Mattia (weibl., geb. ca. Januar 2010) - eine ganz unkomplizierte, sanfte Hündin

 

 

 

8. August 2019

 

Mattia war beim Hundefrisör und scheint in ihrem neuen Leben voll angekommen und glücklich zu sein...

 

 

14. Juli 2019

 

 

12. Juli 2019

 

 

 

 

Mattia hat nach nur kurzer Zeit auf ihrer Pflegestelle ihr eigenes Zuhause gefunden und durfte mit ihrer Lieblings-Kuschelhöhle in ihr großes Glück ziehen.

 

9. Juli 2019

 

 

5. Juli 2019

 

Dingo, Sophie und Mattia machen ihren ersten Strandspaziergang...

 

 

27. Juni 2019

 

 

22. Juni 2019

 

Erstes Update der Pflegestelle:

 

Wir sind verliebt! Mattia ist vor 2 Tagen mit mir aus dem Tierheim in Bulgarien in unser Zuhause gereist und wir sind hier alle ganz begeistert von der kleinen Wuschelmaus.

 

Mattia hatte im Tierheim nur in der Hütte gelegen - all der Trubel und die Lautstärke der vielen anderen Hunde war ihr viel zu viel.

Nun, bei uns, scheint sie richtig aufzuatmen und wird jeden Tag ein wenig fröhlicher. Generell zeigt sie sich bisher hier sehr ruhig, aber manchmal überkommt sie die pure Freude und sie flitzt wie gestochen los, macht ein zwei Freudenhüpfer und scheint einfach nur glücklich zu sein.

Einmal hat sie sogar angefangen am Zaun zu bellen, schien sich dann aber selbst über ihren "Gefühlsausbruch" zu erschrecken :)

 

Mattia ist eine sehr sanfte Hündin und scheint in ihrem Leben nicht nur gute Erfahrungen mit Menschen gemacht zu haben. Will man sie streicheln, wird sie immer erst einmal ein wenig steif und duckt ihr Köpfchen leicht nach unten. Streichelt man dann aber sanft weiter, genießt sie es, drückt ihren Kopf gegen die Hand und hüpft oft sogar mit ihren Vorderbeinchen auf unsere Beine um ganz dich an einen ranzukommen.

 

Trotzdem ist die kleine Hundedame nicht ängstlich. Sie begegnet jeder neuen Situation sehr offen und neugierig und freut sich über die Abwechslung.

 

Mit unseren 3 Katzen kommt Mattia sehr gut zurecht und auch mit den anderen beiden Pflegehunden (Dingo und Sophie) versteht sie sich sehr gut.

Die kleine Hündin orientiert sich allerdings sehr stark am Menschen und wäre auch als Einzelprinzessin mehr als glücklich - Sie musste in ihrem Leben sicherlich schon viel entbehren.

 

An der Leine läuft Mattia, als hätte sie nie etwas anderes getan (wir vermuten, dass sie schon einmal ein Zuhause gehabt haben muss). Sie ist der erste all unserer Pflegehunde, den auch unser 6 jähriger Sohn problemlos an der Leine führen kann. Er bekommt dazu einen extra Gurt um, an dem die Leine befestigt wird (falls sie doch mal aus der Hand rutscht) und darf zusammen (unter meiner Aufsicht) mit mir und den anderen Hunden eine Runde drehen. Es macht beiden, Mattia und meinem Sohn sichtlich Freude.

Mattia zieht nicht, begegnet fremden Hunden freundlich und offen und geht unerschrocken neue Wege.

 

Wir sind alle begeistert von der sanften Hundedame und wünschen uns von Herzen ein liebevolles Zuhause für sie, in dem sie endlich ankommen und ihr restliches Leben genießen darf.

 

 

21. Juni 2019

 

 

 

 

Mattia wurde gebadet....und ist danach leider sofort wieder ab in den Garten geflitzt, um noch ein ausgiebiges Sandbad hinterher zu nehmen :D

Danach ging es dann wohl oder übel noch einmal kurz in die Badewanne...

