Isaak (männl., geb. ca. Februar 2021) - hatte keinen guten Start ins Leben

 

17. April 2022

 

Isaak gefällt es ganz gut, wir kommen super zurecht!

 

Grüße

 

 

15. April 2022

 

Isaak hatte auch endlich Glück und wurde entdeckt. Er muss nur noch die lange Reise nach Deutschland hinter sich bringen und dann fängt der schöne Teil seines noch jungen Lebens an!

 

 

7. März 2022

 

 

4. März 2022

 

 

27. Februar 2022

 

 

17. Februar 2022

 

 

14. November 2021

 

Der kleine Isaak, der ungefähr im Februar 2021 geboren wurde, hat zwei Schwestern. Diese drei und noch einmal drei Hunde, also insgesamt sechs, kamen im September 2021 in unser Tierheim in Schumen. Eine seiner Schwestern ist leider gestorben.

 

Unser Pavlin holte sie bei Zigeunern ab (so werden die Familien in Bulgarien genannt, wir nennen sie Sinti). Egal, wie die Bezeichnung lautet, Fakt ist, dass es die Hunde bei diesen Familien nicht gut haben, häufig misshandelt und nie kastriert werden. Unser Kastrationsangebot zum Nulltarif interessiert diese Familien leider nicht. Die sechs Hunde waren allesamt weder medizinisch versorgt noch kastriert worden. 

 

Isaak ist ein ganz, ganz lieber Hund, 48 cm Sanftmütigkeit. Er ist sehr auf Menschen bezogen und hat uns immer liebevoll die Hände geleckt.

 

Bei einem ersten Spaziergang vor dem Tierheim war er noch sehr verunsichert und schüchtern. Halsband und Leine waren ihm noch unheimlich und sicherheitshalber legte er sich einfach mal flach. Allerdings ließ er sich von uns streicheln und somit etwas beruhigen. 

Isaak hat Potential und wird sich bei einer geduldigen Familie, die ihm Zeit zur Eingewöhnung und zum Bindungsaufbau gibt, bestimmt rasch "entfalten". Er fängt bei Null an und muss noch viel lernen. Ein Leben in einem Haushalt ist ihm noch unbekannt. Bei souveräner Führung wird das ein Leichtes sein. Er wäre der Erste, der es nicht schafft. :-)

   

Vielleicht gibt es ja in der neuen Familie einen Vierbeiner, der Isaak an die Pfote nimmt und ihm die Eingewöhnung erleichtert. Isaak ist sehr gut sozialisiert mit Artgenossen und beherrscht die Hundesprache 1A.

 

Er ist gechipt, geimpft, kastriert und wäre jederzeit dazu bereit, sein "altes Leben" in Bulgarien zurück zu lassen.

 

 

14. September 2021

 

 

13. September 2021

 

 

10. September 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Ory ist von klein auf im Tierheim - ihr größter Wunsch zu ihrem 1. Geburtstag: ein eigenes Zuhause! Ory soll endlich aufholen dürfen, was sie in ihren ersten Lebensmonaten verpasst hat...

 

Bruno ist kein ganz junger Hüpfer mehr und hat schon einiges mitgemacht, zu seinem Glück ist er aber im Tierheim in Schumen gelandet, wo er nun darauf wartet, entdeckt zu werden.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".