Taigo (männl., geb. ca. Januar 2022) - junger Sonnenschein bringt Leben ins Haus

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

18. - 21. September 2022

 

 

21. August 2022

 

Sie wünschen sich einen Hund, der Ihnen Freude bereitet? Da sind Sie bei dem jungen Taigo genau an der richtigen Adresse. Schon sein Blick scheint zu sagen: „Schön, dass du da bist! Was machen wir denn heute?“ Haben Sie Ideen, was Sie mir ihm unternehmen könnten? Er ist für alles offen.

 

Aber erst einmal braucht er ein bisschen Starthilfe. Denn das Leben hat es nicht direkt gut mit ihm gemeint. Er wurde Ende März zusammen mit seiner Schwester Tigra in der Hundeklappe des Tierheims in Dobrich abgeladen. Das bedeutet, dass beide ihre ersten Lebensmonate im Tierheim verbracht haben und noch nicht viel kennenlernen konnten. 

 

Im neuen Zuhause gibt es für Taigo (geb. ca. Januar 2022) also viel Neues. Eigentlich wird alles für ihn unbekanntes Terrain sein. Sein großes Plus: Er ist offen und neugierig und wird sich leicht einfinden. Geduld ist aber trotzdem gefragt, um den kleinen Schmuser an Alltäglichkeiten zu gewöhnen. Angefangen bei dem Leben im Haus bzw. einer Wohnung, über die unterschiedlichen Geräusche, die unser Alltag mit sich bringt bis hin zum Tragen von Halsband und Leine ist alles Neuland für den hübschen Caramello. Für erste Erfolge lässt er sich gerne mit vielen Streicheleinheiten belohnen und natürlich mit kleinen Hundeleckerchen. Beides wird ihm gut gefallen.

 

Das Abitur hat er bereits im Umgang mit anderen Hunden. Da macht ihm keiner so schnell was vor. Er ist freundlich, zurückhaltend, sehr gut mit seinen Artgenossen sozialisiert und kennt die Hundesprache aus dem Effeff. Vorbildlich! Es würde ihm gut tun, wenn Sie mit ihm eine Hundeschule besuchen würden, in der er neue Hundefreundschaften knüpfen kann und Sie beide Unterstützung bei den ersten Schritten als Mensch-Hund-Team bekommen. Neben Erziehungskursen gibt es viele andere Angebote, die beiden Seiten viel Spaß machen können und gleichzeitig die Bindung stärken. Taigo wäre bestimmt mit Feuereifer dabei.

 

Im Umgang mit Menschen ist er zauberhaft. Er genießt die Streicheinheiten der Pfleger:innen sehr, schiebt sich sanft zwischen den anderen durch, um auch genug davon abzubekommen. Seine kleine weiße Brust lädt geradezu dazu ein, ihn hier zu kraulen. Seine weißen Pfötchen sind passend gefärbt und eine winzige weiße Spitze an seiner Rute ergänzt das Farbspiel harmonisch.

 

Es gibt wirklich keinen Grund, den sechs Monate alten Rüden nicht zu mögen und es würde ihm gut tun, neue Erfahrungen mit seinen neuen Menschen zu machen. Derzeit beschränkt sich sein Erlebnisradius auf das Tierheim. Sind Sie bereit, dass ein hübscher Sonnenschein Ihr Leben bereichert? Dann würde Taigo gut zu Ihnen passen. Gechipt, geimpft und kastriert wartet er auf Sie – bereit für gemeinsame Abenteuer.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unseren hübschen Taigo haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

13. August 2022

 

 

13. Juli 2022

 

 

2. Juli 2022

 

 

27. Mai 2022

 

 

6. - 7. Mai 2022

 

 

24. April 2022

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

"Notfelle" der Woche

 

Lala war als Welpe ziemlich vorsichtig, hat sich aber toll entwickelt und geht jetzt von sich aus in Kontakt mit uns. Ihr größter Weihnachtswunsch ist ein eigenes, liebevolles Zuhause in ruhiger Wohngegend!

 

Fyna ist zu einem unserer Notfälle geworden, weil sie versucht, aus ihrem Auslauf zu klettern. Das ist in einem großen Tierheim sehr gefährlich. Wir hoffen, dass sie schnell ausreisen und das Leben in Deutschland kennenlernen darf! 

 

Katze Minu sucht ein neues Zuhause, da ihre Familie auswandern wird. Sie ist es gewohnt, Freigang zu haben und ist gern mit Herrchen, Frauchen und den Hunden kleine Runden Gassi mitgelaufen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".