Manoa (weibl., geb. ca. August 2022) - wird sich über jegliche Art der Beschäftigung und Bewegung mit Ihnen freuen

 

29. - 30. Dezember 2023

 

Grüße von Bo (Noam), Erwin und Manoa. Sie dürfen jeden Tag gemeinsam erleben und endlich glücklich sein.

Und - es spricht für Mehrhundehaltung. Einer ist keiner. :-)

 

Traut euch!

 

 

29. Oktober 2023

 

Manoa soll für immer auf ihrer Pflegestelle bleiben.

 

 

 

 

13. Oktober 2023

 

So kurz wie Manoa waren nur wenige Hunde im Tierheim. Im Sommer kam sie aufgrund einer schlimmen Verletzung am Schwanz nach Schumen ins Tierheim. Nun durfte sie dieses schon wieder verlassen und darf auf eine Pflegestelle in Deutschland ziehen.

 

30. September 2023

 

Manoa kann uns leider nicht erzählen, was ihr passiert ist. Im Juli, als wir im Tierheim in Schumen waren, war sie noch relativ neu dort. Gefunden wurde sie in der Nähe des Tierheims bei einem Baumarkt, möglicherweise dort ausgesetzt, da dieser Markt sich am Stadtrand befindet und dort niemand lebt. Sie hatte einen offenen Schwanz, was sehr schmerzhaft gewesen sein muss. Die Wunden wurden über einen längeren Zeitraum behandelt und Manoa hat sich wunderbar erholt und entwickelt.

 

Wir schätzen Manoa auf etwa ein Jahr (geb. ca. August 2022), da sie sehr gute Zähne hatte und es schien, als ob sie vor nicht allzu langer Zeit den Zahnwechsel abgeschlossen hatte.

 

Wir haben Manoa als offene und sehr freundliche Hündin erlebt, die dem Menschen zugetan ist und sich mit Leckerli gut locken lässt. Das erleichtert das Training einfacher, wenn man mit ihr arbeitet. Sie ist zudem sehr am Menschen orientiert und springt am Zaun ihres Auslaufs hoch, wenn wir in die Nähe kommen. Manoa baut schnell eine Bindung zum Menschen auf. 

 

Als wir sie an der Leine mit vor das Tierheim genommen haben, zeigte sie sich neugierig und unerschrocken und lief wunderbar an der Leine mit. Sie ist ein aktiver Hund, der beschäftigt und ausgelastet werden möchte. Mit ihren 50 cm Schulterhöhe hat sie eine angenehme Größe.

 

In ihre Hundegruppe ist Manoa gut integriert und kommt gut mit den anderen Hunden zurecht. Sie ist gechipt, geimpft und auch schon kastriert, so dass ihrer Ausreise nichts mehr im Wege steht!

 

 

27. - 28. September 2023

 

 

20. September 2023

 

 

19. September 2023

 

 

6. Juli 2023

 

 

Notfelle der Woche

 

Der arme Ladakh wird schon drei Jahre alt und sollte das Tierheim dringend verlassen, damit er auch endlich die schönen Seiten des Lebens kennenlernen kann. 

 

Ratz ist das letzte, liebenswerte Drittel des Geschwister-Trios, die in Kürze schon zwei Jahre alt wird und noch nichts außer dem Leben im Tierheim kennengelernt hat.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".