Nell (weibl., geb. ca. Oktober 2009) - soll noch einmal glücklich werden

 

 

 

1. Januar 2020

 

Moya, Tibo und Nell senden einen Gruß von ihrem schönen Neujahrsspaziergang...

 

 

12. November 2019

 

Die Entscheidung ist gefallen: Nell soll für immer auf ihrer Pflegestelle bleiben. Sie harmoniert gut mit Tibo, ist eine ruhige und entspannte Hündin. Ein bisschen abgenommen hat sie auch schon und steigert langsam ihre Spaziergänge... Ein Happy End für Nell!

 

 

26. Oktober 2019

 

 

19. Oktober 2019

 

 

 

 

 

19. Oktober 2019

 

Nell durfte das Tierheim in Schumen für immer verlassen. Sie war nicht lange dort, hatte aber mit Sicherheit vorher auch kein schönes Leben... Nun hat sie es - fast - geschafft und ihr neues Leben darf beginnen!

 

5. Oktober 2019

 

Von weitem könnte man denken, dass unsere Nell ein kleiner schwarzer Bär ist. Bei näherem Hinsehen wird aber schnell klar, dass es sich um eine gemütliche, ältere Hundedame mit ergrautem Schnäuzchen handelt. :- ) Nell wurde ca. im Oktober 2009 geboren und hat dementsprechend sicher schon viel erlebt. 

 

Nell hat eine Schulterhöhe von ca. 62 cm und scheint erst einmal nur aus Fell zu bestehen, aber aus ganz kuschligem Fell. Darunter verbirgt sich eine ganz bescheidene und gutmütige Hündin, die keiner Fliege etwas zuleide tun würde. Weder Menschen noch anderen Hunden.

Dabei hatte sie bisher sicher kein schönes Leben, auch wenn wir nicht genau wissen, wo sie vorher gelebt hat. Ihre abgeschnittenen Ohren zeigen aber ganz deutlich, dass man es in der Vergangenheit nicht gut mit ihr gemeint hat. Als großer, schwarzer Hund sollte Nell durch die abgeschnittenen Ohren vermutlich noch gefährlicher aussehen – leider nach wie vor eine grausame „Tradition“ in Bulgarien. Das ist bei Nell allerdings total danebengegangen, denn sie ist absolut lieb und sehr sanft. Nell ist an der Hüfte bzw. am Becken leicht „überbaut“, d.h. das Becken steht etwas höher als ihr Rücken. Dies bereitet ihr aber keinerlei Probleme.

 

Menschen gegenüber ist Nell immer freundlich und ihnen sehr zugewandt. Unglaublich, was Hunde Menschen verzeihen können, auch wenn sie in der Vergangenheit so behandelt wurden. Nell scheint sogar recht schnell eine Bindung aufzubauen, denn wenn wir an ihrem Auslauf entlang gehen, folgt sie uns am Zaun. Sie scheint sich ganz genau zu merken, wer lieb zu ihr ist und wer sie neulich so schön gestreichelt hat! Nell genießt es sehr gekrault zu werden, vermutlich wurde sie das in der Vergangenheit noch nie. 

 

Selbst das Kämmen und das Entfernen von Filzknoten hat sie ganz brav über sich ergehen lassen. Sie hat sicher gespürt, dass wir es gut mit ihr meinen und nur ihr Bestes wollen. Draußen beim Spaziergang an der Leine ist sie schon beim ersten Versuch super mitgelaufen, wenn auch hier und da etwas vorsichtig. Nell reagiert gut auf Ansprache und orientierte sich sofort an ihrer Gassigängerin. 

 

Im Tierheim in Schumen gibt es mit den anderen Hunden in Nells Auslauf überhaupt keine Probleme. Wir haben vielmehr das Gefühl, dass sie das gar nicht wirklich interessiert, denn sie ignoriert die anderen Hunde. 

 

Für unsere liebe Nell suchen wir ein gemütliches Altersplätzchen, auf dem sie noch einmal so richtig verwöhnt wird und ihr Leben genießen darf. Sie hat es nach den vielen Jahren so verdient! 

 

Nell ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen. Sie braucht nur jemanden, der ihr diese Möglichkeit gibt! 

 

 

15. September 2019

 

 

30. Juli 2019

 

 

18. Juni 2019

 

 

22. Februar 2019

 

 

12. Februar 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Kater Igor (geb. ca. Mai 2014) hat eine sehr schwere Zeit hinter sich. Nachdem er von einem Auto angefahren wurde, musste der arme Kerl - schwerst Verletzt - mehrere Operationen über sich ergehen lassen. Eine sehr lange und aufwendige Pflege war nötig um ihn wieder auf zu päppeln.
Der Kieferschluss ist aufgrund des Unfalls nicht perfekt, aber er kann damit gut fressen und leben.

Lesen sie mehr...
Wer gibt diesem dennoch
hübschen Kater  --mit zwei verschiedenen Augenfarben--
ein glückliches zu Hause für immer?

 

Belia (geb.ca.März 2016) hatte im Oktober 2019 riesiges Glück - nach vielen Jahren im Tierheim durfte das schüchtere Hundemädchen endlich auf eine Pflegestelle ziehen und mehr von der Welt sehen, als ihren Zwinger.

Belia öffnet sich langsam, aber stetig den vielen neuen Eindrücken und wir wünschen uns nun für sie ihre eigene Familie, bei der sie endlich richtig ankommen darf. Wer gibt dem lieben Hundemädchen diese Chance?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".