde der behutsam geknuddelt werden möchte.

Mit etwas Geduld, dem nötigen Einfühlungsvermögen und Zeit wird aus ihm sicherlich

ein treuer Begleiter werden.

 

 

24. März 2024

 

 

13. März 2024

 

 

12. März 2024

 

Levin wird zur Blutspende abgeholt. Ein anämischer Hund in einer Tierarztpraxis benötigt dringend lebensrettendes Blut...

 

 

13. Juli 2023

 

 

9. Juli 2023

 

 

6. Juli 2023

 

 

21. März 2023

 

 

20. Januar 2023

 

Levin, einer unserer größeren Rüden, sucht schon länger ein Zuhause. Dieses Schicksal teilt er mit seinem Bruder Liam. Um genau zu sein warten die beiden schon fast drei lange Jahre darauf… Und natürlich suchen auch andere Fellnasen einen Platz für immer. Warum also sollten Sie sich ausgerechnet für Levin entscheiden? Er hat es einfach verdient!

 

Wenn man sich im Tierheim in Schumen seinem Auslauf nähert, bekommt man einiges zu hören. Lautes Gebell um genau zu sein. Das verstummt aber augenblicklich, wenn man ihm die Hand zum Schnuppern hinhält. Die nimmt er mit seiner Nase sehr genau unter die Lupe. Mit seinen 220 Millionen Riechzellen erfährt er darüber einiges über uns. Ganz schön beeindruckend! Betritt man sein Revier dann, ist nichts mehr von dem „Wachhundgehabe“ übrig. Er zieht sich erst einmal zurück, beobachtet und nähert sich vorsichtig. Aber dann genießt der karamell-weiß gefärbte Rüde den Kontakt. Von seiner Nase bis hinauf zur Stirn zieht sich genau mittig ein weißes Fellband und lädt geradezu zum sanften Streicheln ein. Ebenso wie seine stattliche weiße Brust. Aber selbstverständlich möchte er überall gerne geknuddelt werden – behutsam.

 

Viel Kontakt hatte Levin (geb. ca. November 2017) bisher nicht zu Menschen. Daher rührt auch seine Skepsis. Wer könnte es ihm verübeln? Mit dem nötigen Einfühlungsvermögen und etwas Zeit wird er aber bestimmt nach und nach auftauen. Wenn er sich sicher fühlt und Vertrauen zu seinen Menschen gewinnt, wird er selbstbewusster werden und mit der Zeit aufblühen. Das wird etwas dauern, aber Rom wurde ja auch nicht in einem Tag erbaut. Aus dem lauten „Beller“ kann so ein treuer Begleiter werden, der seinem Besitzer gut folgt und mit ihm durch dick und dünn geht.

 

Als Zuhause sehen wir für ihn eher einen Haushalt ohne kleine Kinder. Ja, das wird häufiger gewünscht, macht aber auch immer Sinn. Denn letztendlich sollen ja alle Seiten bei der Vermittlung glücklich werden. Zudem sollte es nicht die trubelige Großstadt sein; eher ein ruhigerer Ort. Möglicherweise sogar mit einem Hof oder Garten. Levin liebt es nämlich sehr draußen zu liegen. Das würde dann implizieren, dass sein neues Zuhause ebenerdig liegt. Und da man vorausschauend denken sollte, ist das bei einem Schultermaß von 57 Zentimetern eine gute Altersvorsorge. Denn irgendwann wird der süße Bär nicht mehr problemlos in den vierten Stock traben. Und wer hat schon die Kraft, ihn täglich hoch- und runterzutragen…

 

Seine „durchtrittigen“ Vorderpfoten mitsamt der X-Beine fallen einem sofort ins Auge, behindern ihn aber in keinster Weise. Er ist ein ganz normaler, agiler Hund. Besondere sportliche Herausforderungen braucht er nicht. Für ein bisschen Kopfarbeit und ausgedehnte Spaziergänge wäre er aber garantiert zu haben. Vielleicht ein Suchhundekurs, bei dem er versteckte Gegenstände, Leckerchen oder Menschen finden kann. Gemeinsam gemeisterte Aufgaben stärken die Bindung zwischen Mensch und Hund. Das sollten Sie unbedingt ausprobieren. Sie werden stolz auf Levin und sich sein. Hundeschulen haben zudem den Vorteil, dass man Gleichgesinnte trifft. In den meisten Fällen lernt man sympathische Mensch-Hund-Teams kennen, mit denen man auch mal einen kleinen Wanderausflug machen kann.

 

Dabei wird Levin nicht nur mit seiner Verträglichkeit mit seinen Artgenossen glänzen. Denn da er sich seinen Auslauf mit zwei anderen Hunden teilt, ist er den Umgang gewohnt und mag ihn auch. Außerdem geht er bereits gut an der Leine und ist dabei jederzeit ansprechbar. Klar, manchmal sind Gerüche einfach interessanter, aber das gehört einfach dazu.

 

Levin ist auf jeden Fall bereit, seine Fähigkeiten auszubauen und mit Ihnen zu neuen Abenteuern aufzubrechen. Gegen ein wenig Müßiggang hätte er aber auch nichts einzuwenden. Was möchten Sie gerne zusammen mit diesem freundlichen Karamello erleben? Er ist gechipt, geimpft und kastriert – also ausreisefertig.

 

Wenn Sie Interesse an unserem Levin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

9. Oktober 2022

 

 

29. September 2022

 

 

17. Februar - 5. März 2022

 

 

4. November 2021

 

Levin (geb. ca. November 2017) und sein Bruder Liam sehen sich wirklich zum Verwechseln ähnlich! Beide sind richtig hübsche, stattliche Hunde und beide teilen das gleiche Schicksal: Sie leben bereits seit zwei Jahren im Tierheim in Schumen und blieben bisher unentdeckt. Wir können das gar nicht verstehen, denn sie haben sich in der Zeit toll entwickelt. 

