Dingo (männl., geb. ca. Anfang Januar 2019) - ist ein aufgewecktes Kerlchen

 

3. Oktober 2019

 

 

31. Juli 2019

 

Dingo, der nun Picco heißt (von "Picco Bello" - Kleiner Schöner) hatte großes Glück und dufte in sein eigenes Zuhause umziehen. Er hat das Herz seines Frauchens im Sturm erobert und darf nun sein Leben in vollen Zügen genießen.

Auch mit seiner ehemaligen "Pflegestellen-Schwester" Mattia darf sich Picco zum Spazieren gehen treffen.

 

21. Juli 2019

 

 

Dingos Freundin Sophie wurde vermittelt. Er vermisst sie noch sehr und ist ganz traurig, aber bald darf auch er in seine Endstelle umziehen. Dingo wird schon sehnsüchtig erwartet.

 

 

9. Juli 2019

 

 

7. Juli 2019

 

Dingo und Sophie sind richtig dicke Freunde geworden. Sie spielen und kuscheln den ganzen Tag zusammen!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diesen aufgeweckten Jungen haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

5. Juli 2019

 

Dingo, Sophie und Mattia machen ihren ersten Strandspaziergang...

 

 

 27. Juni 2019

 

 

22. Juni 2019

 

Erstes Update der Pflegestelle:

 

Vor 2 Tagen ist Dingo mit mir aus dem Tierheim in Bulgarien zu uns in die Pflegestelle gereist und was soll ich sagen? - Bezaubernder als Dingo zu sein ist absolut schwer.

 

Flug und Fahrt über war Dingo ruhig und abolut positiv. Jedes Mal, wenn ich in die Box geschaut habe um zu sehen, ob alles ok ist, hat der kleine Kerl wie verrückt mit dem Schwänzchen gewackelt und mit dem der ganze Hund :)

Kaum zuhause angekommen, trabte er fröhlich aus der Box und erkundete neugierig die ungewohnte Umgebung.

 

Dingo ist immer gut drauf und möchte ständig bei uns sein. Er ist für alles zu haben und einfach nur toll. Die erste Diskussion mit meinem 6 jährigen Sohn zum Thema "Oh Mama, den müssen wir einfach behalten!" habe ich schon hinter mir ;)

 

Der süße Hundejunge vertseht sich mit unseren 3 Katzen, ist super verträglich mit den anderen Pflegehunden (Mattia und Sophie) und findet auch Kinder großartig - hauptsache es ist jemand da und was tolles los.

Dabei ist Dingo aber nie aufdringlich oder überdreht. Er wartet immer ganz wachsam, das man ihn zu sich ruft und freut sich dann umso mehr.

 

Auch die neue Umgebung und allen neuen Situationen gegenüber ist Dingo absolut aufgeschlossen. Haushaltsgeräusche scheinen ihn nicht zu stören - er ist dann neugierig und möchte wissen, was das ist.

 

Das "Laster" des süßen Hundejungen ist Futter - er ist sehr verfressen und würde für Leckerchen alles tun. Das kann man beim Erlernen des Hunde-Einmal-Eins bestimmt super nutzen ;)

Gestern hat Dingo den Plastemülleimer nach brauchbaren Tüten durchsucht :/ Die tollen Dinge, die wir dort reingeschmissen hatten, erschienen ihm viel zu schade zum Wegwerfen :D

 

Dingo geht sehr gerne spazieren und läuft toll an der Leine. Im Tierheim war das noch etwas unkoordiniert, aber hier bei uns klappt es schon nach 2 Spaziergängen richtig gut. Auch fremden Hunden begegnet Dingo freundlich und offen.

 

Abends kuschelt sich Dingo gerne in sein Körbchen und genießt die Ruhe. Wir hören die ganze Nacht nichts von ihm und wenn wir ihn morgens rufen, ist die Freude umso größer.

 

Dingo ist ein ganz wundervoller Welpe, der ganz viel Lust aufs Leben hat und ein toller, positiver Begleiter sein wird. Er bereitet uns ganz viel Freude und wir sind uns sicher, dass es der Familie, die ihr Herz an den süßen Hundejungen verliert genauso gehen wird.

Dingo kann man nur lieben!

