Yuma (weibl., geb. ca. September 2022) - ist bereit mit Siebenmeilenstiefeln in ein neues Leben zu starten

 

26. November 2023

 

Yuma ist eine, wie wir finden, auffällig hübsche Hündin. Es darf gerne geraten werden, welche Gene sie alles in sich trägt. Möglicherweise etwas Nordisches, etwas Collie? Wir wissen es nicht, aber die Mischung ist gelungen! :- ) 

 

Eine ältere Dame rief im Tierheim in Schumen an und beschwerte sich über einen neuen Hund an ihrem Wohnblock. Sie sagte, sie hätte Angst, dass der Hund sie beißen würde und verlangte, dass er abgeholt und ins Tierheim gesperrt würde. So fuhr unser Pavlin los und brachte Yuma ins Tierheim. Als sie im September dort ankam, war sie in etwa ein Jahr jung (geb. ca. September 2022). 

 

Sie war ein wenig abgemagert und wog bei ca. 51/52 cm Schulterhöhe nur 14 kg. Etwas zunehmen darf sie noch! Möglicherweise hat sie nicht genug zu fressen gefunden. Umso gieriger stürzte sie sich auf Leckerli, wenn wir diese in ihrem Auslauf verteilt haben. Sie schien sehr hungrig zu sein, mochte aber auch die Leckereien, die wir verteilt haben. Sie kam dann ganz eng an uns heran und nahm das Futter stürmisch aus unserer Hand.

 

Als sie neu im Tierheim war, war sie uns Menschen gegenüber anfangs ein wenig zurückhaltend. Vermutlich hat sie nicht die besten Erfahrungen mit uns Zweibeinern gemacht und muss zu ihrer neuen Familie erst ein wenig Vertrauen aufbauen. Man sollte anfangs vorsichtig, ruhig und souverän mit ihr umgehen. Durch schnelle Bewegungen und Hektik könnte sie sich in die Enge getrieben und bedroht fühlen. Interessenten für Yuma sollten ein wenig Hundeerfahrung mitbringen. 

 

Als wir Yuma das erste Mal an der Leine mit vor das Tierheim genommen haben, hat sie alles prima mitgemacht. Sie lief gut an der Leine, zog zwar ein wenig, aber das war nicht zuletzt ihrem ausgeprägten Bewegungsdrang geschuldet, denn sie wollte richtig Gas geben.

 

Man sieht Yuma mit ihrer sportlichen Figur schon an, dass sie eine aktive Hündin ist, die ausgepowert werden möchte. Ausgedehnte Spaziergänge, Wanderungen, auch rennen findet sie klasse. All das natürlich nach einem schrittweisen Muskel- und Konditionsaufbau. Kurz: Yuma sucht eine bewegungsfreudige Familie, denn gemeinsam aktiv zu sein macht doch doppelt so viel Spaß!

 

Insgesamt zeigte sie sich draußen interessiert und sehr offen. Aber das Leben auf der Straße ist ihr ja nicht fremd… Was ihr dafür aber noch unbekannt ist, ist das Leben in einem Haus. Aber daran wird sie sich schnell gewöhnen, dessen sind wir uns sicher.

 

Yuma kommt gut mit ihren Artgenossen aus und zeigt sich bei Sympathie als durchaus verspielte Hündin. Sie teilt den Auslauf mit anderen jüngeren Hunden und irgendwie müssen die Jungspunde sich ja die Zeit vertreiben.

 

Für die Ausreise vorbereitet ist sie, denn sie ist gechipt, geimpft und kastriert. Yuma steht sozusagen in den Startlöchern und ist bereit, an Ihrer Seite ein neues Leben zu beginnen.

 

Wenn Sie ein aktives Zuhause für unsere hübsche Yuma haben, füllen Sie bitte unseren Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

1. Oktober 2023

 

 

23. September 2023

 

 

20. September 2023

 

 

Notfelle der Woche

 

Peer braucht noch einen „Mutmacher“ an seiner Seite. Der hübsche schokobraune junge Rüde wartet und wartet.....

 

Emili ist eine sehr offene, freundlich und liebesbedürftige Hündin, wer gibt ihr ein Zuhause?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".