Cilla (weibl., geb. ca. Mai 2020) - ist einfach nur liebenswert

 

20. Oktober 2020

 

Die kleine Cilla lebt nun seit drei Tagen bei uns auf der Pflegestelle und meistert ihr neues Leben mit Bravour.

 

Das zarte Hundemädchen (oder doch eher Rehkitz?) ist aufgeweckt und erkundet neugierig Haus und Garten. Sie liebt es durchs Gras zu flitzen und zu schnuppern. Mit Tamira, ihrer Pflegestellen-Schwester, tobt sie auch gerne mal etwas, aber es nimmt nie überhand.

 

Cilla weiß, dass sie sehr schlank ist und möchte scheinbar unbedingt etwas daran ändern: Sie liebt es zu futtern. Mit Leidenschaft widmet sie sich jeden Tag ihrem Napf und das kleine Schwänzchen steht beim Fressen kaum still vor Freude.

Wir finden Cillas Figut eigentlich recht perfekt - 1 kg geht bestimmt noch auf die Rippen - aber ihr ganzes Wesen ist sehr feenhaft und passt somit zu diesem schlanken, filigranen Körper. Ihr Fell ist unbeschreiblich weich und im Licht schimmert es schokoladenbraun und nicht schwarz.

Außerdem sind wir begeistert von ihrem Knickohr. Ein Ohr steht und eins hängt bei dem süßen Hundemädchen.

 

Sie ist eine zurückhaltende, eher ruhige Hündin und drängelt sich niemals in die erste Reihe.

Wenn aber die Katzen durch den Garten laufen, kommt sie in Schwung und flitzt hinterher. Zum Glück sind unsere Katzen "Hunde erprobt" und so verliert Cilla schnell die Freude am Hinterherlaufen. Im Haus ist das Aufeinandertreffen kein Problem. (Katzen in Cillas Haushalt sollten aber Hunde kennen und nicht panisch vor ihr davon laufen.)

 

Zu Kindern ist das Hundemädchen sanft, aber schon eher ängstlich. Kinder sollten bei ihr definitiv im Teenager-Alter sein und ihre Zurückhaltung respektieren. Sie ist kein Kuscheltier oder Spielzeug!

 

Auch ihr Geschäft verrichtet Cilla nach der kurzen Zeit schon fast ausschließlich draußen. Wir sind wirklich begeistert, wie schnell sie sich an ein Leben im Haus anpasst.

 

Cilla ist ein zauberhaft sanftes Wesen und wird sicher eine ganz wundervolle, treue Begleiterin.

 

 

16. Oktober 2020

 

Die süße Cilla durfte sich heute auf den Weg nach Deutschland machen. Sie wird dort mit Tamira auf einer Pflegestelle in 23968 Wismar die aufregende Welt außerhalb des Tierheims kennenlernen. Sobald sie sich etwas eingelebt hat, wird sie sich auch über Besuch freuen...

 

 

8. Oktober 2020

 

Cilla kam im Sommer 2020 gemeinsam mit ihrer älteren Schwester Ciara und ihrer Mutter Carolina ins Tierheim in Schumen. Alle drei hatten Fieber, wurden aber sofort behandelt und haben sich glücklicherweise schnell wieder erholt.

 

Cilla wurde ca. im Mai 2020 geboren. Sie hat aktuell eine Schulterhöhe von 40 cm, könnte noch ein wenig wachsen, hat aber insgesamt eine sehr schmale Figur.

 

Die zarte Hündin hat ein absolut liebenswertes Wesen, sie ist etwas vorsichtig, aber kam ab dem zweiten oder dritten Mal, das ich in ihrem Auslauf war, sofort auf mich zu. Sie beginnt schnell sich zu öffnen und zu binden und sucht dann die Nähe zu ihrem Menschen. Das ist im Vergleich mit dem Juli, als sie relativ neu im Tierheim war, ein sehr großer Fortschritt.

 Draußen traut sie sich mittlerweile auch ein paar Schritte zu gehen, im Juli wäre das noch undenkbar gewesen. Man sieht eine ganz positive Entwicklung bei der kleinen Cilla – umso dringender wäre es für sie, bald ihr Zuhause zu finden, damit sie früh gefördert werden und die Welt entdecken kann.

 

Mit ihren Artgenossen gibt es keinerlei Probleme, sie teilt ihren Auslauf mit anderen jungen Hunden. Insgesamt zeigt sie ein eher ruhiges Wesen, es könnte aber durchaus sein, dass sie noch auftaut, wenn sie erst richtig in ihrem Zuhause angekommen ist.

 

Cilla ist gechipt, geimpft und kastriert – ihrer Ausreise steht also nichts mehr im Wege!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für dieses noch etwas zurückhaltende, sehr niedliche Hundemädchen haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

30. September 2020

 

 

25. September 2020

 

Cilla wurde heute kastriert und döst noch im Aufwachraum.

 

 

12. Juli 2020

 

Cilla hat leider Fieber. Deswegen wird sie im Behandlungsraum untersucht.

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Osana sieht oft aus, als würde sie lächeln, wenn man ihr Aufmerksamkeit schenkt. Sie liebt den engen Kontakt zu Menschen sehr und orientiert sich an ihren Bezugspersonen, wenn sie in neuen Situationen verunsichert ist. Osanas Schwester hat bereits ihr großes Glück gefunden und nun wünschen wir uns für die liebe Hündin, dass sich auch endlich ihr großer Wunsch erfüllt...

 

Murphey ist ein kleiner Wildfang. Der liebe Bretone ist im Tierheim absolut unterfordert und wir wünschen uns, dass er endlich seinen Menschen findet, der mit ihm die Welt erkunden möchte. Murphey ist sehr sozialverträglich und freundlich, muss allerdings ausgelastet werden. Wenn es nach ihm geht, würde er sicher lieber heute als morgen sein Köfferchen packen...

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".