Moya (weibl., geb. ca. April 2009) - ist trotz sehr schlechter Erfahrungen ein Seelchen

 

 

 

9. April 2020

 

Unsere gemütliche Moya ist heute umgezogen. Es gibt schon erste Fotos aus ihrem neuen Zuhause. Sie wirkt sehr tiefenentspannt.

 

 

3. April 2020

 

 

31. März 2020

 

 

Beim Röntgen haben wir mit Schrecken festgestellt, dass Moya während ihrer Zeit auf den Straßen Bulgariens mehrfach angeschossen worden war. Es ist unvorstellbar, wie grausam Menschen wehrlosen Geschöpfen gegenüber sind...

 

 

24. März 2020

 

Moya hat ihre Augen-OP gut überstanden. Damit sie nicht an ihrer Wunde kratzen kann, muss sie leider noch den Schutzkragen tragen...

 

 

2. März 2020

 

Moya ist für jeden Spaß zu haben!

 

 

5. Februar 2020

 

 

24. Januar 2020

 

 

1. Januar 2020

 

TiboNell und Moya senden einen Gruß von ihrem schönen Neujahrsspaziergang...

 

 

8. Dezember 2019

 

 

3. Dezember 2019

 

Seit September ist die liebe Moya nun bei uns in der Eifel. Von Anfang an gab es keine Probleme mit ihr im Umgang mit uns Menschen oder auch mit meinem großen Tibo. Anfangs waren nur immer kleine Spaziergänge möglich, da sie erst einmal etwas abnehmen musste und vieles auch nicht kannte. Sie zeigte keine Berührungsängste weder mit anderen Menschen noch mit anderen Hunden oder selbst nicht mit der Katze.

Aus den anfangs kleinen Spaziergängen wurden immer größere und ihre Freude daran wuchs. Jetzt freut sich sich regelrecht wenn es raus geht und selbst eine oder fast zwei Stunden waren bald kein Problem mehr. Sie zieht nicht, sie geht ganz gemütlich und scheint dies außerordentlich zu genießen. Moya ist auch sehr aufmerksam draußen und besonders auf die gefährlichen Eichhörnchen muss schon besonders aufgepasst werden. Sie schläft aber auch unheimlich gerne und morgens dauert es schon auch mal etwas länger bis sie dann wirklich wach ist. Sie kann gut alleine bleiben, denn dann schläft sie ausgiebig.
Ihre andere Leidenschaft ist das Fressen und auch da kann sie gar nicht genug von bekommen, da muss und darf man auch mal etwas strenger sein, denn ihr liebevoll bedrängender Umgang, wenn wir selber etwas essen, kann auch schon mal etwas viel sein. Doch auch hier wird es langsam besser. Wir wissen ja auch nicht immer, was die Tiere so erlebt haben.
Moya ist durchaus "Rudel"-tauglich und doch habe ich über die Zeit gemerkt, dass sie gerne die Prinzessin sein möchte, im Mittelpunkt stehen will und sich auch gerne diesen Platz immer wieder erobert. Ich denke, als Einzelhund wäre sie einfach nur wunderbar. Da kann sie all das zeigen, was in ihr steckt. Sie liebt es mit den Menschen in Kontakt zu sein, dabei zu sein, gestreichelt und gebürstet zu werden. Auf Spaziergängen überall die Zeitung in Ruhe zu lesen, um anschließend entspannt zu schlafen und sich von den Abenteuern ausruhen zu dürfen.
Bei kleineren Kindern sehe ich sie eher nicht, da sie ja nun auch eine etwas ältere Dame ist. Am Bauch ist sie etwas empfindlich.
Ich wünsche mir für diese unglaublich hübsche und liebe Hündin ein tolles Zuhause, am liebsten auf dem Land mit vielleicht einem eigenen Garten. Menschen, die sie beschmusen und auf die sie aufpassen kann. Ich glaube auch, dass Moya ganz wunderbar zu einem älteren Menschen passt. Sie hat es wirklich verdient.
Moya ist gechipt, geimpft, kastriert und bereit dazu, ihr eigenes Körbchen in einem Für-Immer-Zuhause zu beziehen.
5. November 2019

 

19. Oktober 2019

 

 

10. Oktober 2019

 

 

4. Oktober 2019

 

 

23. September 2019

 

 

 

 

 

14. September 2019

 

Moya ist wohlbehalten auf ihrer Pflegestelle in der Eifel angekommen! So muss sie den kalten Winter nicht meh rin Bulgarien verbringen, sondern in einem warmen Körbchen!

 

rechts: Das letzte Foto von Moya aus ihrem alten Leben in Bulgarien...

 

 

26. August 2019

 

 

4. August 2019

 

 

17. Juni 2019

 

 

16. Juni 2019

 

 

06. Juni 2019

 

 

7. Mai 2019

 

 

10. April 2019

 

 

1. März 2019

 

Moya, geb. ca. April 2009, ist neu im Tierheim. Wenn es auch nicht der schönste Ort der Welt ist, bedeutete es für Moya doch Glück im Unglück, dort zu landen.

 

Gesundheitlich war es "höchste Eisenbahn", denn sie hatte einen großen Mammatumor und wurde sofort operiert. Bei der präoperativen Untersuchung wurde festgestellt, dass Moya altersbedingt auchan einer fortgeschrittenen Trübung beider Augenlinsen leidet.

 

Irgend jemand hat ihr auch noch die Ohren abgeschnitten. Damit soll ihr Leidensweg nun aber wirklich beendet sein und wir suchen ein liebevolles Zuhause für die zurückhaltende Hündin.

 

Moya, Schulterhöhe 60 cm, ist trotz ihrer Größe ein Seelchen von Hund, ganz, ganz lieb und verrückt nach Streicheleinheiten. Sie ist eine ruhige Hündin, sehr gut mit ihren Artgenossen verträglich und im Umgang mit ihnen eher defensiv. 

Moya ist gechipt, geimpft und kastriert und sucht nun in Deutschland ihr Glück. Wer kann ihr dazu verhelfen? Sie soll endlich, und sicher das erste Mal in ihrem Leben, den Komfort eines weichen Körbchens kennenlernen, in aller Ruhe bei Spaziergängen "Zeitung lesen" und danach einen gefüllten Napf vorfinden.

 

 

22. Februar 2019

 

 

15. Februar 2019

 

 

12. Februar 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Flint (geb.ca. 2008) ist einer unserer älteren Hunde im Tierheim und leider ein absoluter Notfall. Der liebe Rüde benötigt dringend regelmäßig Schmerzmittel und liebevolle, streichelnde Hände. Er hatte bisher kein Glück im Leben - Möchten Sie das ändern?

 

Nelson (geb.ca. 2013) ist ein ganz besonderer Hund. Der liebe, aber noch etwas schüchterne Rüde begeistert uns mit seinem durch und durch freundlichen Wesen und wir wünschen uns so sehr, dass er nach über 3 Jahren im Tierheim nun endlich entdeckt wird.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".