Brenda (weibl., geb. ca. Juni 2016) - ist ein echtes Schätzchen

 

21. Juli 2021

 

Liebe Gabi,

 

wir wollten dir Updates zu Mina (ehemals Brenda), die 2018 vermittelt wurde, schicken.

Es geht der Prinzessin super. Sie ist gesund und glücklich. Sie kuschelt nicht, aber will immer in der Nähe sein. Sie spielt mit uns gerne und bekommt täglich viele Streicheleinheiten. Sie ist sehr stur (als ehemalige Straßenhündin hat sie immer eine Meinung) aber wir haben mit Geduld eine Art Kommunikation entwickelt – an der Leine und beim Füttern. Sie liebt bestimmte Menschen wie ihre „Oma“ und „Opa“ sehr, und lustigerweise einen Nachbar/Freund, der bis zur Begegnung mit ihr Angst vor Hunden hatte. Sie rastet bei ihm immer komplett aus! Aber für Fremde hat sie keine Geduld.

In Berlin hatte sie fast jedes Wochenende Spaß im Grunewald und täglich die Möglichkeit, mit Artgenossen im Park zu spielen. Dann sind wir nach Leipzig umgezogen. Wir haben gemeinsam tolle Ecken entdeckt. Die Stadt ist sehr grün und hat viele Hundewiesen. Sie hat aber zusätzlich immer (leider) neben der Hundewiese im hohen Gras gespielt (Video). Wir sind vor kurzem nach Essen umgezogen. Sie findet Essen super und die Stadt ist sehr hundefreundlich. Wir wohnen direkt am Wald (extra für die Mina ausgesucht) und laufen täglich mehrere Stunden da.

 

Erst nach einem Jahr konnten wir sagen, dass sie endlich komplett angekommen ist. Sie hatte eine tolle Persönlichkeit entwickelt. Sie ist nicht so verfressen und eigentlich leider sehr wählerisch geworden. Sie liebt immer noch ihre Kuscheltiere. Wir sind ein bisschen enttäuscht, dass wir sie so gut erzogen haben – sie klaut keine Socken mehr aus dem Wäschekorb, was eigentlich am Anfang sehr lustig war 😃 Sie klettert sehr gern! Im Harz sowie in der Schweiz hatten wir ein bisschen Angst, aber ganz steile Abhänge findet sie super und sie rennt wie eine Bergziege hoch und runter. Zum Glück haben wir eine „Laufbahn“ in der Nähe, die nicht gefährlich ist und ihr trotzdem gefällt (Video).

 

Wir sind sehr dankbar für eure Arbeit und wir freuen uns täglich, dass Mina ein Zuhause bei uns gefunden hat.

 

 

11. Oktober 2018

 

Liebe Gabi,

 

die Mina (Brenda) ist seit 4 Monaten bei uns in Berlin. Es geht der kleinen Maus super! Wir wollten uns bei dir nochmal bedanken. Wir tun alles, damit Mina bei uns ein gutes und gesundes Leben hat.

Sie ist mit Giardien angekommen, aber ist jetzt gesund. Sie hatte auch Haarausfall und Schuppen, aber jetzt glänzt ihr Fell. Sie hat auch 1,5 Kilo zugenommen und sieht niedlich aus, weil sie jetzt Fettröllchen am Nacken hat!

 

Unsere Kleine spielt so gern und läuft schon super ohne Leine - im Wald, am Strand oder im Park. Sie hat ihre Kumpels aus unserer Gegend, mit denen sie täglich spielt. Sie bellt immer noch beim Alleinbleiben und deswegen hat sie eine Hundesitterin, die selber eine Hündin hat. Die sind jetzt beste Freundinnen und spielen tagsüber ohne Pause! Die Sitterin muss die zwei trennen, damit die zumindest eine Mittagspause machen.

 

Sie liebt es auch mit uns zu spielen und gestreichelt zu werden. Die Mina hat was zu sagen, nicht nur wenn sie wach ist. Sie rennt, schnarcht, bellt, und wedelt im Schlaf mit dem Schwanz! Es ist sehr niedlich… auch wenn wir in der Nacht davon wach werden ;)

Anbei sind ein paar Fotos von unserem ersten Sommer. Wir sind sehr dankbar für deine Hilfe, dieses Hundemädchen zu finden.
Liebe Grüße
Megan und Manuel

 

Juli 2018

 

Liebe Gabi,

natürlich läuft alles noch prima. Mina hat große Fortschritte in der letzten Woche gemacht. Treppen, Fahrstuhl und allein Bleiben ist alles nicht so wild. Aber natürlich haben wir auch Verhaltensweisen, an denen wir arbeiten müssen. An der Leine gehen, das muss sie bald verstehen, bedeutet Sport und Spaß, nicht nach Futter zu suchen! Beim Betteln am Tisch ist sie aber auch schon etwas ruhiger. Eine Bindung ist aber auf jeden Fall schon da. :)

Sie liebt es, mit uns zu spielen. Es macht ihr viel Freude… das und die Wohnung vor Bienen zu schützen!

Liebe Grüße
Megan und Manuel

 

17. Juni 2018

 

Brenda -jetzt Mina- ist wohlbehalten in ihrem neuen Zuhause angekommen!