 

 

21. Juni 2019

 

 

20. Juni 2019

 

Kaum auf der Pflegstelle angekommen, wird auch schon der Garten erkundet und ausgiebig geschnüffelt, geflitzt und genossen...

 

Dingo durfte sich heute mit dem Flugzeug und Hundefreundin Sophie auf den Weg in ein neues aufregendes Leben machen und wartet nun auf seiner Pflegestelle auf seine "Für-Immer-Familie".

 

19. Juni 2019

 

 

18. Juni 2019

 

Dingo ist ein kleiner, süßer Schatz, der mit einer Lebensfreude und Offenheit durch die Welt marschiert, um die wir ihn nur beneiden können!

 

Und das, obwohl Dingo seit einiger Zeit im Tierheim in Schumen sitzt und das eingesperrt mit vielen Hunden. Und so ein Leben im Tierheim ist für einen Hund natürlich alles andere als schön: Es ist laut, langweilig und Streicheleinheiten vom Menschen können die Hunde an einer Pfote abzählen.

 

Aber Dingo versucht das Beste daraus zu machen und freut sich über alles und jeden, der ihm über den Weg läuft. Dabei ist er keineswegs aufdringlich und drängt andere Hunde weg – nein, er ist einfach nur lieb und fröhlich.

 

Dingo wurde ca. Anfang Januar 2019 geboren und lebt im Auslauf zusammen mit anderen kleineren Hunden. Das ist auch gut so, denn mit einer Schulterhöhe von 29 cm hätte Dingo keine Chance gegenüber größeren Hunden. Dingo ist absolut sozialverträglich und zeigt sich mit den anderen Hunden im Auslauf auch sehr verspielt.

 

Als wir ihn kürzlich das erste Mal für einen Spaziergang aus dem Auslauf genommen haben, ist er wie selbstverständlich mitgelaufen und hat auch die neuen Eindrücke draußen furchtlos gemeistert! Vielmehr war es so, dass er großen Spaß an der Bewegung und der Abwechslung hatte.

 

Dingo hat leider an seinen Vorderbeinen eine angeborene Fehlstellung, d.h. er steht auf beiden Seiten mit den Vorderpfoten nach außen. Diese Fehlstellung behindert ihn aber keineswegs beim Laufen. 

 

Dingo ist ein knuffiges und aufgewecktes Kerlchen, das mehr verdient hat als das Tierheim. Deshalb drücken wir ihm fest die Daumen, dass er bald entdeckt wird und in ein liebevolles Zuhause ziehen darf – und zwar für immer!

 

Dingo ist gechipt, geimpft und kastriert.

 

 

17. Juni 2019

 

 

5. Juni 2019

 

 

Hunde der Woche 

 

Carter (geb.ca.2016) ist einer unserer absoluten Notfälle. Er ist todünglücklich, denn er muss an der Kette leben, da er es schon mehr-fach geschafft hat auszubrechen. Im Tierheim zeigt er sich sonst eher als ruhiger Hund und ist mit seinen Artgenossen super verträglich. Aber besonders begeistert ist er von uns Menschen. Er ist sehr lieb und verschmust und geht gut an der Leine. Wer nimmt den lieben Rüden von der Kette und zeigt ihm wie schön das Hundeleben sein kann?

Er ist gechipt, geimpft und kastriert und würde so gerne schon auf den nächsten Transport hüpfen.

 

Alle guten Dinge sind drei!

Diesmal wollen wir auch einmal Samptfoten vorstellen: Die Katzenkinder Aida, Alan und Arthur

hatten großes Glück und durften Mitte August auf eine Pflegestelle in 61184 Karben reisen und dort ihr Leben so richtig beginnen. Sie sind alle drei herrlich verschieden und begeistern ihr Pflegefrauchen mit ihrer offenen, liebevollen Art. Da sie allerdings nicht für immer auf der Pflegestelle bleiben können, wünschen wir uns nun endlich ein Zuhause für die süßen Katzenkinder - Gerne als Trio oder als Katzen-pärchen.

Aida, Alan und Arthur sind geimpft, gechipt und kastriert und würden so gerne endlich in ihrem Für-Immer-Zuhause ankommen dürfen.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".