Tibo (männl., geb. ca. März 2013) - ist so freundlich wenn er Vertrauen gefasst hat...

 

 

 

4. Oktober 2019

 

 

23. September 2019

 

Tibo mit seiner neuen Freundin:

Moya kommt auch aus dem Tierheim in Schumen und durfte bei ihm einziehen.

 

14. September 2014

 

 

9. September 2019

 

Tibo in seinem neuen Zuhause... Sein Frauchen ist extra wegen Tibo noch einmal umgezogen - in eine Wohnung mit riesengroßer Dachterrasse, alles ebenerdig, so dass Tibo keine Stufen mehr laufen muss und immer draußen sein kann, wenn er möchte!

 

25. August 2019

 

 

24.Juli 2019

 

Tibo geht es zum Glück wieder besser! Die Hitze ist zwar nicht so toll, aber er entspannt in seinem kuscheligen Körbchen.

 

 

2. Juli 2019

 

 

28. Juni 2019

 

 

29. Mai 2019

 

 

26. Mai 2019

 

 

17. März 2019

 

Unser großes, knuffiges Bärchen lässt grüßen!

 

 

24. Februar 2019

 

 

30. Januar 2019

 

 

19. Januar 2019

 

 

14. Januar 2019

 

Tibo hat seine erste "Chemotherapie-Behandlung" gegen den Herzwurm in der vergangenen Woche hinter sich gebracht und es geht ihm gut! Tibo hat sich in der Klinik auch sofort mit dem behandelnden Arzt angefreundet und alles ganz brav über sich ergehen lassen.

 

Begleitend nimmt er noch Medikamente, die ihn unterstützen. Die Durchfälle, die er direkt nach der Behandlung hatte, sind zum Glück auch verschwunden.

 

Das Risiko ist noch nicht vollkommen "gebannt" und es steht in einem knappen Monat noch eine zweite und dritte Behandlung an, also heißt es weiterhin Daumen drücken für den lieben Kerl!

 

 

20. Dezember 2018

 

 

11. Dezember 2018

 

 

7. Dezember 2018

 

 

3. Dezember 2018

 

 

 

 

 

1. Dezember 2018

 

Unser großer Tibo hat großes Glück gehabt und durfte das laute Tierheim gegen eine liebevolle Pflegestelle in Deutschland eintauschen. Er wartet dort auf seine Für-immer-Familie.

 

29. November 2018

 

Tibo wird schon sehnsüchtig erwartet. Für seine Ankunft ist alles vorbereitet und sein neues Bett ist schon aufgebaut.

 

 

17. September 2018

 

 

08. September 2018

 

 

20. Juli 2018

 

Tibo kam im Herbst 2017 zur Kastration in unser Tierheim in Schumen. Er war in einem erbärmlichen Zustand und zeigte sich anfangs als wenig zugänglich und zeigte die Zähne. Die ersten Wochen verbrachte er in der Quarantäne und wurde gepäppelt. Mit der Zeit änderte er sein Verhalten und wurde umgänglicher. Wir vergesellschafteten ihn mit seinen Artgenossen und, obwohl er der größte und stärkste Hund in seinem Auslauf ist, zeigt er sich als sehr verträglich. Bruno hat einmal mit ihm einen Streit begonnen, aber das endete ohne Blutvergießen.

 

Männern gegenüber ist er erst einmal skeptisch und würde auch schnappen, aber wenn er sie kennt und versteht, dass von ihnen keine Gefahr ausgeht, ist das auch kein Problem. Im Umgang mit seinen Pflegern ist er unauffällig und mit Frauen, die er kennt, könnte er den ganzen Tag nur schmusen!

 

Tibo wurde von uns auf etwa 5 Jahre geschätzt, geb. ca. März 2013, und er ist mit seinen 68 cm wahrlich ein großer Hund. Er läuft schon sehr gut an der Leine, man muss ihm aber körperlich gewachsen sein.

 

Über seine Vorgeschichte wissen wir leider nichts, aber er wird sich in einen Haushalt sicher gut integrieren. Erfahrung mit großen Hunden setzen wir allerdings voraus. Ein Haus mit Garten wünschen wir uns für ihn, eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ist eher ungeeignet.

 

Tibo ist gechipt, geimpft, kastriert und könnte jederzeit ausreisen. Er würde gerne den Wachdienst im neuen Zuhause übernehmen. :-)

 

 

29. Juni 2018

 

 

25. Juni 2018

 

 

21. Juni 2018

 

Tibo hat sich so toll entwickelt, dass wir nun ein Zuhause für diesen hübschen Teddybären suchen!

 

 

18. Juni 2018

 

 

01. April 2018

 

 

29. März 2018

 

 

22. März 2018

 

 

20. März 2018

 

 

16. März 2018

 

 

02. März 2018

 

 

26. Februar 2018

 

 

27. Oktober 2017

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Kater Emiliano war bereits vermittelt, aber es klappt leider, auch nach vielen Bemühungen, überhaupt nicht mit dem Erstkater. Deshalb suchen wir nun dringend ein neues Zuhause oder eine Not-Pflegestelle. Emiliano hat die Ruhe weg, kuschelt gern und wenn er seine 5 Minuten bekommt, geht die Post ab. Er braucht einen Spiel-kameraden mit dem er raufen und toben kann. Auch Freigang in sicherer Umgebung wäre für ihn toll. Emiliano ist gechipt, geimpft und kastriert. Wer hat ein Körbchen frei für unser "Notfellchen"?

 

Elio (geb.ca.Mai 2013) ist aus zweierlei Gründen einer unserer Notfellchen: Zum einen wartet der sanfte Rüde nun schon seit fast 3 Jahren im Tierheim auf seine Chance und braucht dringend verantworungsvolle, geduldige Menschen, die ihm mit viel Liebe zeigen möchten, dass das Hundeleben auch schön sein kann. Zum anderen haben wir bei Elio eine alte Fraktur entdeckt und würden ihn gerne in Deutschland operieren lassen. Dazu benötigt der liebe Hundmann allerdings eine End-oder Pflegestelle. Wer möchte diesen Weg zusammen mit Elio gehen und ihm diese Chance endlich geben?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".