Siska (weibl., geb. ca. Juli 2018) - hat sich in Windeseile zum Bürohund des Tierheims "hochgearbeitet"

 

20. August 2021

 

 

3. Juli 2021

 

 

13. Juni 2021

 

 

20. Mai 2021

 

 

14. Mai 2021

 

 

13. Mai 2021

 

Siska grüßt glücklich aus dem Für-immer-Zuhause. Sie fühlt sich pudel-, nein terrierwohl.

 

 

12. Mai 2021

 

Siska wurde nach nur wenigen Tagen auf ihrer Pflegestelle schon vermittelt und durfte in ihre Endstelle ziehen!

 

 

9. Mai 2021

 

 

7. Mai 2021

 

Unsere Siska durfte das Tierheim für immer verlassen.

 

 

6. Mai 2021

 

 

4. Mai 2021

 

 

30. April 2021

 

 

19. April 2021

 

 

18. April 2021

 

 

6. April 2021

 

 

2. April 2021

 

 

30. März 2021

 

 

28. März 2021

 

Ich glaub's ja nicht. Die kleine Siska liegt ja da wie ich, nur andersherum und nicht auf einer Couch, nur auf einem gut gepolstertem Stuhl. Aber sie hat es immerhin in kürzester Zeit geschafft, sich eine Vorrangstellung zu verschaffen, weil sie so süß ist wie ich, der Matti. Sie ist tagsüber Bürohund, macht jedoch nichts und pennt. Ich habe wenigstens einen eigenen Blog. Also ich stelle Euch die Siska mal vor:

 

Siska ist schon noch ein ganzes Stück jünger als ich. Das muss ich zugeben. Katrin schätzt, dass sie ungefähr im Juli 2018 geboren wurde. Wir sind jedoch ziemlich gleich hoch, nämlich so um die 35 cm und wiegen 10 kg. Uns unterscheiden nur die Ohren. Ich habe natürlich die schöneren, dafür sieht Siska ein wenig nach West Highland White Terrier aus.  

 

Im Januar 2020 wurde sie in Varna von einer älteren Dame adoptiert, die sich jetzt schon nicht mehr um sie kümmern kann. Das war sehr unüberlegt von der alten Dame, finde ich. Und sie konnte Siska nicht mal bringen, man musste sie auch dort noch abholen. Das hat natürlich Zeit und Geld gekostet. Da kann man wahrlich von einem guten Tierheim-Service sprechen. 

  

Siska ist wie ich sehr lieb, offen und freundlich. :-) Und wenn sie ihren Bürostuhl mal verlässt und auf den Balkon muss, spielt sie gerne und ausgelassen mit dem Welpen dort. 

 

Natürlich kann Siska noch nicht so viel wie ich und muss noch einiges lernen. Doch ich habe gehört, dass die Hundeschulen wieder öffnen durften und da kann man sie ja hinschicken und ihr das Hundeeinmaleins beibringen lassen. Auf jeden Fall sollte sich nur eine liebe Familie für sie bewerben, die sich Zeit nimmt und sie lieb hat und ihr viel Abwechslung verschafft. Vielleicht kann sie ja in Deutschland auch halbtags Bürohund werden. Das verbessert das Betriebsklima ungemein, sagt Frauchen.    

 

Siska ist gechipt, geimpft, kastriert und sucht schnellstens einen neuen Wirkungskreis. Andere haben sich bereits für den Posten als Bürohund beworben.

 

Das ist Matti (er hat schon ein Zuhause, hier geht es zu seinem Blog)...

... und Siska (noch im Tierheim).

 


 

19. März 2021

 

 

11. März 2021

 

 

10. März 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Norma ist unglücklich im Tierheim. Ihre Halter waren gestorben und so wurde sie mit ihren Welpen im Tierheim abgegeben. Die Kleinen sind schon vermittelt, aber Norma wartet noch auf ihr ruhiges Zuhause.

 

 

Whity verbringt schon sein ganzes Leben im Tierheim. Das ist viel zu lange. Wir können nicht verstehen, dass dieser tolle Hund immer unentdeckt blieb. Er ist freundlich, sozial und einfach ein feiner Kerl.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".