Otis (männl., geb. ca. Juli 2017) - hat sich zu einem prächtigen Kater entwickelt

 

 

 

22. November 2020

 

Hallo Gabi, uns geht's allen gut.

 

Otis wurden vor einiger Zeit fast alle Zähne gezogen wegen einer Entzündung, die nicht behandelbar war. Jetzt lutscht er halt alle ab statt zu zwicken.

 

Murmel ist das größte Kuschelmonster, das es gibt und komplett gesund.

 

Harper hat seit drei Monaten mit einer Blasenentzündung zu kämpfen mit häufigen Arztbesuchen. Schmerzen hat sie keine, aber die Tabletten sind jeden Tag ein Kampf (wir müssen uns dauernd neue Methoden zum Überlisten einfallen lassen).

 

Außerdem bauen wir um, neuer Boden (der wesentlich tierfreundlicher ist), andere Liegeflächen, viel Naturmaterialien und und und. Wir haben schon einiges geschafft, aber noch viel vor.

Wir hoffen euch geht es soweit auch gut?

 

Liebe Grüße

Deborah, Jonas und natürlich von allen 3 Rackern

 

 

16. September 2018

 

Wir wollten uns nur mal wieder melden und zeigen wie gut es uns geht.
Am liebsten liegen wir am Balkon wie man sieht in den Bildern, kuscheln oder liegen alle zusammen.

Wir hatten jetzt auch noch eine Woche im Urlaub den Billy (Hund von der Mama da), das war natürlich nochmal ein großes Erlebnis.

Liebe Grüße aus Nürnberg
Deborah, Jonas, Murmel, Otis und Harper

 

 

Juni 2018

 

Hallo wir 3 sind es, Otis, Murmel und Harper und wir wollten euch mal kurz erzählen wie gut es uns geht.

Mir, Murmel, geht es wieder super, ich muss nicht mehr niesen und meine Augen eitern auch nicht mehr. Am liebsten spiele ich mit Otis oder kuschel ganz doll mit meinen Menschen oder manchmal auch mit Harper (die Brust und der Bauch von denen sind aber auch bequem).

Ich, Otis, bin hier eher der kleine Unruhestifter, denn raufen und spielen ist meine Leidenschaft, egal um wie viel Uhr oder mit was und mit wem. Oft muss ich auch mal ganz schön schnell sein, wenn ich Harpers Kauknochen will.
Kuscheln mag ich schon auch, aber nur wenn ich es will, dafür gärtnere ich umso lieber am Balkon mit oder will mit putzen (das findet mein Frauchen manchmal gar nicht so lustig, aber ich will ja nur helfen ).

Ich, Harper, habe es als "große Schwester" gar nicht so leicht und  es ist manchmal ganz schön anstrengend, wie man lesen kann, aber trotzdem finde ich die beiden Katerchen ganz toll (außer Klauaktionen bei meinem Fressen). Letztens habe ich schon 4 Tage Urlaub gemacht bei einer Arbeitskollegin meines Frauchen. Ich glaube, mein Urlaub war besser als ihrer.

Schaut euch mal unsere Bilder an. Wir sind sehr glücklich und unsere Menschen auch.

Liebe Grüße aus Nürnberg

Otis, Murmel, Harper, Deborah und Jonas

 

 

29. Mai 2018

 

Murmel und Otis waren etwas "verschnupft" nach ihrer Ankunft. Jetzt aber geht es ihnen schon viel besser. 

Sie kuscheln ganz viel und fressen Gott sei dank gut (zugenommen haben sie auch schon).
Und von Harper ebenfalls ganz liebe Grüße. Sie hat die beiden auch schon lieb gewonnen.

28. April 2018

 

Otis und Murmel haben das Tierheim in Schumen verlassen und sind gemeinsam auf ihre Endstelle nach Deutschland gezogen.

 

Die beiden Kater teilen ihr neues Zuhause nun mit Harper, die auch aus dem Tierheim Schumen kommt.

 

 

 

10. April 2018

 

Otis (geb. ca. im Juli 2017) lebt nun schon ein paar Monate im Tierheim in Schumen. Er hat sich von einem kleinen zerrupften Katerchen in einen hübschen, stattlichen Kater mit glänzendem Fell entwickelt.

 

Im Tierheim lebt er friedlich mit den anderen Katzen zusammen und kuschelt gerne mit ihnen. Anfangs ist er in einer ihm fremden Umgebung zurückhaltend, so auch, als er zusammen mit den anderen Katzen in das eigentliche Katzenzimmer umgesetzt wurde.

 

Er hat ein eher ruhiges Wesen und braucht etwas Zeit, um sich in seiner neuen Umgebung einzugewöhnen. Helfen würde ihm dabei sicherlich ein Freund, an dem er sich orientieren kann.

 

Otis ist gechipt, geimpft, kastriert und negativ auf FIV und FeLV getestet. 

 

 

29. März 2018

 

 

20. März 2018

 

 

18. März 2018

 

 

16. März 2018

 

 

26. Januar 2018

 

Otis wurde gestern kastriert.

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Jenna wartet mittlerweile im Tierheim so lange wie kein anderer Hund auf ihr eigenes Zuhause und wir haben das Gefühl, dass sie im letzten Jahr die Hoffnung etwas aufgegeben hat. Die große Hündin ist sehr menschenbezogen und genießt jede Aufmerksamkeit von uns. Wir wünschen uns für Jenna standfeste Menschen, die ihr geduldig und liebevoll die Welt außerhalb des Tierheims zeigen. Wir sind uns sicher, dass Jenna dann noch einmal so richtig aufleben würde...

 

Hilde sucht Menschen mit einem großen Herzen. In einer komplizierten OP wurde der lieben, agilen Hündin eine Schwellung am Hals entfernt und der Befund ist leider ungewiss. Zu traurig wäre es, wenn unsere süße, wilde Hilde deshalb ihre restliche Lebenszeit im Tierheim fristen müsste. Die liebe Hündin ist bewegungsfreudig und immer gut drauf und sucht auf diesem Wege verständnisvolle Menschen, die ihren Lebensweg mit ihr teilen möchten...

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.