Ralfi (männl., geb. ca. Oktober 2021) -

 

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

* * *

 

30. Juni 2022

 

Ralfi (geb. ca. Oktober 2021) ist einer von diesen unkomplizierten, kleinen Mischlingen und wurde trotzdem Anfang Mai im Tierheim Dobrich in der Hundeklappe abgeladen. Nicht nur völlig unverständlich, weil er einen aus seinen treuen Hundeaugen zuckersüß anschaut. Seine helle Maske unterstreicht diesen dackelartigen Blick zusätzlich. Und doch hatte er letztendlich Glück im Unglück und kann jetzt genau Sie um den Finger wickeln.

 

Aber einen Moment noch – junge Hunde bedeuten natürlich auch eine Menge Arbeit. Ralfi ist bisher nur das Leben im Tierheim gewohnt und braucht ein bisschen Zeit, um zum Beispiel stubenrein zu werden. Er ist clever und wird hier bestimmt schnell Fortschritte machen. 

 

Alltagsgeräusche wie das Klingeln des Handys oder lautes Klappern in der Küche können ihn anfangs noch ängstigen. Auch das Leben im öffentlichen Raum mit Fahrrädern, Autos und Lkws ist ihm fremd. Er sollte geduldig und schrittweise an alles Neue herangeführt werden.

 

Belohnt werden Sie dafür mit grenzenloser Liebe. Ralfi ist auch fremden Menschen gegenüber offen und aufgeschlossen. Bei der Aussicht auf Streicheleinheiten möchte er nicht hinten anstehen. Nein, lieber nach vorne in die erste Reihe. Er schmiegt sein kleines Köpfchen aktiv in die Hand und macht es einem wirklich schwer wieder aufzuhören. Nicht zuletzt, weil sein kurzes Fell ganz seidig-weich ist. Gegen einen Platz auf Ihrem Schoß hätte er sicher auch nichts einzuwenden. Da er klein bleiben wird, passt er da auch auf lange Sicht gut hin.

 

Aber Ralfi ist nicht nur menschenbezogen, auch seinen Artgenossen kann er einiges abgewinnen. Er ist gut sozialisiert und lebt in Dobrich in einer Gruppe mit anderen kurzbeinigen Hunden zusammen. Kein Thema für den kleinen Charmeur. Im neuen Zuhause wäre es wichtig, dass er auch weiterhin Kontakt zu seinesgleichen bekommt. Viele Hundeschulen bieten Spielstunden für junge Hunde an und auch bei sogenannten Erziehungskursen gibt es in der Regel die Möglichkeit, die Akteure im Anschluss noch etwas toben zu lassen. Ganz sicher lernen Sie hier andere Hundemenschen kennen, mit denen Sie sich auch sonst mal verabreden und zusammen eine Runde spazieren gehen können. Viele neue Möglichkeiten für Ralfi und Sie. Hat er sich schon in ihr Herz geschlichen? Ausreisefertig ist er jedenfalls und wartet gechipt, geimpft und kastriert auf seine Interessenten. Wie wärs!?!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unseren süßen Ralfi haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

23. Mai 2022

 

 

6. - 8. Mai 2022

 

 

4. Mai 2022

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Rudolf wurde mit 14 Jahren im Tierheim zurückgelassen. Er hat dort sehr gelitten und befindet sich nun auf einer Pflegestelle. Rudolf sucht dringend nach einem liebevollen Seniorenruhesitz mit ausgiebigen Kuscheleinheiten!

 

Otis sucht ganz dringend ein Zuhause oder eine neue  Pflegestelle, da die Katze im Haushalt sehr leidet und sich immer mehr zurückzieht. Wenn Sie Otis - und damit auch der lieben Katze - helfen können, melden Sie sich bei uns!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".