Harper (weibl., geb. ca. Februar 2012) - eine unkomplizierte Hündin

 

 

Juni 2018

 

Hallo wir 3 sind es, Otis, Murmel und Harper und wir wollten euch mal kurz erzählen wie gut es uns geht.

Mir, Murmel, geht es wieder super, ich muss nicht mehr niesen und meine Augen eitern auch nicht mehr. Am liebsten spiele ich mit Otis oder kuschel ganz doll mit meinen Menschen oder manchmal auch mit Harper (die Brust und der Bauch von denen sind aber auch bequem).

Ich, Otis, bin hier eher der kleine Unruhestifter, denn raufen und spielen ist meine Leidenschaft, egal um wie viel Uhr oder mit was und mit wem. Oft muss ich auch mal ganz schön schnell sein, wenn ich Harpers Kauknochen will.
Kuscheln mag ich schon auch, aber nur wenn ich es will, dafür gärtnere ich umso lieber am Balkon mit oder will mit putzen (das findet mein Frauchen manchmal gar nicht so lustig, aber ich will ja nur helfen ).

Ich, Harper, habe es als "große Schwester" gar nicht so leicht und  es ist manchmal ganz schön anstrengend, wie man lesen kann, aber trotzdem finde ich die beiden Katerchen ganz toll (außer Klauaktionen bei meinem Fressen). Letztens habe ich schon 4 Tage Urlaub gemacht bei einer Arbeitskollegin meines Frauchen. Ich glaube, mein Urlaub war besser als ihrer.

Schaut euch mal unsere Bilder an. Wir sind sehr glücklich und unsere Menschen auch.

Liebe Grüße aus Nürnberg

Otis, Murmel, Harper, Deborah und Jonas

 

 

29. Mai 2018

 

Harpers Familie hat Zuwachs bekommen. Die Katerchen Murmel und Otis sind eingezogen. Harper hat die beiden auch schon lieb gewonnen.

 

 23. März 2018

Hallo,
daheim ist Harper das blühende Leben und sie hat sich gut eingelebt.

Draußen ist sie noch ein wenig ängstlich, aber es hat sich alles wesentlich gebessert (war ja nie so schlecht). Freunde hat sie auch schon gefunden und außerdem liebt sie es, zu kuscheln.

Wir sind unendlich froh, einen Hund wie sie bei uns zu haben.

Liebe Grüße von uns allen

 

11. März 2018

 

Wir sind so glücklich… Nach der ersten Aufregung am Nachmittag und dem Kennenlernen war das erste mal Gassi gehen natürlich auch ganz spannend.

Die erste Mahlzeit (Nassfutter) war ratz fatz leer und hat super geschmeckt anscheinend, denn danach wurde die ganze Nacht im Hundebett neben unserem Bett geschlafen und alle Viere von sich gestreckt.

 

Heute früh hat Harper sich dann gleich mal ihren Fernseh-Schau-Platz auf dem Sofa ausgesucht und erkundet immer noch ganz gespannt neue Verstecke und Spielzeuge die herum liegen.

 

Liebe Grüße

   

 

9. März 2018

 

Nach lediglich einem knappen halben Jahr im Tierheim in Schumen hat Harper das Herz ihrer Adoptantin erobert! Es ist so weit und sie durfte die Reise in ihr neues, glückliches Leben antreten!

 

 

8. Februar 2018

 

 

21. Januar 2018

 

Die kleine Harper (No. 84) ist einfach nur ein süßer Schatz (geb. ca. Februar 2012)!

 

Mit einer Schulterhöhe von 36 cm gehört sie definitiv zu den kleinen Hunden im Tierheim in Schumen, in dem sie seit Herbst 2017 lebt. Über ihre Vorgeschichte wissen wir leider nichts, aber es könnte gut sein, dass sie schon einmal ein Zuhause hatte, da sie Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen ist.

 

Harper ist eine unglaublich fröhliche Hündin, die einen mit ihrer Lebensfreude richtig ansteckt! Egal wer in den Auslauf von Harper kommt – sie ist sehr offen und freut sich über jeden!

 

Sie hat ganz weiches, gold-braunes Fell und eine dezente Fellzeichnung im Gesicht. Wenn sie einen mit ihren schönen braunen Augen anguckt, fällt es schwer, sie nicht direkt mitzunehmen...

 

Harper hat allerdings eine kleine Fehlhaltung. Dies zeigt sich darin, dass sie ihr Köpfchen ein wenig schief hält. Dies beeinträchtigt sie aber in keinster Weise: Sie ist eine agile Hündin, die für jede Aktivität zu haben ist und sich sehr gerne bewegt. Dies sieht man auch sehr schön auf den Videos, die bei ihrem ersten Spaziergang aufgenommen wurden. Vor lauter Freude über die Abwechslung lief sie erst einmal im Kreis um die Gassigängerin herum und wusste gar nicht, wo sie zuerst schnuppern sollte. Als die erste Aufregung vorbei war, lief sie ganz toll an der Leine mit und schien dabei über das ganze Gesicht zu strahlen.

 

Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf kommt sie sehr gut zurecht und ist absolut sozialverträglich.

 

Es wäre so traurig, wenn eine Hündin wie Harper, die so unkompliziert und lieb ist, noch länger im Tierheim sitzen müsste. Sie würde sich mit Sicherheit sehr schnell in ihrem neuen Zuhause einleben und mit den neuen Situationen umgehen können.

 

Wer hat ein Plätzchen frei für die hübsche Hündin? Vielleicht hat sie ja Glück und darf noch während des kalten Winters in Bulgarien ausreisen.

 

Harper ist kastriert, gechipt und geimpft und sitzt erwartungsvoll auf ihrem Köfferchen.

 

 

31. Oktober 2017

 

 

Hunde der Woche 

 

Die kleine Kayla (geb. 2017) ist eine ganz bezaubernde und lebensfrohe Junghündin!

Sie ist noch sehr verspielt und absolut sozialverträglich. Wer möchte ihr zeigen, was das Leben noch alles tolles für sie bereit hält und mit ihr die Welt entdecken?

 

Fyn (geb. 2018) ist ein ganz knuffiges Kerlchen! 

Der kleine hat seine erste Impfung, mit vier Monaten dürfte er ausreisen und es wäre unglaublich schön, wenn er nicht im Tierheim groß werden müsste. Auch eine Pflegestelle würde helfen!

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".