 

Liebe Gabi,

alles gut bei uns! Mina ist ganz lieb und macht alles sehr brav. Wir mussten zwei mal mit ihr in der Nacht rausgehen, aber war gar nicht so schlimm. Wir kamen sehr spät zu Hause an und es war ein bisschen schwierig, zur Ruhe zu kommen. Sie hat (noch) nicht in die Wohnung gemacht! Ihr teures Bett bleibt tagsüber leer, weil sie unseren Teppich mag (aber sie hat gestern Abend schon das Bett entdeckt und fand es sehr bequem). Treppen waren am Anfang sehr schwierig, aber sie macht auch brav mit - keine 24 Stunden später lernte sie es, fast ohne Leckerlies :)
Ängstlich ist sie gar nicht (sie hat ein Bad, Bürsten, Waschmaschine und Staubsagen problemlos überlebt!). Sie spielt sehr gern mit einem Kuscheltier und mit uns, aber Ball findet sie doof. Außerdem zieht sie gar nicht und läuft prima an der Leine.
Wir müssen leider versuchen, sie ein bisschen in der Wohnung zu ignorieren, damit sie ihre Ruhe findet. Sonst folgt sie uns und wedelt die ganze Zeit mit dem süßen Schwanz. Sie schläft zum ersten Mal jetzt seit gestern Abend! Die Pfoten bewegen sich im tollen Traum. Aber sobald ich mich bewege… fängt sie wieder mit dem Schwanzwedeln an!
Übrigens das Bild von ihr im Bett mit dem Kuscheltier habe ich um 4 Uhr morgens gemacht, als sie damit gespielt hat und mit dem Schwanz gewedelt. Sie wollte ihren ersten tollen Tag in Berlin schon beginnen :) 
Vielen, vielen Dank für alles! Wir freuen uns sehr, dass alles so gut geklappt hat! 
Liebe Grüße
Megan, Manuel, und Mina (Brenda)
P.S.   Die E-Mail ist jetzt zu Ende und nachdem wir nochmal raus gegangen sind, hat sie ihr Bett wieder entdeckt. Sie hat ihre Ruhe in der Wohnung gefunden und ist endlich zu Hause!

 

13. April 2018

 

Brenda (geb. ca. im Juni 2016) ist eine grazile, schwarz-weiße Schönheit, die jedem gegenüber einfach nur freundlich ist. Sie hat überwiegend schwarzes und erstaunlich glänzendes Fell, eine weiße Brust und weiße Beine. Wenn sie etwas Interessantes wittert, stellt sie ihre süßen Spitzohren auf und guckt aufgeregt in der Gegend herum.

 

Brenda kam vor kurzem ins Tierheim in Schumen, um dort kastriert zu werden. Eigentlich sollte sie nur zur Kastration bleiben und dann wieder zurück auf die Straße gesetzt werden. Da sie aber so lieb und extrem menschenbezogen ist, haben wir sie für die Vermittlung im Tierheim beihalten. Vielleicht hat Brenda Glück und sie muss nicht lange dort bleiben!

 

Dies wäre Brenda wirklich sehr zu wünschen, denn sie hatte bisher mit Sicherheit kein schönes Leben. Auf der Straße zu leben heißt für die Hunde, sich jeden Tag durchzukämpfen und vor allem auf ständiger Nahrungssuche zu sein. Und das leider oft erfolglos. Brenda war viel zu dünn als sie ins Tierheim kam und muss auch jetzt noch dringend ein paar Kilos zunehmen.

 

Vermutlich hatte Brenda erst vor einiger Zeit Junge und ihre Zitzen und ihr Bäuchlein sehen auch so aus, als ob sie schon einige Male trächtig war. Wo ihre Jungen sind und ob sie überhaupt noch leben, wissen wir nicht. Für eine Mutter muss es furchtbar sein, ihre Welpen ohne ein ruhiges, warmes und geschütztes Plätzchen aufziehen zu müssen.

 

Glücklicherweise scheint sie mit Menschen keine sehr negativen Erfahrungen gemacht zu haben, denn sie ist Menschen gegenüber sehr offen und freut sich wahnsinnig über jeden Kontakt zu ihnen. Sie steht die ganze Zeit am Zaun ihres Auslaufs und winselt nach menschlichem Kontakt. Es tut uns so leid, das mit ansehen zu müssen.

 

Kürzlich haben wir Brenda zu ihrem ersten Spaziergang mitgenommen und es hat ihr riesigen Spaß gemacht! Immer wieder ist sie vor Freude über die Bewegung an der Leine galoppiert und ist fröhlich herumgetänzelt. Sie ist direkt auf einen kleinen Sandhügel gestiegen, der auf der Straße aufgeschüttet war.

 

Wir sind uns sicher, dass Brenda sich aufgrund ihres unkomplizierten Wesens sehr schnell in ihrem neuen Leben einfinden wird und für alle Aktivitäten offen ist! Sie könnte bestimmt auch zu einer Familie mit Kindern.

 

Mit den anderen Hunden im Auslauf versteht sie sich sehr gut und ist absolut sozialverträglich. Brenda ist gechipt, geimpft und kastriert und sitzt ungeduldig auf ihrem gepackten Köfferchen.

 

 

31. März 2018

 

 

20. März 2018

 

Brenda nach der Kastration im Aufwachraum... 

 

16. März 2018

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Norma ist unglücklich im Tierheim. Ihre Halter waren gestorben und so wurde sie mit ihren Welpen im Tierheim abgegeben. Die Kleinen sind schon vermittelt, aber Norma wartet noch auf ihr ruhiges Zuhause.

 

 

Whity verbringt schon sein ganzes Leben im Tierheim. Das ist viel zu lange. Wir können nicht verstehen, dass dieser tolle Hund immer unentdeckt blieb. Er ist freundlich, sozial und einfach ein feiner Kerl.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".