Naya (weibl., geb. ca. Oktober 2021) - das letzte Drittel der N-Schwestern, auch sehr hübsch, aber etwas pflegeleichter. :-)

 

6. Juli 2023

 

 

5. Juli 2023

 

 

27. April 2023

 

Naya ist die letzte von vier Geschwistern, die immer noch geduldig in Schumen im Tierheim auf die große Veränderung ihres Lebens wartet. Ihre Geschwister Nessi, Nubia und Neo hatten Glück und wurden bereits adoptiert. Sie konnten dem Tierheim Adieu sagen. Wir hoffen, dass auch Naya in Kürze das Glück winkt, denn ein Jahr warten und hoffen ist echt genug.

 

Naya wurde ungefähr im Oktober 2021 geboren. Sie ist eine kleinere kompakte Hündin, sehr aufgeschlossen, offen und freundlich. Sie mag uns Menschen sehr und vermisst den regelmäßigen Kontakt.

 

Naya ist aktiv und hat viel Energie und ist im Tierheim natürlich überhaupt nicht ausgelastet. Sie sollte endlich ihren hündischen Anlagen gemäß gefordert und gefördert werden und ein Leben führen, das die deutschen Fifis in der Regel genießen. :-)

 

Wir haben Naya extra von Dobrich nach Schumen verlegt, damit wir sie dort besser auf die Ausreise vorbereiten können. So war sie schon zum ersten Mal an Halsband und Leine draußen und konnte den Bereich vor dem Tierheim erkunden. Sie hat den kleinen Ausflug tapfer gemeistert und ihre Sache für das erste Mal gut gemacht. Sie wird ihren Geschwistern nacheifern und alles lernen, was sie für ihr neues Leben so braucht. Natürlich kennt sie noch nichts außer ihrer kleinen Tierheimwelt; für den Neustart sehen wir sie eher im ländlichen Raum. Die Familie sollte viel Geduld haben, gerade am Anfang, und ihr die Zeit geben, die sie für eine Eingewöhnung braucht. Die Geduld wird sich auszahlen. Es gibt nichts Schöneres als zu erleben, wie Naya sich step by step zu einem selbstbewussten und fröhlichen Hund entwickelt.

 

Naya ist verträglich mit ihren Artgenossen, denn sie lebt in Gruppenhaltung. Es gibt aber auch welche, die sie nicht so gern mag und dann kann sie auch etwas zickig sein. Aber - es geht den Hunden wie uns. Wir mögen ja auch nicht jede Nase.

 

Klare Regeln und Grenzen sowie eine souveräne Führung sind wichtig für alle Hunde, aber das werden Sie sicher wissen. Natürlich beraten wir Sie vor der Vermittlung, geben gerne unsere Erfahrungen an Sie weiter und auch nach Nayas Einzug helfen wir immer gerne weiter.

Naya ist gechipt, geimpft, kastriert und bereit für die große Veränderung in ihrem bisher eher tristen und eintönigen Leben. Es ist uns ein Leichtes, ihr einen Fahrschein zu lösen. 

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere süße Naya haben, füllen Sie bitte unseren Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

14. März 2023

 

 

13. März 2023

 

 

10. Oktober 2022

 

 

20. - 21. September 2022

 

 

19. September 2022

 

 

12. Juli 2022

 

Unsere kleine Naya (geb. ca. Oktober 2021) und ihre Geschwister wurden, wie die meisten Welpen, die ihren Weg ins Tierheim in Dobrich finden, am 3. Mai einfach in der Hundeklappe entsorgt. Von der Mutter keine Spur, so konnte sie auch nicht kastriert werden und wird in der nächsten Saison wahrscheinlich wieder Junge gebären. Es ist uns unbegreiflich, wie die Menschen so ignorant sein können und die Mutter nicht gleich kastrieren lassen, zumal bekannt ist, dass es im Tierheim ein kostenloses Kastrationsprogramm gibt.

 

Wenigstens kam Naya nicht alleine, sondern zusammen mit ihren Schwestern Nessi, Nubia und ihrem Bruder Neo ins Tierheim. Der kleine Neo wurde vor Ort adoptiert, die drei Schwestern warten noch auf ihre Chance. Vermutlich wird Naya eher klein bleiben, könnte aber auch noch mal einen Wachstumsschub hinlegen und mittelgroß werden.

 

Auf dem Video sieht man, dass Naya sich gut in der Hundegruppe bewegt und sehr gut verträglich mit ihren Artgenossen ist. Der Kontakt zu gleichaltrigen Hunden ist für die Sozialsierung der jungen Kerlchen so wichtig.

 

Wir müssen davon ausgehen, dass Naya und ihre Geschwister in ihren ersten Lebensmonaten auf einem Hof gehalten wurden, mit ziemlicher Sicherheit nicht liebevoll in einer Wohnung. Denn dann hätte man sie nicht einfach lieblos abgeladen. Insofern hat sie noch nichts kennengelernt und wird in einem Zuhause bei Null anfangen. Sie wird noch nicht stubenrein sein, kann noch nicht alleine bleiben, kennt noch keine Grundkommandos. Das Laufen an Geschirr und Leine wird sie lernen müssen und sich an neue Eindrücke und Geräusche gewöhnen. Das ist sehr viel für einen jungen Hund, aber wenn man ihr mit Einfühlungsvermögen und Geduld begegnet, wird Naya alles lernen. Wichtig ist aber auch Klarheit in der Erziehung, denn junge Hunde testen gern ihre Grenzen aus. Von Anfang an sollte Naya liebevoll, aber konsequent gezeigt bekommen, wo diese Grenzen sind.

 

Die junge Hündin ist gechipt, geimpft und wird in Kürze kastriert. Wir hoffen, dass das Intermezzo im Tierheim ein sehr kurzes sein wird und dass sie schon bald ihr klitzekleines Reiseköfferchen packen wird und im Transporter gen Deutschland sitzt!

 

 

2. - 4. Juli 2022

 

 

23. Mai 2022

 

 

4. - 7. Mai 2022

 

 

Notfelle der Woche

 

Die süße Viola wartet sehnsüchtig darauf, entdeckt zu werden!

 

 

Unser hübscher Timber musste leider seine ersten Lebensmonate im Tierheim verbringen. Wir wünschen ihm, dass er bald seine Familie findet!

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".