Sarabi (weibl., geb. ca. März 2021) - hat ein helles Köpfchen und möchte gefördert werden

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

6. September 2021

 

Unsere niedliche und hübsche Sarabi wird ganz bestimmt wieder gaaanz viele Herzen höher schlagen lassen und erobern. Wir sind jetzt schon gespannt, ob wir der Flut der Anfragen gerecht werden können. 

 

Sarabi, die ungefähr im März 2021 geboren wurde, kam mit ihren Schwestern Sierra und Selassie schon im Welpenalter ins Tierheim in Schumen. Sie ist mit 36 cm Schulterhöhe die kleinste des Trios. Sie wird zwar noch ein wenig wachsen, aber das bleibt überschaubar.

 

Die drei haben ihre ersten Lebensmonate glücklicherweise gut überstanden, sind wohlgenährt und quicklebendig. Sarabi ist sehr aktiv, hat ein helles Köpfchen und möchte unbedingt im neuen Zuhause gefördert werden. Wir merken das bereits im Tierheim, aber Förderung und Auslastung, egal, in welcher Form, sind hier leider nicht möglich. Und so wird sich die Zeit mit Spielen vertrieben. Sarabi teilt den Auslauf mit ihren Schwestern und vier weiteren jungen Hunden. Sie ist sehr gut sozialisiert.

 

Beim ersten Versuch lief sie schon gut an der Leine mit. Das ist aber noch ausbaufähig und muss trainiert werden. Was ebenfalls trainiert werden muss, ist das Leben in einem "modernen Hausstand". Auch an Außenreize sollte sie geduldig herangeführt werden. Sarabi fängt quasi bei Null an, da sie und ihre Schwestern in den ersten so wichtigen Lebensmonaten im Tierheim isoliert lebten und nichts außer ihrer kleinen Welt kennenlernen konnten.

Uns Menschen gegenüber ist sie sehr offen und wenn man ihr Sicherheit und Zeit gibt, wird sie all das von der Pike auf lernen.

 

Sarabi ist gechipt, geimpft und wird in Kürze kastriert. Damit ist der Weg für die Reise in ein glückliches Leben, bestehend aus vielen Abenteuern, geebnet.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere süße Sarabi haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

28. August 2021

 

 

27. August 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Norma ist unglücklich im Tierheim. Ihre Halter waren gestorben und so wurde sie mit ihren Welpen im Tierheim abgegeben. Die Kleinen sind schon vermittelt, aber Norma wartet noch auf ihr ruhiges Zuhause.

 

 

Whity verbringt schon sein ganzes Leben im Tierheim. Das ist viel zu lange. Wir können nicht verstehen, dass dieser tolle Hund immer unentdeckt blieb. Er ist freundlich, sozial und einfach ein feiner Kerl.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".