Edi und Fredi (männl., geb. ca. Mai 2014) - sechseinhalb lange Jahre im Tierheim...

 

Edi und Fredi haben Paten gefunden. Vielen Dank dafür!

 

22. März 2021

 

 

21. März 2021

 

 

19. März 2021

 

 

17. März 2021

 

Edi und Fredi (geb. ca. Mai 2014) haben ein trauriges Schicksal. Mit nur wenigen Wochen kamen sie als klitzekleine Würmchen schon ins Tierheim in Dobrich, die ersten Bilder liegen uns vom 1. Juli 2014 vor. Es ist unglaublich, aber die beiden Brüder verbringen bald sieben lange Jahre im Tierheim!

 

Es ist nun an der Zeit – und uns eine Herzensangelegenheit – dass Edi und Fredi ENDLICH IHR Zuhause finden und das Tierheim sowie ihr Geburtsland für immer hinter sich lassen dürfen! 

 

Nach Angaben der Tierheim-Mitarbeiter sollen die beiden ein enges Verhältnis miteinander haben, weshalb wir uns wünschen, dass sie ein großes Herz erweichen, das Platz für Edi und Fredi findet! Groß sind sie nicht, und da, wo ein kleines Hundekörbchen hinpasst, ist bestimmt auch Platz für ein zweites!

 

Edi und Fredi verhalten sich Menschen gegenüber noch sehr zurückhaltend, sie konnten nie eine enge Bindung zu einer Bezugsperson aufbauen. In einem großen Tierheim bleibt für den einzelnen Hund leider nicht viel Zeit – und der Kontakt ist ganz besonders für junge Hunde enorm wichtig.

 

Umso mehr haben es Edi und Fredi verdient, Liebe und Geborgenheit erfahren zu dürfen! Man muss aber davon ausgehen, dass man hier wirklich bei Null anfängt. Außerhalb ihrer kleinen Welt, der des Tierheimgeländes, haben sie nie etwas kennengelernt.

 

Sie werden in Kürze in das Tierheim in Schumen umziehen und dort Schritt für Schritt an ein neues Leben gewöhnt werden. Als erstes sollen sie lernen, an Halsband und Leine zu laufen und einen kleinen Flecken der Welt außerhalb des Zauns zu erkunden. 

 

Unsere Erfahung hat uns oft gezeigt, dass auch „ältere“ Hunde noch viel lernen – und sich auch an die Bequemlichkeit eines Lebens in einem modernen Haushalt gewöhnen. Sicherlich wird es einige Zeit brauchen, bis sie wirklich ankommen und Vertrauen fassen, aber jeder Schritt nach vorne wird ein kleiner Erfolg sein! Möchten Sie Edi und Fredi dabei an die Pfote nehmen?

 

Beide Hunde sind kastriert, gechipt und geimpft. Sie wären im April ausreisebereit!

 

Wenn Sie Interesse an diesen beiden armen Schätzen haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

13. März 2021

 

 

22. Februar 2021

 

 

27. Oktober 2020

 

Edi

 

Fredi

 

1. Juli 2014

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Dringend: Purita hatte großes Glück und durfte vor wenigen Monaten nach Deutschland reisen. Die clevere Hündin bringt viel Lernbereitschaft mit und genießt den intensiven Kontakt zum Menschen sehr. Leider musste Purita ihr Zuhause wieder verlassen und wartet nun in einer Pension auf hundeerfahrene Menschen, die ihr mit konsequenter Führung die aufregende Welt zeigen.

 

Jonah wartet nun schon eine ganze Weile auf seiner Pflegestelle auf seine Menschen. Er braucht hundeerfahrene Bezugspersonen, die ihn liebevoll und ruhig, souverän führen, damit er die Sicherheit bekommt, die er so dringend benötigt.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.