Jamie (männl., geb. ca. November 2011) - ein sehr vorsichtiges, zurückhaltendes Schätzchen

 

 

 

19. Mai 2019

 

 

15. April 2019

 

 

4. April 2019

 

 

13. Februar 2019

 

 

11. Oktober 2018

 

Sechs Bulgaren ./. zwei Griechen. Und der Hundeflüsterer!
Nick aus Sofia, Fina, Jamie, Anni, Momo, Milli, Matti
und, last but not least - Dora, ebenfalls gebürtige Griechin.

 

22. August 2018

 

Immer müssen wir Auto fahren... Zum Glück wird keinem von uns übel! Viele Grüße von uns dreien.

 

 

7. August 2018

 

Jamie hat sich so gut integriert und soll für immer auf seiner Pflegestelle bleiben. Er ist zwar noch sehr zurückhaltend, aber er hat zwei "Ersthunde", an denen er sich orientieren und von denen er lernen kann.

 

 

21. Juli 2018

 

 

 

 

14. Juli 2018

 

Unser schüchterner Jamie hat eine Pflegestelle in Deutschland gefunden und durfte das Tierheim in Schumen für immer hinter sich lassen!

 

24. Juni 2018

 

 

18. Juni 2018

 

 

23. Mai 2018

 

 

31. März 2018

 

 

21. März 2018

 

 

19. März 2018

 

 

17. März 2018

 

 

23. Februar 2018

 

Jamie (No. 153) ist ein liebenswertes Kerlchen. Der knapp 45 cm große Rüde ist ein ruhiger Vertreter, der sich immer im Hintergrund aufhält.

 

Jamie wurde geschätzt Ende 2011 geboren und ist schon länger im Tierheim in Schumen. Auffällig ist die große Narbe auf seiner Nase, die ihm vielleicht von einem anderen Hund zugefügt wurde... Dabei tritt der liebe Jamie eher den Rücktritt an, wenn ihm jemand zu nahe kommt. Er zeigt sich mit seinen Artgenossen absolut sozialverträglich und bekleidet eher einen unteren Rang im Auslauf.

 

Sein zurückhaltendes Wesen nimmt einen sofort für ihn ein. Als er das erste Mal ausgeführt wurde, war ihm das noch unheimlich und er wollte noch nicht wirklich an der Leine laufen. Wir denken aber, dass er viel Potential mitbringt und schnell auftauen wird, wenn er erst einmal Vertrauen zu seiner Bezugsperson aufbauen konnte.

 

Jamie ist kastriert, gechipt und geimpft und könnte jederzeit ausreisen, wenn er ein Zuhause findet. Wichtig wäre für ihn eine eher ländliche Gegend und ein ruhiger Haushalt.

 

 

19. Februar 2018

 

 

26. Oktober 2017

 

 

05. Juni 2017

 

 

04. April 2017

 

 

10. Dezember 2016

 

 

23. September 2016

 

 

Hunde der Woche 

 

Carter (geb.ca.2016) ist einer unserer absoluten Notfälle. Er ist todünglücklich, denn er muss an der Kette leben, da er es schon mehr-fach geschafft hat auszubrechen. Im Tierheim zeigt er sich sonst eher als ruhiger Hund und ist mit seinen Artgenossen super verträglich. Aber besonders begeistert ist er von uns Menschen. Er ist sehr lieb und verschmust und geht gut an der Leine. Wer nimmt den lieben Rüden von der Kette und zeigt ihm wie schön das Hundeleben sein kann?

Er ist gechipt, geimpft und kastriert und würde so gerne schon auf den nächsten Transport hüpfen.

 

Alle guten Dinge sind drei!

Diesmal wollen wir auch einmal Samptfoten vorstellen: Die Katzenkinder Aida, Alan und Arthur

hatten großes Glück und durften Mitte August auf eine Pflegestelle in 61184 Karben reisen und dort ihr Leben so richtig beginnen. Sie sind alle drei herrlich verschieden und begeistern ihr Pflegefrauchen mit ihrer offenen, liebevollen Art. Da sie allerdings nicht für immer auf der Pflegestelle bleiben können, wünschen wir uns nun endlich ein Zuhause für die süßen Katzenkinder - Gerne als Trio oder als Katzen-pärchen.

Aida, Alan und Arthur sind geimpft, gechipt und kastriert und würden so gerne endlich in ihrem Für-Immer-Zuhause ankommen dürfen.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".