 

Levin war uns gegenüber am Anfang sehr zurückhaltend und ist uns eher aus dem Weg gegangen. Er kommt zwar immer noch nicht sofort auf uns zu gerannt und springt voller Freude an uns hoch (was bei seiner Größe von ca. 57 cm und Kraft sicher auch besser so ist :-) ), aber er ist deutlich offener geworden!

 

Wenn man Levin von außen am Zaun zieht, kann er richtige Wachhund-Allüren zeigen und bellt uns zusammen mit Liam und Krum an. Das legt sich aber sofort, wenn wir in den Auslauf gehen und ihn rausnehmen. Dann ist Levin total lieb und läuft prima an der Leine mit. Die Bewegung und die Abwechslung tun ihm richtig gut, das merkt man ihm sofort an. Der Stress im Tierheim und die räumliche Enge der Ausläufe stacheln einige Hunde natürlich zum (mit)bellen an, das ist keine Seltenheit. Das muss aber nicht heißen, dass Levin im neuen Zuhause auch den Wachhund „spielt“.

 

Levin hat leicht durchtrittige Vorderpfoten und X-Beine, dies stört ihn beim Laufen allerdings gar nicht. 

 

Gibt man Levin etwas Zeit zum Ankommen und arbeitet mit ihm, wird er sich bestimmt weiter gut entwickeln und ein toller Begleiter werden. Wir drücken ihm die Daumen, dass er bald seine Chance bekommt.

 

Für Levin wünschen wir uns ein kinderloses Zuhause in einer ruhigeren Wohngegend, eine Großstadt würde ihn mit Sicherheit überfordern. Ein Haus oder eine ebenerdige Wohnung mit Garten oder einem Hof wären sehr schön für ihn, denn er liegt gerne in der Sonne. 

 

Aufgrund seiner Größe sollten die Interessenten optimalerweise Erfahrung mit großen Hunden mitbringen und ihm auch körperlich gewachsen sein.

 

Levin hat sich mit der Situation im Tierheim arrangiert… Schön ist es nicht – schöner wäre es für ihn, über eine Wiese zu flitzen, durch den Wald zu streifen und ein eigenes, weiches Körbchen zu besitzen und wir sind uns ziemlich sicher, dass er all das dankend annehmen würde. :- )

 

Levin ist geimpft, kastriert und gechipt und jeder Zeit bereit, die lange Fahrt nach Deutschland anzutreten. Seinem Heimatland wird er sicher keine Träne nachweinen!

 

 

30. August 2021

 

 

28. August 2021

 

Levin mit seinem Bruder Liam (Fotos rechts)

 

 

5. Mai 2021

 

 

29. April 2021

 

 

25. April 2021

 

 

1. April 2021

 

 

28. September 2020

 

 

26. September 2020

 

 

2. September 2020

 

Levin (No. 301) und sein Bruder Liam sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Man muss schon ganz genau hinsehen, um die beiden auseinanderhalten zu können. Levin ist um die drei Jahre, er wurde ca. im November 2017 geboren und hat eine Schulterhöhe von 56/57 cm.

 

Levin und Liam lebten einige Zeit unter einem LKW und wurden dort von einer tierlieben Frau gefüttert. Dieser Platz mit den vielen LKWs war aber viel zu gefährlich für die Hunde und das Risiko, dass sie überfahren werden könnten, zu groß. So kamen die beiden Anfang 2020 ins Tierheim in Schumen.

 

Wenn man sich dem Auslauf nähert, machen Levin, Liam und die anderen Hunde ganz schön Krach am Zaun, aber wehe, wenn man den Auslauf betritt… Dann ist Levin ruckzuck in der hintersten Ecke verschwunden! Denn er ist Menschen gegenüber noch sehr zurückhaltend und noch nicht so offen wie sein Bruder. Wenn wir ihn zu einem kurzen Spaziergang mit nach draußen nehmen wollen, müssen wir Levin erst einfangen. Sein Vertrauen muss peu à peu gewonnen werden…

 

Wenn wir Levin aber erst einmal an der Leine haben, öffnet er sich und ist den neuen Eindrücken gegenüber aufgeschlossen. Dabei kommt ihm sicherlich zugute, dass er in seinem vorherigen Leben nicht eingesperrt, sondern frei war und schon einges lernen konnte.

 

Seine Vorderpfoten sind leicht durchtrittig, durch regelmäßige Bewegung und Muskelaufbau kann sich das noch ein wenig legen.

 

Mit seinen Artgenossen kommt Levin sehr gut aus. Er teilt den Auslauf mit Rüden und Hündinnen und es gibt keine Probleme. 

 

Die Hundeschule hat Levin noch nie besucht, aber nach einer Eingewöhnungszeit in einem Zuhause wäre diese sicherlich hilfreich. Levin ist gechipt, kastriert und geimpft und könnte jederzeit auf den nächsten Transporter nach Deutschland springen.

 

 

7. Juli 2020

 

 

4. März 2020

 

 

3. März 2020

 

 

2. März 2020

 

 

27. Februar 2020

 

 

23. Februar 2020

 

 

Notfelle der Woche

 

Unser langbeiniger Ilay ist sehr menschenbezogen und sucht immer  unsere Nähe. Sobald wir in seinen Auslauf kommen, kommt er auf uns zu und bittet um Streicheleinheiten.

 

Larissa wartet schon viel zu lange darauf, eine Familie zu finden. Sie ist nun über ein Jahr und wirklich bereit für einen Umzug nach Deutschland.

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".