 

20. Juni 2019

 

Mattia ist heil auf ihrer Pflegestelle angekommen und erkundet erst einmal mit großer Neugierde den Garten...

 

 

Mattia hatte ein zweites Mal Glück und durfte heute das viel zu laute Tierheim verlassen und mit dem Flugzeug auf ihre Pflegestelle reisen. Sie wartet nun ihn Ruhe in einem kuscheligen Körbchen auf ihre eigene Familie.

 

 

19. Juni 2019

 

 

17. Juni 2019

 

Mattia durfte spazieren gehen und genießt jede Streicheleinheit.

Danach haben wir noch ihren Filz abgeschnitten und vorsichtig gekämmt. Da wir keine Profis sind, ist das Ergebnis optisch natürlich nicht allzu schön, aber besser als das verfilzte Fell alle mal. Und zum Glück wächst es ja schnell wieder und dann wird Mattia eine bildhübsche Hündin sein...wir finden sie schon jetzt unheimlich süß!

 

5. Juni 2019

 

Unsere kleine Mattia wurde auf der Straße völlig verwahrlost aufgegriffen und in unser Tierheim gebracht. Sie war noch nicht lange dort und fühlte sich in all dem Trubel überhaupt nicht wohl, war sehr ruhig im Auslauf und zog sich meist in eine Hütte zurück. Sie ist eine ältere Dame. Wir schätzen sie auf ungefähr 9 Jahre, geb. ca. Januar 2010, aber sie hat eine Größe, die sehr gesucht ist. Schulterhöhe ca. 28 cm.

 

Über ihr Vorleben wissen wir gar nichts. Sie wurde von einer Tierschützerin abgegeben und das war letztendlich ihr Glück. Sie war in einem schlechten Zustand, total verfilzt, voller Kletten, das Fell verkotet. Unser guter Geist Gabi hat sich sofort daran gemacht, Mattia zu baden, ihr das Fell zu schneiden und sie wieder zu einem Hund zu machen, der sich in seiner Haut wohl fühlt. Mattia hat das sehr genossen und war ganz brav während der Prozedur, die eine Weile dauerte. Hübsch ist anders, aber es wächst ja alles wieder. :-)


Mattia ist eine freundliche Hündin, aufgeweckt und kann beim Gassigang richtig aufdrehen. Da hat sie Spaß. 

 

 

Hunde der Woche 

 

Filo (geb.ca.Okt.2006) hat sich um 180° gewandelt. Zeigte er sich an-fangs etwas knurrig und missmutig, ist er nun wie ausgewechselt. Kein Wunder - Eine alte Fraktur des Hinterbeins muss dem armen Kerl große Schmerzen bereitet haben. Nun, nach geglückter OP, ist er nicht wiederzuerkennen. Filo genießt Streicheleinheiten und geht mit großer Freude spazieren.

Wir wünschen uns nun, nach dieser tollen Verwandlung, dass der liebe Rüde noch einmal das Leben richtig genießen darf und er seine eigene Familie findet.

Filo ist gechipt, geimpft und kastriert und wartet nur noch auf geduldige Menschen, die ihm die Welt zeigen möchten.

 

Minifee (geb.ca.2007) ist zwar klein, aber im Kuscheln und Schmusen eine ganz Große. Sie genießt jede Zuwendung von uns Menschen, scheint immer gut gelaunt und auch beim Spazierengehen merkt man nichts von ihren geschätzten 12 Jahren. Die süße Hündin würde am liebsten so richtig losflitzen und ihrer Freude freien Lauf lassen.

Wer hat ein winzig kleines Körbchen frei und würde Minifee gerne ihren großen Wunsch von einem warmen Plätzchen noch vor dem kalten Winter im Tierheim erfüllen?

Die liebe Hundedame ist geimpft, gechipt und kastriert und würde gerne so bald wie nur möglich die große Reise in ihre eigene Familie antreten.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".