Jamila (weibl., geb. ca. Ende April 2017) - unser süßes Katzenmädchen

 

 

Februar 2018

 

Hallo Frau Flückiger,

 

anbei zunächst ein paar schöne Fotos der beiden Mietzen.

 

Ich finde, dass Archie schon große Fortschritte gemacht hat. Er kommt jeden Abend zum Kuscheln und versteckt sich auch nicht mehr, außer es kommt Besuch, den er nicht kennt.

 

Leckereien frisst er auch aus der Hand. Ich denke, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis ich ihn anfassen kann/darf.

 

Peppels geht es sehr gut. Sie ist sehr zutraulich und anhänglich und will am besten den ganzen Tag kuscheln (machmal nervt das auch).  :-)

 

 

VG Sven

 

November 2017

 

Ich habe die beiden Katzen schon gleich zu Beginn umbenannt. Aus Qarim wurde Archie und Jamila heißt jetzt Peppels. 

Mit den Katzenohren wird es besser. War letzte Woche mit den beiden nochmal beim Arzt und sie befinden sich auf der Zielgeraden. Des Weiteren wurde bei Peppels die Kastration durchgeführt. Auch wenn es gemein ist, finde ich es sehr amüsant, wie die kleine mit der Manschette (oder wie ich es gerne nenne: dem Lampenschirm) durch die Gegend läuft.  :-)

 

In Sachen Zutraulichkeit machen Archie und ich kleine Fortschritte. Leider habe ich mittlerweile die Vermutung, dass Peppels ihn daran hindert näheren Kontakt mit mir aufzunehmen. Als Beispiel lässt sich hier anbringen, dass sie ihn häufig von der Couch verjagt, wenn sie und ich darauf sitzen. Zudem zeigt sie auch in alltäglichen Situationen eine sehr hohe Präsenz und verlangt viel Aufmerksamkeit. Habe jetzt begonnen mit Archie gezielt zu spielen. Peppels muss in dieser Zeit leider immer den Raum verlassen, was ihr gar nicht passt. Ich hoffe, sie benötigt noch eine Weile, um die Funktionsweise einer Türklinke zu verstehen. Ran hängen tut sie sich zumindest schon :)

 

Liebe Grüße

 

Sven B.

Oktober 2017

 

Hallo Frau Flückiger,

 

den Katzen geht es meiner Meinung nach ganz gut. Ich war letzte Woche mit den beiden beim Tierarzt, da sie unter Durchfall leiden und Milben in den Ohren haben. Mit dem Durchfall ist es auch schon besser geworden, die beiden bekommen jetzt spezielles darmregulierendes Futter.

 

Qarim kommt auch immer mehr aus sich raus. Wenn nur ich zu Hause bin und keinen Besuch habe, versteckt er sich nicht mehr und rennt auch nicht immer weg, wenn ich aufstehe. Zudem spielt er auch immer fleißig mit Jamila und mir, was ich sehr schön finde. 

Nur anfassen lässt er sich noch nicht, aber wir nähern uns nach und nach an.

 

Die Milben werden auch behandelt. Jamila hat die Behandlung beim Arzt tapfer über sich ergehen lassen, Qarim hingegen hat sich sehr gesträubt, so dass er noch keine direkte Behandlung im Ohr bekommen hat. In drei Wochen haben wir wieder einen Termin. 

 

Viele Grüße

 

Sven B.  

 

4. September 2017

 

 

2. September 2017

 

Jamila und Qarim haben Bulgarien gestern verlassen und sind heute gemeinsam in ihr erstes richtiges Zuhause gezogen!

 

 

16. August 2017

 

 

27. Juli 2017

 

Jamila ist arabisch und heißt "die Schöne". Sie wurde etwa Ende April 2017 geboren und Anfang Juni gemeinsam mit ihrer Mama auf der Straße eingefangen und zur Kastration ins Tierheim gebracht. Die liebe Katzenmutter ist wieder an ihrem Platz, denn dort wird sie von tierlieben Menschen gefüttert und findet im kalten Winter sogar ein warmes Plätzchen.

 

Gleichzeitig mit den beiden wurde auch Qarim eingefangen. Es wäre schön, wenn die beiden Katzenkinder gemeinsam ein Zuhause finden würden.

 

Sie ist ein ganz normales und aktives junges Kätzchen, dass unbedingt einen schönen Spielpatz braucht, wie es sich Katzenkinder wünschen, und Menschen, die viel Zeit haben und bereit sind, anfangs ihre zerbrechlichen Dinge auch mal in sicheren Kisten zu verstauen. 

 

Ein Tierheim ist nicht der richtige Ort und es fehlt an Zeit, um sich ausreichend mit den Kätzchen zu beschäftigen.  Jamila ist gechipt, geimpft, aufgrund ihres jungen Alters jedoch noch nicht kastriert.

 

 

24. Juli 2017

 

 

29. Juni 2017

 

 

13. Juni 2017

 

 

10. Juni 2017

 

 

 

 

8. Juni 2017

 

Nun sind die beiden erst einmal im Tierheim. Sie sitzen noch separat von den anderen Katzen, wenn sie aber gesund sind, dürfen sie bald ins Katzenzimmer.

 

7. Juni 2017

 

 

Notfall der Woche 

 

Letti, unsere so liebe und sanfte Hündin, sucht dringend ein Zuhause. Sie ist vollkommen erblindet und sollte das Tierheim so bald wie möglich verlassen!

 

 

Henry würde so gerne dem Stress im Tierheim entkommen und ein eigenes, weiches Körbchen haben.

Wer gibt diesem bescheidenen Senior die Chance, endlich auch mal die schönen Seiten eines Hundelebens kennenzulernen?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".