Wendy (weibl., geb. ca. Juli 2022) - ist ein ganz liebenswertes, reizendes Hundemädchen

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

14. Januar 2023

 

Unser niedliches Hundekind Wendy verzaubert wohl jeden, der sie sieht. Unsere Tierheimleiterin Zlatina beschreibt sie als sehr süß, sanft und offen. Sie springt fröhlich durch den Auslauf, wenn zweibeiniger Besuch kommt und freut sich wie Bolle.

 

Dabei hatte die zarte Wendy keinen guten Start ins Leben. Geboren wurde sie etwa im August 2022, wo enzieht sich unserer Kenntnis. Wir kennen ihren Lebensweg erst ab dem Punkt, als sie als winziges Würmchen mit wenigen Wochen mutterseelenallein ins Tierheim in Schumen kam. Und da saß sie dann ganz verloren in der vollen Futterschüssel – von nun an bekam sie wenigstens immer ausreichend zu essen und medizinische Versorgung.

 

Sie teilt den Auslauf mit Willow, Winston und Jamila und ist mit den dreien auch aufgewachsen. Das Quartett versteht sich gut und lebt harmonisch zusammen.

 

Was Wendy fehlt ist mehr Kontakt zum Menschen, diesen vermisst sie sehr. Und die so wichtigen Reize und Erfahrungen, die kleine Hunde außerhalb eines Tierheims machen sollten, konnte sie leider nicht machen. So ist es nicht verwunderlich, dass sie bei ihrem ersten Ausflug vor das Tierheim noch schüchtern und etwas überfordert war. Sie sollte an Halsband und Leine und auch an das Leben draußen gewöhnt werden. Es ist wichtig, den Hunden die Zeit zu geben, die sie dafür benötigen. Manche rennen einfach drauf los, andere sind verunsichert, was völlig normal ist.

 

Das Leben in einem Haus kennt Wendy nicht, aber sie wird sich bestimmt schnell einfinden. Sie muss noch viel lernen, aber wir denken, sie wird eine gute Schülerin sein. Wichtig ist in jedem Fall, dass sie auch nach einer Vermittlung regelmäßig Kontakt mit anderen Hunden hat, da sie so gut sozialisiert ist und wir den Umgang mit Hunden nicht ersetzen können.

 

Wendy ist gechipt, geimpft und wird vor ihrer Ausreise noch kastriert. Für die Ausreise bereit ist sie im März 2023.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere niedliche Wendy haben, füllen Sie bitte unseren Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

6. Januar 2023

 

 

9. Oktober 2022

 

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

Die süße Ferry ist die letzte von vier Schwestern, die noch im Tierheim wartet. Wir wünschen ihr so sehr, dass auch sie bald nach Deutschland ausreisen darf!

 

Unsere sehr anhängliche Lory sucht DRINGEND ein Zuhause, denn sie leidet im Tierheim. Sie möchte gern mehr Zeit an der Seite ihres Menschen verbringen!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".